Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LEBEN MIT DER KRANKHEIT DIABETES Von Melanie, Jacqueline, Julia und Melek.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LEBEN MIT DER KRANKHEIT DIABETES Von Melanie, Jacqueline, Julia und Melek."—  Präsentation transkript:

1 LEBEN MIT DER KRANKHEIT DIABETES Von Melanie, Jacqueline, Julia und Melek

2 Inhaltsverzeichnis Typ 1-Diabetes Typ 1-Diabetes Wie kann man Diabetes Typ-1 bekämpfen? Wie kann man Diabetes Typ-1 bekämpfen? Interview mit einem 19 - Jährigen Interview mit einem 19 - Jährigen Typ 2-Diabetes Typ 2-Diabetes Wie kann man Diabetes Typ-2 bekämpfen? Wie kann man Diabetes Typ-2 bekämpfen? Interview mit einer 79 - Jähriger Interview mit einer 79 - Jähriger Unterschiede zwischen Diabetes Typ 1-2 Unterschiede zwischen Diabetes Typ 1-2 Schwangerschaftsdiabetes Schwangerschaftsdiabetes Diabetes Selbsttest Diabetes Selbsttest

3 Typ- 1- Diabetes Typ-1-Diabetes wird durch den absoluten Mangel am Hormon Insulin verursacht. Meistens beginnt die Erkrankung schon im Kindes- und Jugendalter, aber auch im fortgeschrittenen Alter kann sich Typ-1- Diabetes entwickeln.

4 Wie kann man Diabetes Typ -1 bekämpfen? Die Krankheit ist derzeit noch nicht heilbar, lässt sich aber gut mit Insulin behandeln. Allerdings müssen sich die Patienten mit Insulin spritzen. Die Krankheit ist derzeit noch nicht heilbar, lässt sich aber gut mit Insulin behandeln. Allerdings müssen sich die Patienten mit Insulin spritzen.

5 Interview mit einem 19 - Jährigen 1.Welchen Typ hast du? Typ-1 Typ-1 2. Wie hast du es bekommen? Weis ich nicht, eines Tages war es da. Weis ich nicht, eines Tages war es da. 3. Wie bist du damit umgegangen wo du erfahren hast das du Diabetes hast? Ich glaube ich war recht gelassen, ich wusste ja wegen meinem Vetter, dass es halb so schlimm ist und man ein ganz normales Leben führen kann. Ich glaube ich war recht gelassen, ich wusste ja wegen meinem Vetter, dass es halb so schlimm ist und man ein ganz normales Leben führen kann. 4. Was müsst du für Arznei einnehmen dafür? Ich muss mir Insulin in den Bauch spritzen. Ich muss mir Insulin in den Bauch spritzen. 5. Wie oft musst du dich spritzen? Immer vor dem essen und vor dem ins Bett gehen. Immer vor dem essen und vor dem ins Bett gehen. 6. Wie gehen deine Freunde damit um? Ach, ganz lässig. Viele, die mich kennen lernen und es spätern erfahren, dass ich Diabetes hab, wollten es erst nicht glauben. Ach, ganz lässig. Viele, die mich kennen lernen und es spätern erfahren, dass ich Diabetes hab, wollten es erst nicht glauben. 7.Hast du deine Ernährung umstellen müssen? Nein, eigentlich nicht. Ich sollte halt nicht so viel Süßes essen. Aber das sollte ja keiner. Nein, eigentlich nicht. Ich sollte halt nicht so viel Süßes essen. Aber das sollte ja keiner.

6 Typ- 2- Diabetes Der Blutzuckerspiegel ist erhöht und der Körper kann Kohlenhydrate wie Zucker nur ungenügend verwerten. Früher wurde Diabetes Typ-2 als nicht insulinabhängiger Diabetes oder als Altersdiabetes bezeichnet. Heutzutage findet diese Form des Typs auch bei übergewichtigen Kindern und Jugendlichen. Rund 95% der Diabeteserkrankungen in Deutschland sind dem Typ-2 zugeordnet. Der Blutzuckerspiegel ist erhöht und der Körper kann Kohlenhydrate wie Zucker nur ungenügend verwerten. Früher wurde Diabetes Typ-2 als nicht insulinabhängiger Diabetes oder als Altersdiabetes bezeichnet. Heutzutage findet diese Form des Typs auch bei übergewichtigen Kindern und Jugendlichen. Rund 95% der Diabeteserkrankungen in Deutschland sind dem Typ-2 zugeordnet.

7 Wie kann man Diabetes Typ -2 bekämpfen? 1. Bewegung und Ernährung: Die wichtigste Therapiebausteine sind regelmäßig Bewegung und normales Gewicht. 1. Bewegung und Ernährung: Die wichtigste Therapiebausteine sind regelmäßig Bewegung und normales Gewicht. 2. Medikamente: Helfen Allgemeinmaßnahmen nicht 2. Medikamente: Helfen Allgemeinmaßnahmen nicht

8 Interview mit einer 79 - Jähriger 1.Welchen Typ von Diabetes haben Sie? Ich habe den Typ-2 Diabetes. Ich habe den Typ-2 Diabetes. 2.Was für Medikamente müssen Sie einnehme? Ich muss eine Tablette nehmen morgens und abends, jeden Tag. Ich muss eine Tablette nehmen morgens und abends, jeden Tag. 3.Hat sich an ihrer Ernährung was geändert? Ja, ich muss am Tag fünfmal essen aber wenig. Zum Frühstück zwei Scheiben Brot. Ja, ich muss am Tag fünfmal essen aber wenig. Zum Frühstück zwei Scheiben Brot. 4.Müssen Sie sich Spritzen? Nein, ich muss mich nicht spritzen. Nein, ich muss mich nicht spritzen. 5.Dürfen Sie was Süßes essen? Ja, aber sehr wenig am Tag. Ja, aber sehr wenig am Tag.

9 Typ 1 Typ 2 Beginn der Symptome: meist Schleichend Plötzlich Alter bei Beginn: meist jung meist älter Gewicht: oft schlank fast immer übergewichtig Insulin zur Therapie notwendig: Immer In einigen Fällen bei fortgeschrittener Erkrankung UrsacheAutoimmunität Falsche Ernährung und Bewegungsmangel Unterschiede zwischen Diabetes Typ 1 und 2

10 Schwangerschaftsdiabetes ( Gestationsdiates) Schwangerschaftsdiabetes tritt während der Schwangerschaft auf und verschwindet dann wieder. Schwangerschaftsdiabetes tritt während der Schwangerschaft auf und verschwindet dann wieder. Es zählt zu den häufigsten Schwangerschaftsbegleitenden Krankheiten. Es zählt zu den häufigsten Schwangerschaftsbegleitenden Krankheiten. 9% der Frauen, die während einer Schwangerschaft an dieser Form des Diabetes leiden, entwickeln in den folgenden Jahren einen Typ-2- Diabetes. 9% der Frauen, die während einer Schwangerschaft an dieser Form des Diabetes leiden, entwickeln in den folgenden Jahren einen Typ-2- Diabetes. Wird für das Kind gefährlich. Wird für das Kind gefährlich.

11 Diabetes - Selbsttest AlterPunkte < 45 Jahre 0 45 – > 65 Jahre 4 WEITER

12 Body – Mass – Index (BMI) < – 30 1 > 30 3 WEITER

13 Taillenumfang ( mit Bandmaß) MännerPunkteFrauenPunkte < 94 cm 0 <80 cm cm cm 1 >1023>88cm3 WEITER

14 Treiben Sie Sport, oder betätigen Sie sich an den meisten Tagen mehr als 30 Minuten körperlich Ja0Nein2 WEITER

15 Wie oft essen Sie Obst und Gemüse? Jeden Tag 0 Nicht jeden Tag 1 WEITER

16 Haben Sie jemals Tabletten für den Blutdruck eingenommen? Ja2Nein0 WEITER

17 Hat Ihnen jemals ein Arzt gesagt, dass Sie einen erhöhten Blutzucker haben (etwa bei einer Untersuchung, während einer Krankheit oder einer Schwangerschaf)? Ja5Nein0 WEITER

18 Ist bei einem Verwandten Diabetes diagnostiziert worden? Nein0 Ja: Großvater, Tante, Onkel, Cousin, aber nicht Ehepartner 3 Ja: Vater, Mutter, Geschwister oder Kinder 5 WEITER

19 Auswertung < 7 - gering leicht erhöht erhöht hoch > 20 - sehr hoch


Herunterladen ppt "LEBEN MIT DER KRANKHEIT DIABETES Von Melanie, Jacqueline, Julia und Melek."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen