Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

INTERN Artikel Bewertungsmethoden SAP Business One, Version 9.0.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "INTERN Artikel Bewertungsmethoden SAP Business One, Version 9.0."—  Präsentation transkript:

1 INTERN Artikel Bewertungsmethoden SAP Business One, Version 9.0

2 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.2 Nach Abschluss dieser Lektion können Sie:  Die drei Bewertungsmethoden benennen, die in der kontinuierlichen Bestandsführung in SAP Business One verwendet werden  Die Funktionsweise jeder Bewertungsmethode beschreiben  Über Unterschiede zwischen der kontinuierlichen und nicht- kontinuierlichen Bestandsführung sprechen Lernziele

3 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.3 Das Unternehmen verwendet die kontinuierliche Bestandsführung. Die meisten Artikel werden mit der Bewertungsmethode „Gleitender Durchschnitt“ verwaltet. Manche Artikel werden jedoch mit der Standardkostenmethode und andere mit der FIFO-Methode verwaltet. Unternehmensszenario

4 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.4 Kontinuierliche und nicht-kontinuierliche Bestandsführung Kontinuierliche Bestandsführung Bestandstransaktionen wirken sich sowohl auf den Lagerbestand als auch auf den Bestandswert aus. Im Hauptbuch werden automatische Buchungen angelegt. Nicht-kontinuierliche Bestandsführung Automatische Bestandstransaktionen wirken sich nur auf die Bestandshöhen aus. Sie haben keine Auswirkung auf den Bestandswert. Im Hauptbuch werden keine automatischen Buchungen angelegt. Beim Festlegen der Bestandsbewertung stehen zwei Optionen zur Auswahl:

5 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.5 Einrichten der kontinuierlichen Bestandsführung Basisinitialisierung Kontinuierliche Bestandsführung verwenden Bewertungsmethode für Artikelgruppen Artikelkosten je Lager verwalten Gleitender Durchschnitt

6 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.6 Finanzieller Wert von Bestandsbuchungen Bestandskontensaldo Lager- artikel Bestandstransaktionen Wareneingang (Bestellung)

7 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.7 Finanzieller Wert von Bestandsbuchungen Bestandskontensaldo Lager- artikel Lieferung Bestandstransaktionen Wareneingang (Bestellung)

8 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.8 Bestandsbewertungsmethoden €€€€€ Gleitender Durchschnittspreis First In – First Out (FIFO) Standardkosten

9 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.9 Bestandsbewertungsmethoden Gleitender Durchschnittspreis First In – First Out (FIFO) €€€€€ Standardkosten 5 Artikel à 10 € Summe Bestand 50 € Gleitender Durchschnittspreis 10 € 5 Artikel à 20 € Summe Bestand 150 € Gleitender Durchschnittspreis 15 €

10 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.10 Bestandsbewertungsmethoden First In – First Out (FIFO) Gleitender Durchschnittspreis €€€€€ Standardkosten 5 Artikel à 10 € Stückkosten der ersten Schicht =10 € 5 Artikel à 20 € Stückkosten der zweiten Schicht = 20 €

11 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.11 Bestandsbewertungsmethoden Standardkosten Gleitender Durchschnittspreis First In – First Out (FIFO) €€€€€ Standardpreis festgelegt auf 10 Euro Artikelkosten = 10 Euro

12 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.12 Bestandsbewertungsmethoden €€€€€ Gleitender Durchschnittspreis First In – First Out (FIFO) Standardkosten

13 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.13 Gleitender Durchschnitt – Beispiel Einkauf ■ Einkauf: 5 Einheiten zum Stückpreis von 100 ■ Stückkosten = 100, Bestandswert = 500 Einkauf ■ Einkauf: 5 Einheiten zum Stückpreis von 200 ■ Aktuelle Stückkosten = 150, Neuer Bestandswert = 1500 Verkauf ■ Verkauf: 7 Einheiten zum Verkaufspreis von 300 ■ Aktuelle Stückkosten = 150, Selbstkosten Gesamt = 1050 Neuer Bestandswert 450 Artikelkosten = Gesamtbestand dividiert durch die vorrätige Menge

14 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.14 FIFO – Beispiel Einkauf ■ Einkauf: 5 Einheiten zum Stückpreis von 100 ■ Bestandswert = 500 Einkauf ■ Einkauf: 5 Einheiten zum Stückpreis von 200 ■ Bestandswert = 1500 Verkauf ■ Verkauf: 7 Einheiten zum Verkaufspreis von 300 ■ Selbstkosten Gesamt = 900 (5 x x 200) ■ Neuer Bestandswert 600 (3 x 200)  In Schichten verwaltete Artikelkosten  Durch jede Zugangs- transaktion wird eine neue Schicht angelegt.  In jeder Freigabe- transaktion wird die erste verfügbare offene Schicht verwendet.

15 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.15 Standardkosten – Beispiel  Die Standardkosten- methode geht von einem konstanten Bestandswert aus.  Die Stückkosten bleiben ungeachtet des Einkaufspreises immer gleich.  Die Differenz zwischen dem Einkaufspreis und den Standardkosten wird auf ein Abweichungskonto gebucht. Einkauf ■ Stückkosten manuell auf 100 festlegen ■ Einkauf: 5 Einheiten zum Stückpreis von 100. Bestandswert = 500 Einkauf ■ Einkauf: 5 Einheiten zum Stückpreis von 200 ■ Aktuelle Stückkosten = 100 ■ Neuer Bestandswert = 1000 (Abweichung von 500) Verkauf ■ Verkauf: 7 Einheiten zum Verkaufspreis von 300 ■ Aktuelle Stückkosten = 100, Selbstkosten Gesamt = 700 Neuer Bestandswert 300

16 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.16 Bestandsbewegungen mit Standardpreis 100 Bestands- konto 20 Abweichung 120 (Gegenkonto) Eingangstransaktionen: Wareneingang Wareneingang (Bestellung) Eingangsrechnung Anfangsmengen

17 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.17 Bestandsbewegungen mit Standardpreis 100(Gegenkonto) Ausgangstransaktionen: Warenausgang Lieferung Ausgangsrechnung 100 Bestands- konto 20 Abweichung 120 (Gegenkonto) Eingangstransaktionen: Wareneingang Wareneingang (Bestellung) Eingangsrechnung Anfangsmengen 100

18 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.18 Generieren von Bestandsprüfungsberichten: Stellt ein Protokoll zu den gebuchten Bestandstransaktionen im Kontenplan bereit Dient zum Vergleich von Buchhaltungssicht und Logistiksicht Liefert Erklärungen für veränderte Werte in den Bestandskonten Artikelkosten werden nicht neu berechnet, sondern es werden lediglich die Informationen aus der Datenbank angezeigt Zeigt nur bestandsbezogene Transaktionen im Bericht an Bestandsprüfungsbericht

19 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.19 Nicht-kontinuierliche Bestandsführung Definition: Ein Lagerverwaltungssystem, bei dem die Bestandskosten nicht kontinuierlich verwaltet werden. Transaktionen, die Bestandshöhen darstellen, generieren keine direkten, bestandsrelevanten Finanzbuchungen im Hauptbuch.

20 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.20 Demo: Bewertungsmethoden

21 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.21 Im Folgenden sind die wichtigsten Punkte zusammengefasst:  Beim Festlegen der Bestandsbewertung stehen zwei Optionen zur Auswahl: kontinuierliche Bestandsführung oder nicht-kontinuierliche Bestandsführung  Eine kontinuierliche Bestandsführung steuert sowohl die Lagerbestände als auch den Bestandswert durch das Anlegen automatischer Journalbuchungen für Konten im Hauptbuch, wenn Lagerartikel dem Bestand zugehen oder daraus freigegeben werden.  Bei einer nicht-kontinuierlichen Bestandsführung werden Bestandstransaktionen automatisch angelegt, diese wirken sich jedoch nur auf die Bestandshöhen, aber nicht auf den Bestandswert aus.  Drei Methoden stehen für die Berechnung von Artikelkosten zur Auswahl: Gleitender Durchschnitt, First In First Out (FIFO) und Standardkosten. Zusammenfassung

22 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.22 Im Folgenden sind die wichtigsten Punkte zusammengefasst:  Gleitender Durchschnitt: Artikelkosten = Gesamtbestand dividiert durch die vorrätige Menge.  Bei der Methode FIFO werden die Artikelkosten in Schichten verwaltet. Durch jede Eingangstransaktion wird eine neue Schicht angelegt. Bei jeder Freigabetransaktion wird die erste verfügbare offene Schicht verwendet.  Die Standardkostenmethode geht von einem konstanten Bestandswert aus. Die Stückkosten bleiben ungeachtet des Einkaufspreises immer gleich. Die Differenz zwischen dem Einkaufspreis und den Standardkosten wird auf ein Abweichungskonto gebucht.  Der Bestandsprüfungsbericht zeigt Änderungen in der Bestandsmenge und dem Wert in Bestandskonten an, die durch Bestandstransaktionen verursacht werden. Zusammenfassung

23 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.23 Vielen Dank für Ihr Interesse. Sie haben die Lektion zu Bewertungsmethoden abgeschlossen. Vielen Dank für Ihr Interesse.


Herunterladen ppt "INTERN Artikel Bewertungsmethoden SAP Business One, Version 9.0."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen