Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Christine Markert – Dez. 69 – Sachgebiet Dorfentwicklung www.brd.nrw.de Förderung der Umnutzung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Christine Markert – Dez. 69 – Sachgebiet Dorfentwicklung www.brd.nrw.de Förderung der Umnutzung."—  Präsentation transkript:

1 Christine Markert – Dez. 69 – Sachgebiet Dorfentwicklung Förderung der Umnutzung

2 2Seite Förderung der Umnutzung Fördermöglichkeiten in der Region Förderbausteineohne ILEKmit ILEK (Lippe-Issel und Niederrheinaue) Erhalt ländlicher Bausubstanz keine Förderung 20% Umnutzung (flächendeckend mit gleichem Fördersatz) zu Mietwohnungen 10% max zu sonstigen Zwecken % (je nach Einkommen) max

3 3Seite Förderung der Umnutzung Umnutzung - Was wird gefördert? Umnutzung bestehender land- oder forstwirtschaftlicher Bausubstanz für Wohn-, Handels-, Gewerbe-, Dienstleistungs-, kulturelle, öffentliche oder gemeinschaftliche Zwecke zur Sicherung eines Zusatzeinkommens neben der Landwirtschaft. Der Kreativität und Ihrem Einfallsreichtum sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Ideen reichen vom Hofladen, dem Gesellschaftsraum, dem Architektenbüro, über die Schreinerwerkstatt und Heuhotel bis zur Wellnessfarm!

4 4Seite Förderung der Umnutzung Förderung ist nur in Orten bis Einwohner möglich Das umzunutzende Gebäude muss erhaltenswert sein. Das bauliche Ergebnis der Umnutzung muss ortsbildverträglich sein. Bei der Umnutzung zu Wohnzwecken darf die Wohnung nicht durch den Antragsteller selbst genutzt werden. Mit der Fertigstellung der Umnutzung darf nicht unmittelbar die Aufgabe der landwirtschaftlichen Tätigkeit verbunden sein. Soll auch die Diversifizierung gefördert werden, müssen beide Anträge gleichzeitig gestellt werden! aktive Landwirte (auch im Nebenerwerb) mit einem Einkommen im Durchschnitt der letzten drei Jahre von nicht mehr als ,- Euro Voraussetzung ist die Alterskassenpflicht ! Wer wird gefördert ? Was sonst noch wichtig ist =>künftig ,- bei Ehepaaren

5 5Seite Förderung der Umnutzung Beispiel - ein Stall für Feriengäste Die Eheleute Musterhoff bewirtschaften einen 15 ha großen Ackerbaubetrieb im Nebenerwerb. Nach Aufgabe der Viehhaltung steht ein Stallgebäude leer. Frage: Abriss oder Umnutzung ? Hof ist in landschaftlich und touristisch reizvoller Lage Lösung: Umnutzung zu Ferienwohnungen Baukosten Gesamt: ca ,- netto: ,- Ø Einkommen der Eheleute von ,- mögliche Förderung: 15 % = ,-

6 6Seite Förderung der Umnutzung Finanzierung des Eigenanteils über Barmittel Bausparvertrag und Darlehen. Wirtschaftlichkeit durchschnittliche Belegung von 180 Tagen im Jahr nach Abzug sämtlicher Kosten ist ein Überschuss von etwa 3.700,- Euro pro Jahr zu erwarten. Von der Antragstellung über die Förderzusage bis zur erfolgreichen Fertigstellung des Projektes sind nur zwölf Monate vergangen.

7 7Seite Förderung der Umnutzung Bestätigung der Alterskasse Einkommenssteuerbescheide der letzten drei Jahre Wirtschaftlichkeitsberechnung/ Nachweis über Finanzierbarkeit Baugenehmigung bzw. positiver Vorbescheid Bestätigung der Gemeinde, dass das Vorhaben keinen Planungen (z.B. Gestaltungssatzung) widerspricht detaillierte Kostenberechnung (Angebote) Pläne (Bestand, Planung, Ansichten, Schnitte) ggfls. Zustimmung des Eigentümers/ Nachweis über ein Nutzungsrecht von mind. 12 Jahren Fotos des Objekts Der Antrag muss enthalten

8 8Seite Förderung der Umnutzung Auskunft und Antragstellung bei: Bezirksregierung Düsseldorf Dezernat 69 -Ländliche Entwicklung/ Bodenordnung Croonsallee Mönchengladbach Ihre Ansprechpartner: Jürgen Steins02161/ Christine Markert02161/ Bitte nehmen Sie vor Antragstellung Kontakt mit uns auf!

9 9Seite Förderung der Umnutzung Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Christine Markert – Dez. 69 – Sachgebiet Dorfentwicklung www.brd.nrw.de Förderung der Umnutzung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen