Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kurzinformation Wettbewerb Erlebnis.NRW Best Practice - Projekt Leitzentrale Wandern MITTELSTANDSFORUM 8. November 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kurzinformation Wettbewerb Erlebnis.NRW Best Practice - Projekt Leitzentrale Wandern MITTELSTANDSFORUM 8. November 2010."—  Präsentation transkript:

1 Kurzinformation Wettbewerb Erlebnis.NRW Best Practice - Projekt Leitzentrale Wandern MITTELSTANDSFORUM 8. November 2010

2 Leitzentrale Wandern Sauerland Ein erfolgreiches Erlebnis.NRW -Projekt Ab Mitte 2007 intensive regionale Abstimmung und Vorplanungen in Zusammenarbeit mit einem Berater Januar 2008 Fertigstellung der Wettbewerbskizze und Teilnahme am Wettbewerb. Mai/Juni 2008 Bekanntgabe der Gewinner 11. November 2008 Antragstellung Leitzentrale Wandern, Investitionsvolumen ,- Euro, Zeitraum drei Jahre mit drei VZA Bewilligungsbescheid und Start des Projektes Bewilligungszeitraum 18. Dezember 2008 bis Die Leitzentrale Wandern, ab hier Sauerland- Wanderwerkstatt zeichnet sich als die Erfolgsstory mit nachhaltiger Wirkung für das Wandern im Sauerland ab. Die Eckdaten

3 Sauerland-Wanderwerkstatt Ein erfolgreiches Erlebnis.NRW -Projekt Schaubild zur Komplexität des Projektes

4 Vor dem Call intensive, innerbetriebliche Projektplanung und Festlegung der Inhalte und Ziele Bestimmung von Projektverantwortlichen im Betrieb Teilnahme an den Informationsveranstaltungen zum Wettbewerb und Abgleich mit der Projektplanung Erfahrene (externe) Fachleute hinzuziehen - Komplexität nicht unterschätzen Entwurf einer ersten Skizze mit Kosten- und Finanzierungs- plan unter Mitwirkung von Fachleuten (Prosa!) Finanzierbarkeit des Eigenanteils inkl. Mittel Dritter prüfen und entsprechend dimensionieren Nach dem Call, frühzeitige Inanspruchnahme des sehr guten Beratungsangebotes der Bezirksregierung Fertigstellung der professionellen Skizze für den Wettbewerb und Abschlußberatung durch Bez.-Reg. Erfolgsfaktoren: Wettbewerbsbeitrag Sauerland-Wanderwerkstatt

5 Nach dem Wettbewerbsgewinn zeitnah Fertigstellung des Förderantrages in enger Abstimmung mit der Bez.-Reg. Auf jeden Fall erst nach dem Bewilligungsbescheid mit Umsetzungsmaßnahmen beginnen Organisation und Installation des verantwortlichen Projektmanagements inkl. exakter Regelung der Fördermittelbewirtschaftung (z.B. Vergaberecht) Eigene Liquidität aufgrund des Ausgabenerstattungs- prinzips ständig im Blick halten (insb. Vereine, kl. Firmen) Regelmäßig und insb. unmittelbar nach Verausgabung großer Beträge die Mittelabrufe veranlassen Durch drei Prüfungsinstanzen (RPA´s, EU-Prüfung der Bez.-Reg. und NRW-Bank) entstehen mitunter Prüfzeiträume von mehreren Wochen Hilfe und Beratung der Bez.-Reg. rechtzeitig nachfragen Erfolgsfaktoren: Projektabwicklung Sauerland-Wanderwerkstatt

6 Kurzinformation Wettbewerb Erlebnis.NRW Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! Thomas Weber Sauerland-Tourismus e.V.


Herunterladen ppt "Kurzinformation Wettbewerb Erlebnis.NRW Best Practice - Projekt Leitzentrale Wandern MITTELSTANDSFORUM 8. November 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen