Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007."—  Präsentation transkript:

1 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Gonadotrope Achse: Androgen-Defizienz/Altern? Somatotrope Achse: GH-Therapie? Kalzium-Haushalt: Osteoporose – Neue Therapien? Thyreotrope Achse: Schilddrüse – Behandeln oder Warten? Diabesitas: Neue Entwicklungen?

2 Stewart P. N Engl J Med 2006;355: Altersabhängige Testosteron (oben) und DHEA-Spiegel (unten)

3 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Nair et al., N Engl J Med 2006, 355:1647 Placebo-kontrollierte, randomisierte, doppelblinde Studie über 2-Jahre: 29 Männer DHEA, 27 testosteron, 31 Placebo; Frauen: 27 DHEA, 30 Plazebo Durchschnittsalter: 68 – 70, BMI niedrige Testosteron- (Männer) u. DHEA-S-Spiegel (Männer u. Frauen) Endokrinologie Update 2007 Gonadotrope Achse: Androgen-Defizienz/Altern?

4 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Gonadotrope Achse: Androgen-Defizienz/Altern? Endpunkte: Aerobe Kapazität: physical performance Body composition: Fettanteil BMD: Osteodensitometrie Glucose tolerance: Insulin, Glukose-Spiegel Lebensqualität: Fragebögen: (HSQ, SF-36)

5

6 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Clinical Guideline Endocrine Society 2006: Androgenmangel Clinical Pearls Bei Männern: A: Testosteron-Spiegel nur bei Symptomen u. Befunden der Androgen-Defizienz B: Wiederholte Messung des Gesamt-Testosterons am Morgen durch zuverlässigen Assay (Lipid-Chromatographie/Massenspektrometrie) nur wenn A und B auffällig: Therapie indiziert (falls keine Kontraindikationen: z. B. PSA > 3ng/ml) Endokrinologie Update 2007 Gonadotrope Achse: Androgen-Defizienz/Altern?

7 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Clinical Guideline Endocrine Society 2006: Androgenmangel Bei Frauen: Androgen-Defizienz derzeit keine Diagnose derzeit keine Androgen-Langzeit-Therapie bei Frauen Endokrinologie Update 2007 Gonadotrope Achse: Androgen-Defizienz/Altern?

8 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie I: unter hochkalorischer Diät (60%Fettanteil) bei Mäusen Lebensverlängerung Baur et al., 2006 Nature 444, 337–342 II: unter einer Hochfett-Diät bei Mäusen Schutz vor Übergewicht und Diabetes Lagouge et al., 2006 Cell 127: Endokrinologie Update 2007 Gonadotrope Achse: Androgen-Defizienz/Altern? 1 Glas Rotwein: 0,3% der Resveratrol-Menge, die in Studie I verfüttert wurde Resveratrol (Polyphenol roter Trauben bzw. von Rotwein)

9 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Cell, 2006 Endokrinologie Update 2007 Gonadotrope Achse: Androgen-Defizienz/Altern?

10 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Somatotrope Achse: GH-Therapie? Clinical Pearls Diagnose Wachstumhormonmangel: bei IGF-1-Normwerten nicht ausgeschlossen, dynamische Testung erforderlich niedrige IGF-1-Spiegel machen Diagnose wahrscheinlich (cave: z. b. Katabolismus, Leberinsuffizienz) Clinical Guideline Endocrine Society 2006: Wachstumshormonmangel

11 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Somatotrope Achse: GH-Therapie? Clinical Guideline Endocrine Society 2006: Wachstumshormonmangel Clinical Pearls Therapie Wachstumhormonmangel: Adäquate Wachstumhormongabe nützlich für Körperzusammensetzung Skelettsystem Lebensqualität Mortalität? Kontraindikationen: Tumore; Kontrollen: 1- bis 2-Monatsintervalle (Diabetes?)

12 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie RUTH (Raloxifen Use for The Heart) trial: N Engl J Med, 2006;355:125 > postmenopausale Frauen: Raloxifen (Evista®) über >5 Jahre prim. Endpunkte: Tod (kardiovaskulär), MI, Einweisung wegen ACS, invasiver Brustkrebs Endokrinologie Update 2007 Kalzium-Haushalt: Osteoporose – Neue Therapien?

13

14 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Kalzium-Haushalt: Osteoporose – Neue Therapien? RUTH (Raloxifen Use for The Heart) trial: N Engl J Med, 2006;355:125 Ergebnisse: keine Unterschiede: Death from coronary causes, nonfatal MI, or Hospitalization for an ACS other than MI 44% geringeres Brustkrebsrisiko Reduktion von Wirbelkörperfrakturen Mortalität u. Schlaganfall-Risiko insgesamt nicht erhöht, aber: tödlicher Schlaganfall u. venöse thrombembolische Ergeignisse

15 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Kalzium-Haushalt: Osteoporose – Neue Therapien? Guidelines Updated: North American Menopause Society (NAMS) Dachverband Osteologie (DVO) Clinical Pearls Diagnose: DXA für alle >65 Biochemische Marker keine Routine Daten zu kosteneffektivem Vorgehen z. A. sekundärer Ursachen begrenzt

16 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Kalzium-Haushalt: Osteoporose – Neue Therapien? Clinical Pearls Therapie: Indikation: T-Wert <= - 2,5 bzw ,5 plus 1 RF allgemein: Ca- und Vit.-D-Haushalt einstellen, weight-bearing exercise

17 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Kalzium-Haushalt: Osteoporose – Neue Therapien? Clinical Pearls Medikamentöse Therapie: Bevorzugung einer spezifischen medikamentösen Therapie? Bisphosphonate first-line SERM für jüngere Frauen/höheres WS-Fraktur-Risiko (vs. Hüfte) Teriparatid (Forsteo®) für hohes Frakturrisiko (einschl. T-Wert <-3,0) Strontium Ranelat (Protelos®) HET (Östrogen ± Progesteron) nach genauer Abwägung Calcitonin nicht first line wegen schwacher Effekte Kontrolluntersuchungen: engmaschig, nach 2 Jahren ggf. Whl. Von DXA

18 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Thyreotrope Achse: Schilddrüse – Behandeln oder Warten? Schilddrüsenerkrankungen: hohe Prävalenz: z. B. bis 10% ältere Menschen, postpartum TPO-Antikörper in Schwangerschaft bei Euthyreose: Thyroxin-Gabe von 50µg: senkt Fehlgeburtenrate (von 13,8 auf 3,5%) senkt Frühgeburtenrate (von 22,4 auf 7%) (Negro et al., J Clin Endocrinol Metab 2006; 91:2587)

19 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Thyreotrope Achse: Schilddrüse – Behandeln oder Warten? subklinische Hyper-/Hypothyreose: eher behandeln TSH-Zielbereich irrelevant

20 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Anstieg von Schilddrüsenkarzinomhäufigkeit: insbesondere häufigere Diagnose von papillären Karzinome (Inzidenz von 2,7 auf 7,7/ ) etwa die Hälfte davon 1cm oder kleiner (Davies L et al., JAMA 2006; 295:2164) Retrospektive Studie bei 230 Patienten: 11% aller (22% von biopsierten) Knoten, inzidentell im CT aufgefallen: maligne Auffälligkeiten in > 95% auch in Sonographie erkennbar CT kann nicht gut zwischen maligne und benigne diskriminieren (Shetty SK et al., Am J Roentgenol 2006; 187:1349) Endokrinologie Update 2007 Thyreotrope Achse: Schilddrüse – Behandeln oder Warten?

21 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Diabesitas - Neue Entwicklungen?

22 Nathan D. N Engl J Med 2007;356:

23 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Gonadotrope Achse: Androgen-Defizienz/Altern? Testosteron/DHEA-Therapie bei gesunden älteren Menschen ohne signifikante Effekte Androgen-Defizienz bei der Frau derzeit keine Diagnose beim Mann Substitution nur bei auffälliger Symptomatik/Klinik u. eindeutig pathologischer Laborchemie Endokrinologie Update 2007 Zusammenfassung - Clinical Pearls

24 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Somatotrope Achse: GH-Therapie? Diagnose des GH-Mangels stützt sich hauptsächlich auf dynamische Tests GH-Substitution bei diagnostisch gesichertem Mangel und nach Ausschluß von KI ratsam Endokrinologie Update 2007 Zusammenfassung - Clinical Pearls

25 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Kalzium-Haushalt: Osteoporose – Neue Therapien? Medikamentöse Therapieoptionen werden zahlreicher SERM schützen vor Brustkrebs, aber erhöhen evtl. Risiko thromboembolischer Ereignisse HET (Östrogene ± Progesteron) u. Calcitonin keine Erstoption Endokrinologie Update 2007 Zusammenfassung - Clinical Pearls

26 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Thyreotrope Achse: Schilddrüse – Behandeln oder Warten? auf Schilddrüsenfunktionsstörungen routinemäßig achten bei TPO-AK-Positivität ggf. Thyroxin-Medikation initiieren subklinische Funktionsstörungen: Leitfrage: Warum NICHT behandeln? Schilddrüsen-Inzidentalome bedürfen weiterer Abklärung Endokrinologie Update 2007 Zusammenfassung - Clinical Pearls

27 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Zusammenfassung - Clinical Pearls Diabesitas: Neue Entwicklungen? Pharmakotherapeutisches Armamentarium wächst Kardiometaboliker eigene Spezies der nahen Zukunft?

28 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Zusammenfassung

29 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Clinical Pearls 2005 Armamentarium zur Behandlung (auch) des Diabetes wächst: GLP-1-Agonist Exenatid DPP-IV-Inhibitoren Vildagliptin, Liraglutid? Cannabis-Rezeptor-Antagonist Rimonabant Inhalatives Insulin Überprüfung wirksamer kardiovaskulärer Prävention durch antidiabetische Therapie muß auf Agenda ganz oben bleiben. Eine Entscheidung gegen Metformin bei T2DM muß sehr sorgfältig begründet werden. Bei Diabetes-Risiko: Antihypertensive Therapie mit ACE-Hemmern/ARB initial

30 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Nebenniere Praxisempfehlungen, Internationales Konsortium, Nature Clinical Practice Endocrinology & Metabolism 2007, 3:92 Unklar:

31 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Neue Medikamente: Rimonabant

32 Scheen et al., Lancet Nov 11;368(9548): , Rio-Diabetes

33 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007 Study Evaluating Rimonabant Efficacy In Drug-naive Diabetic Patients Serenade – International Diabetes Federation, Dezember 2006 Multizentrisch, randomisiert, kontrolliert, prospektiv: 6 Monate, 281 Pat. Primärer Endpunkt: HbA1c

34 (mean SEM) Placebo Rimonabant 20 mg Days in the study HbA 1c (%) - 0.3% ± ,2 -0,8 -0,6 -0,4 -0,2 0 BaselineD90D180LOCF - 0.8% ± 0.1 P = HbA1c Changes Rimonabant in Drug Naïve Type 2 Diabetes...The SERENADE Study *Excluding post rescue medication value ITT () ITT ( LOCF * )

35 % PlaceboRimonabant 20 mg n=140n=138 Dizziness Nausea Nasopharyngitis Upper respiratory tract infection Anxiety Depressed mood Headache *one patient could have more than one event Nebenwirkungen


Herunterladen ppt "UNIVERSITÄTSKLINIKUM Lübeck, Schleswig-Holstein NWDGIM 2007 PD Dr. J. Klein, Medizinische Klinik I, Endokrinologie/Diabetologie Endokrinologie Update 2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen