Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex Ergebnisse & Erfahrungen aus dem MV Diflex.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex Ergebnisse & Erfahrungen aus dem MV Diflex."—  Präsentation transkript:

1 Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex Ergebnisse & Erfahrungen aus dem MV Diflex

2 Lenkungsgruppe Projektmanagement Bayern Individuellere Lernförderung durch differenzierte Lernangebote (IDEA) Hessen Regionalisierung, Team- und Schulentwicklung Rheinland-Pfalz Verzahnung von Aus- und Weiterbildung durch Lernmodule Wissenschaftliche Begleitung Konzeptentwicklung, Beratung, Evaluation, Transfer Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex Arbeitsschwerpunkte in Diflex

3 Lessons learned 1/10 Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex 1.DiFLEX hat gezeigt, dass es einen großen Bedarf an Differenzierung und Flexibilisierung aus Sicht der Lernenden, der Lehrenden sowie der Berufsbildenden Schulen gibt.

4 2.DiFLEX hat zur Entideologisierung der Moduldebatte beigetragen. Bei der Entwicklung der Module stand Subjektorientierung in den Zielen und in der Lerngestaltung im Vordergrund. Lessons learned 2/10 Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex

5 Kompetenzbereiche von Diflex-Modulen Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex IT- Technik- Sprach- Lern-

6 3.Offenheit des MV-Konzeptes sowie Eigenverantwortung der Akteure für die Zielsetzungen und die Gestaltung der Prozesse sind eine große Herausforderung. Sie führen zu Vielfalt und hoher pädagogischer Qualität der Angebote. mehr als 50 Module entwickelt und ca. 150 mal angeboten etwa Teilnehmer/-innen neue schulische Organisationsstrukturen und Zertifizierungskonzepte Lessons learned 3/10 Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex

7 Qualität von Modulen im Modellversuch Diflex OUTPUT PROZESSINPUT Arbeitsschritte : Indikatoren aushandeln & festlegen Evaluation (wer misst, wie wird gemessen, Umgang mit Ergebnissen) Entwicklung von Standards TRANSFER Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex

8 4.Eine äußerst hohe Anforderung stellt die Regionalisierung dar, d.h. die Verbesserung der regionalen Netzwerk-, Kooperations- und Dialogstrukturen. Sie ist weder in den Deutungen und Zielperspektiven der Akteure hinreichend verankert, noch gibt es bereits ausreichend erprobte Modelle und Implementationsstrategien, die gangbare Wege aufzeigen. Lessons learned 4/10 Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex

9 Lessons learned 5/10 Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex 5.Differenzierung, Flexibilisierung und Regionalisierung benötigen verlässliche, transparente und flexible Rahmenbedingungen. Neue ordnungspolitische Rahmenkonzepte betreffen u.a.: Umgang mit Ressourcen Arbeitszeit der Lehrenden Personalentwicklung in Schulen Zielvereinbarungen neue Qualitätssicherungsinstanzen.

10 Lessons learned 6/10 Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex 6.Wesentliche Elemente um die Offenheit, Vielfalt und Komplexität zu bewältigen, sind Strukturen und Arbeitsformen die: Orientierung geben ohne Vorschriften zu machen Kooperation und Erfahrungsaustausch ermöglichen Team- und Schulentwicklungsprozesse fördern.

11 Lessons learned 7/10 Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex 7.Offenheit, Vielfalt und Komplexität erfordern von allen Beteiligten Initiative und Mut, sich auf Situationen mit ungewissem Ausgang und ein prozessorientiertes Vorgehen einzulassen. Ein Pingpong-Spiel, bei dem die Einen auf die Bereitstellung von Ressourcen und die Anderen auf die Initiative der Gegenseite warten, führt zu rasendem Stillstand.

12 Lessons learned 8/10 Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex 8.Die neue Modellversuchgeneration stellt neue Anforderungen an die wissenschaftliche Begleitung: Beteiligung mit ihren Kompetenzen an Zielfindungs-, Konkretisierungs- und Aushandlungsprozessen Entwicklung von handhabbaren Modellen z.B. der Modulentwicklung, der Prozessgestaltung und Qualitätssicherung Stärkere Orientierung auf Prozessbegleitung.

13 Lessons learned 9/10 Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex 9.Das Konzept des Verbundmodellversuchs hat sich bewährt. Es bietet: eine größere Vielfalt an Erfahrungen & Ideen mehr Möglichkeiten für Synergien bessere Transferchancen eine größere Nachhaltigkeit.

14 Lessons learned 10/10 Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex 10.Modellversuche entwickeln durch die Arbeit an den Zielen, den Produkten und Prozessen eine eigene Identität und Kultur! So können die Akteure produktiv, erfolgreich und nicht zuletzt: subjektiv befriedigend arbeiten.


Herunterladen ppt "Wissenschaftliche Begleitung im Modellversuch Diflex Ergebnisse & Erfahrungen aus dem MV Diflex."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen