Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Barrierefreie Zusatzinformationen Beschreibung der Eignung der touristischen Angebote für die einzelnen Behinderungsformen mit Symbolen und Text Klagenfurt,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Barrierefreie Zusatzinformationen Beschreibung der Eignung der touristischen Angebote für die einzelnen Behinderungsformen mit Symbolen und Text Klagenfurt,"—  Präsentation transkript:

1

2 Barrierefreie Zusatzinformationen Beschreibung der Eignung der touristischen Angebote für die einzelnen Behinderungsformen mit Symbolen und Text Klagenfurt,

3 Erfolgsfaktoren und Hemmnisse im barrierefreien Tourismus in Erfurt +jahrelange kontinuierliche Arbeit eines Netzwerkes von Schlüsselpersonen + erfolgreiche Etablierung von Initiativprojekten -kaum finanzielle Unterstützung des touristischen Marketings für dieses Segment -Umsetzung notwendiger Maßnahmen bei öffentlichen Trägern und privaten Anbietern ist von einzelnen Entscheidern abhängig Klagenfurt,

4 Zukünftige Maßnahmen und Strategien Festigung der Angebote der Erfurt Tourismus & Marketing GmbH für alle Behinderungsformen auch bei größerer individueller Nachfrage Veranschaulichung der notwendigen Informationen im Stadtraum Intensivierung der bestehenden Netzwerke Gewinnung weiterer aktiver Partner Klagenfurt,

5 2. Studie / 2008: Barrierefreier Tourismus für Alle in Deutschland – Erfolgsfaktoren und Maßnahmen zur Qualitätssteigerung 1. Studie / 2003: Ökonomische Impulse eines barrierefreien Tourismus für Alle 2007: Anhörung im Tourismus- ausschuss des Deutschen Bundestages Klagenfurt,

6 Gründung der AG Barrierefreie Reiseziele in Deutschland ITB 2008 Eifel Erfurt Fränkisches Seenland Insel Langeoog Ruppiner Land Sächsische Schweiz Klagenfurt,

7 Eifel ( Einwohner) Klagenfurt,

8 Fränkisches Seenland ( Einwohner, 36 Gemeinden) Klagenfurt,

9 Insel Langeoog (2.000 Einwohner, 20 km 2 ) Klagenfurt,

10 Ruppiner Land ( Einwohner, km 2 ) Klagenfurt,

11 Sächsische Schweiz ( Einwohner) Klagenfurt,

12 Erfurt ( Einwohner) Klagenfurt,

13 AG Barrierefreie Reiseziele in Deutschland Mitgliederversammlungen: Mai 2008 September & November 2008 Juni 2009 Erstes Projekt: Internetpräsentation + Corporate Design Finanzierung 2008: 3.000,- pro Destination Klagenfurt,

14

15

16 Generelles Die AG ist ein Verbund aus Städten und Tourismusregionen, die sich der Entwicklung des barrierefreien Tourismus in Deutschland in besonderem Maße verschrieben haben, diesen beständig weiterentwickeln und gemeinsam mit den Partnern der AG kommunizieren. Barrierefreier Tourismus ist bei den Mitgliedern der AG Chefsache. Leitlinien der AG Barrierefreie Reiseziele in Deutschland Klagenfurt,

17 Ziele der AG sind: Weiterentwicklung des barrierefreien Tourismus in den Regionen und in Deutschland insgesamt Aufbau eines Netzwerkes Barrierefreie Reiseziele in Deutschland Schaffung von Transparenz barrierefreier Angebote Regelmäßiger Erfahrungsaustausch Intensivierung der Zusammenarbeit mit Politik, Verwaltung und Verbänden auf deutschlandweiter Ebene gemeinsame Marketingaktivitäten Betrieb des gemeinsamen Internetportals Klagenfurt,

18 Anforderungen / Auswahl: Stadt mit mind Übernachtungen/Jahr und Tourismusregion mit Übernachtungen/Jahr Barrierefreier Tourismus ist fest im Leitbild bzw. der Entwicklungskonzeption der Stadt bzw. Region verankert Barrierefreier Tourismus ist im Marketingplan der Stadt/Region als ein wichtiges Thema verankert und findet sich auch in den Hauptpublikationen wieder In der Stadt/Region existiert eine Arbeitsgruppe, die sich regelmäßig zu Fragen des barrierefreien Tourismus berät. Klagenfurt,

19 Künftige Finanzierung: Jährlicher Marketingbeitrag pro Mitglied: 3.000,- (zzgl. MwSt.) Einmalige Aufnahmegebühr: 1.500,- (zzgl. MwSt.) Klagenfurt,

20 Entwicklung neuer barrierefreier Angebote durch: Austausch von Ideen Gesunder Wettbewerb zwischen den Mitgliedsregionen Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft: Kommunikation & Antrieb für die weitere Entwicklung in den Regionen

21 Neue Angebote: Nationalparkführer im Rollstuhl in der Sächsischen Schweiz und 2 Stadtführer in Ausbildung in Erfurt Klagenfurt,

22 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Barrierefreie Zusatzinformationen Beschreibung der Eignung der touristischen Angebote für die einzelnen Behinderungsformen mit Symbolen und Text Klagenfurt,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen