Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EVALUATION DES INTEL®-AUFBAUKURSES Ergebnisüberblick & Darstellung der Folgestudie Eva Häuptle Alexander Ganz Universität Augsburg, Medienpädagogik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EVALUATION DES INTEL®-AUFBAUKURSES Ergebnisüberblick & Darstellung der Folgestudie Eva Häuptle Alexander Ganz Universität Augsburg, Medienpädagogik."—  Präsentation transkript:

1 EVALUATION DES INTEL®-AUFBAUKURSES Ergebnisüberblick & Darstellung der Folgestudie Eva Häuptle Alexander Ganz Universität Augsburg, Medienpädagogik

2 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de Übersicht Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit

3 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de U NTERSUCHUNGSGEGENSTAND Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit I NT EL ® -A U FBAUKURS Teamlernen Online-Lernen Arbeitsbegleitendes Lernen versus externe Fortbildung und Transferprobleme bedarfsorientiert lernen, unmittelbar ausprobieren versus Lernen im Alleingang und Motivationsprobleme gegenseitig unterstützen, Erfahrungen austauschen Nutzung der digitalen Medienkomponente Flexibel auf aktuelle Informationen zugreifen, individualisiert lernen, sich vernetzen Neue Lernkultur Ziel: Förderung der Unterrichtsentwicklung

4 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de F ORSCHUNGSDESIGN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit E V ALUATIONSDESIGN Medienkompetenz Methodenkompetenz Evaluationskompetenz Teamkompetenz Aufbau von Kompetenzen Sinnvoller Medieneinsatz Offene Lehr-/ Lernkonzepte Innovative Unterrichtsideen Schülerinnen und Schüler Medienkompetenz Selbständigkeit Motivation Naturwiss. Interessen Akzeptanz Qualitätskonzept des Intel- Aufbaukurses Gestaltung von Unterricht Schulent- wicklung

5 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E RHEBUNGSDATEN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Abschlussevaluation bei der Zertifizierung ( ) über ausgefüllte Fragebögen Bundesweite Befragung der Mentoren (Sommer 2005) ca. 150 ausgefüllten Fragebögen Umfrage auf der Didacta (Februar 2006) ca. 500 Fragebögen (etwa 420 Lehrer und 70 Studierende) Erfassung länderspezifischer Rahmenbedingungen (Mai 2006) Es haben sich 14 Landesmentoren beteiligt Ergebnisse basieren auf vier Datenquellen

6 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de B ISHERIGE E RKENNTNISSE Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Zielgruppen- Herausforderung Einflussfaktoren auf Akzeptanz und Wirkungen Bewährung des Gesamtkonzepts Aber: Was passiert vor Ort?

7 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de Z IELE & F ORSCHUNGSDESIGN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Ziel: Analyse von Faktoren zur Nachhaltigkeit des Intel®-Aufbaukurses. Transfer des Gelernten Veränderung der Lernkultur Selbstreflexion, Selbstevaluation Unterrichtsentwicklung Austausch und Zusammenarbeit Hospitation, Co-Teaching, gem. Reflexion Personalentwicklung Einbindung in pädagogische Ziele/Schulentwicklung Schaffung förderlicher Rahmenbedingungen Unterstützung durch Schulleitung Organisationsentwicklung Fallanalysen: Ca. 4-6 Schulen in 4-6 Bundesländern (insg. ca. 24 Schulen) Mündliche Befragungen: Schulleitung + Schulmentor + Teilnehmer + Nicht-Teilnehmer Ebene Einzelschule (Wandel vor Ort) Vertikale Nachhaltigkeit

8 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de Z IELE & F ORSCHUNGSDESIGN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Verbreitung (Lehrer möglichst vieler Schulen) Langfristige Fortführung Konzepttransfer Rezeption und Berücksichtigung verschiedener Erfahrungen durch Evaluationsergebnisse Erfahrungstransfer Anpassung und Optimierung Einbindung in bildungspolitische Maßnahmen Etablierung von Standards Mündliche Befragungen von Landesmentoren und Regionalmentoren Gruppendiskussionen und (Telefon-)Interviews Ebene Schulsystem Horizontale Nachhaltigkeit Ziel: Analyse von Faktoren zur Nachhaltigkeit des Intel®-Aufbaukurses.

9 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Teilnahmegründe Wirkungen Unterrichtsentwicklung Schulentwicklung Block 1

10 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Teilnahmegründe Teilnehmer

11 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Teilnahmegründe Intrinsische Motivation: Neue Anreize für eigenen Unterricht Erfahrungen sammeln mit Einsatz digitaler Medien Teilnahme zudem beeinflusst von: Rahmenbedingungen der eigenen Schule Bildungspolitischen Vorgaben Teilnehmerprofil: Alter Geschlecht Erfahrung mit E-Learning

12 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de EFFEKTE DES AUFBAUKURSES:UNTERRICHTSGESTALTUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Anregungen zur Unterrichtsgestaltung Teilnehmer

13 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES : U NTERRICHTSGESTALTUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Wirkungen auf Unterrichtsentwicklung Anregungen zur Unterrichtsgestaltung und Ausprobieren neuer Unterrichtsformen Voraussetzung: Passende Themen Gesteigerter Einsatz digitaler Medien Voraussetzung: Selbstständigkeit der Schüler Erhöhte Schülermotivation Voraussetzung: Anreize durch Unterrichtsgestaltung, Technik, Bewertungsformen Individualisiertes Lernen Voraussetzung: Feedback, gezielte Aufgabenstellungen und Lernzielkontrolle Wandel der Lehrer-Schüler-Rolle Voraussetzung: Einlassen auf neue Rolle

14 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES : U NTERRICHTSGESTALTUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Medieneinsatz und Schülermotivation Teilnehmer

15 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES : U NTERRICHTSGESTALTUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Wirkungen auf Unterrichtsentwicklung Anregungen zur Unterrichtsgestaltung und Ausprobieren neuer Unterrichtsformen Voraussetzung: Passende Themen Gesteigerter Einsatz digitaler Medien Voraussetzung: Selbstständigkeit der Schüler Erhöhte Schülermotivation Voraussetzung: Anreize durch Unterrichtsgestaltung, Technik, Bewertungsformen Individualisiertes Lernen Voraussetzung: Feedback, gezielte Aufgabenstellungen und Lernzielkontrolle Wandel der Lehrer-Schüler-Rolle Voraussetzung: Einlassen auf neue Rolle

16 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES : U NTERRICHTSGESTALTUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Individualisiertes Lernen Konrektor

17 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES : U NTERRICHTSGESTALTUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Wirkungen auf Unterrichtsentwicklung Anregungen zur Unterrichtsgestaltung und Ausprobieren neuer Unterrichtsformen Voraussetzung: Passende Themen Gesteigerter Einsatz digitaler Medien Voraussetzung: Selbstständigkeit der Schüler Erhöhte Schülermotivation Voraussetzung: Anreize durch Unterrichtsgestaltung, Technik, Bewertungsformen Individualisiertes Lernen Voraussetzung: Feedback, gezielte Aufgabenstellungen und Lernzielkontrolle Wandel der Lehrer-Schüler-Rolle Voraussetzung: Einlassen auf neue Rolle

18 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES : U NTERRICHTSGESTALTUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Wandel der Lehrer-Schüler-Rolle Mentor

19 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES : U NTERRICHTSGESTALTUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Wandel der Lehrer-Schüler-Rolle Schüler

20 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES : U NTERRICHTSGESTALTUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Wirkungen auf Unterrichtsentwicklung Anregungen zur Unterrichtsgestaltung und Ausprobieren neuer Unterrichtsformen Voraussetzung: Passende Themen Gesteigerter Einsatz digitaler Medien Voraussetzung: Selbstständigkeit der Schüler Erhöhte Schülermotivation Voraussetzung: Anreize durch Unterrichtsgestaltung, Technik, Bewertungsformen Individualisiertes Lernen Voraussetzung: Feedback, gezielte Aufgabenstellungen und Lernzielkontrolle Wandel der Lehrer-Schüler-Rolle Voraussetzung: Einlassen auf neue Rolle

21 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de EFFEKTE DES AUFBAUKURSES:SCHULENTWICKLUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Anstoß zur Kooperation Mentor

22 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES : S CHULENTWICKLUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Anstoß zur Kooperation Schulleiter

23 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E FFEKTE DES A UFBAUKURSES : S CHULENTWICKLUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Wirkungen auf Schulentwicklung Anstoß zur Kooperation Anregung zu Partner- und Teamarbeit Anstoß zum gegenseitigen Austausch Fächerübergreifende Zusammenarbeit Sogar: Gegenseitige Hospitation Voraussetzung: Gemeinsame pädagogische Ziele Förderliche Strukturen Unterstützung durch Schulleitung

24 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Schulmentor Teamarbeit pädagogische Ziele und Schulleitung Rahmenbedingungen Block 2: Einflussfaktoren

25 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E INFLUSSFAKTOREN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Schulmentor: Implementation und Betreuung Mentor

26 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E INFLUSSFAKTOREN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Schulmentor: Implementation und Betreuung Schulleiter

27 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E INFLUSSFAKTOREN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Einflussfaktoren auf Zufriedenheit und Erfolg Schulmentor: Implementation und Betreuung Voraussetzung: spezifische Adaption und individuelle Ausrichtung Teamarbeit: Als Voraussetzung und Effekt Voraussetzung: gutes Schulklima Pädagogische Ziele und Unterstützung durch Schulleitung Voraussetzung: Medienkonzept, Bewusstsein der Schulleitung Rahmenbedingungen Dauer der Fortbildung, Zeit für offene Unterrichtsformen, Hohe Schülerzahlen, Technische Infrastruktur …

28 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E INFLUSSFAKTOREN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Teamarbeit Teilnehmer

29 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E INFLUSSFAKTOREN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Teamarbeit Teilnehmer

30 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E INFLUSSFAKTOREN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Einflussfaktoren auf Zufriedenheit und Erfolg Schulmentor: Implementation und Betreuung Voraussetzung: spezifische Adaption und individuelle Ausrichtung Teamarbeit: Als Voraussetzung und Effekt Voraussetzung: gutes Schulklima Pädagogische Ziele und Unterstützung durch Schulleitung Voraussetzung: Medienkonzept, Bewusstsein der Schulleitung Rahmenbedingungen Dauer der Fortbildung, Zeit für offene Unterrichtsformen, Hohe Schülerzahlen, Technische Infrastruktur …

31 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E INFLUSSFAKTOREN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Pädagogische Ziele und Schulleitung Teilnehmer

32 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E INFLUSSFAKTOREN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Pädagogische Ziele und Schulleitung Konrektor

33 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E INFLUSSFAKTOREN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Einflussfaktoren auf Zufriedenheit und Erfolg Schulmentor: Implementation und Betreuung Voraussetzung: spezifische Adaption und individuelle Ausrichtung Teamarbeit: Als Voraussetzung und Effekt Voraussetzung: gutes Schulklima Pädagogische Ziele und Unterstützung durch Schulleitung Voraussetzung: Medienkonzept, Bewusstsein der Schulleitung Rahmenbedingungen Dauer der Fortbildung, Zeit für offene Unterrichtsformen, Hohe Schülerzahlen, Technische Infrastruktur …

34 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de E INFLUSSFAKTOREN Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Einflussfaktoren auf Zufriedenheit und Erfolg Schulmentor: Implementation und Betreuung Voraussetzung: spezifische Adaption und individuelle Ausrichtung Teamarbeit: Als Voraussetzung und Effekt Voraussetzung: gutes Schulklima Pädagogische Ziele und Unterstützung durch Schulleitung Voraussetzung: Medienkonzept, Bewusstsein der Schulleitung Rahmenbedingungen Dauer der Fortbildung, Zeit für offene Unterrichtsformen, Hohe Schülerzahlen, Technische Infrastruktur …

35 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de Z USAMMENFASSUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Vorteile des Aufbaukurses Teilnehmer

36 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de Z USAMMENFASSUNG Quantitative EvaluationQualitative FolgestudieErgebnisseFazit Fazit & Ausblick Blended Learning-Konzept hat sich bewährt Arbeitsbegleitendes Lernen Teamlernen Online-Lernen Weitere Forschung Aktuelle Befunde, z. B. Verbesserung feststellbar Fortlaufende Online-Befragung Einbindung qualitativer Informationen Formative Evaluation von Neuerungen

37 Dr. Eva Häuptle & Alexander Ganz, medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


Herunterladen ppt "EVALUATION DES INTEL®-AUFBAUKURSES Ergebnisüberblick & Darstellung der Folgestudie Eva Häuptle Alexander Ganz Universität Augsburg, Medienpädagogik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen