Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Buchung der Warenkonten Einkauf Verkauf Abschluss des Bestandskontos Waren Abschluss der Waren-Erfolgskonten Copyright R.Schäfer 21.02.2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Buchung der Warenkonten Einkauf Verkauf Abschluss des Bestandskontos Waren Abschluss der Waren-Erfolgskonten Copyright R.Schäfer 21.02.2010."—  Präsentation transkript:

1 Buchung der Warenkonten Einkauf Verkauf Abschluss des Bestandskontos Waren Abschluss der Waren-Erfolgskonten Copyright R.Schäfer

2 Einrichtung der Bestandskonten S Waren (Bestand) H AB 30 Waren Anfangsbestand im Soll S Bank H AB 30 Bank Anfangsbestand im Soll S EK H AB 120 Eigenkapital Anfangsbestand im Haben

3 Einrichtung der Erfolgskonten S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 Aufwand für Waren Kein Anfangsbestand S Aufwand für Waren H Umsatzerlöse Kein Anfangsbestand S Umsatzerlöse H Erfolgskonten haben keine Anfangs- bestände, weil sie Unterkonten des Kontos Eigenkapital sind und deswegen am Ende der Rechnungsperiode über das GuV in das Konto EK abgeschlossen werden. Ihre Bestände werden zum Schlussbestand des Kontos EK zusammengefasst.

4 Buchung eines Wareneinkaufs gegen Bankscheck S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 Der Buchungssatz lautet: Aufwand für Waren an Bank S Aufwand für Waren HS Umsatzerlöse H Unsere Wareneinkäufe sind der AUFWAND, den wir treiben, um verkaufen zu können. Der Aufwand wird im SOLL gebucht, weil alle Aufwände Minderungen des EK sind. Das Passivkonto EK hat seinen AB und die Mehrungen im Haben und die Minderungen im SOLL.

5 Buchung eines Wareneinkaufs gegen Bankscheck S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 Der Buchungssatz lautet: Aufwand für Waren an Bank S Aufwand für Waren HS Umsatzerlöse H Unsere Wareneinkäufe sind der AUFWAND, den wir treiben, um verkaufen zu können. Der Aufwand wird im SOLL gebucht, weil alle Aufwände Minderungen des EK sind. Das Passivkonto EK hat seinen AB und die Mehrungen im Haben und die Minderungen im SOLL. Bank 35 AfW 35

6 Buchung eines Warenverkaufs gegen Bankscheck S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 Der Buchungssatz lautet: Bank an Umsatzerlöse S Aufwand für Waren HS Umsatzerlöse H Unsere Warenverkäufe sind unsere Einnahmen = unsere Erträge. Der Ertrag wird im HABEN gebucht, weil alle Erträge Mehrungen des EK sind. Das Passivkonto EK hat seinen AB und die Mehrungen im Haben. Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80

7 Buchung eines Warenverkaufs gegen Bankscheck S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 Der Buchungssatz lautet: Bank an Umsatzerlöse S Aufwand für Waren HS Umsatzerlöse H Unsere Warenverkäufe sind unsere Einnahmen = unsere Erträge. Der Ertrag wird im HABEN gebucht, weil alle Erträge Mehrungen des EK sind. Das Passivkonto EK hat seinen AB und die Mehrungen im Haben. Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80

8 Abschluss des Bestandskontos Waren S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren HS Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 Um festzustellen, ob wir unseren Waren- verkauf nur mit der neu eingekauften Ware bestritten haben oder ob wir außer- dem auch Ware aus dem Lager benützt haben, stellen wir per Inventur den aktu- ellen Lagerbestand fest und buchen ihn. SB l.I. 20 SB l.I.= SchlussBestand laut Inventur Die Schlussbestände werden auf den Bestandskonten auf der schwächeren Seite gebucht und im Schlussbilanzkonto SBK gegengebucht. S SBK H Der Buchungssatz lautet: SBK an Waren Waren 20

9 Abschluss des Bestandskontos Waren S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren HS Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 Um festzustellen, ob wir unseren Waren- verkauf nur mit der neu eingekauften Ware bestritten haben oder ob wir außer- dem auch Ware aus dem Lager benützt haben, stellen wir per Inventur den aktu- ellen Lagerbestand fest und buchen ihn. SB l.I. 20 Die Schlussbestände werden auf den Bestandskonten auf der schwächeren Seite gebucht und im Schlussbilanzkonto SBK gegengebucht. S SBK H Der Buchungssatz lautet: SBK an Waren Waren 20

10 Abschluss des Bestandskontos Waren S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren HS Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 Offensichtlich haben wir bei unserem Verkauf außer der neu eingekauften Ware für 35 Euro, die als Aufwand für Ware gebucht wurde, auch noch Ware im Wert von 10 Euro aus dem Lager verkauft. Deswegen ist der Lagerbestand von 30 auf 20 Euro gesunken. SB l.I. 20 Andererseits ist der Aufwand, den wir getrieben haben, höher: Euro, statt nur 35 Euro. S SBK H Waren 20 Problem! Der Schlussbestand ist schon gebucht, aber es gibt eine Differenz zwischen Soll und Haben. Lösung:

11 Wir buchen den Saldo des Bestandskontos Waren ganz normal auf der schwächeren Seite im Haben. AfW 10 Abschluss des Bestandskontos Waren S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren HS Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 Offensichtlich haben wir bei unserem Verkauf außer der neu eingekauften Ware für 35 Euro, die als Aufwand für Ware gebucht wurde, auch noch Ware im Wert von 10 Euro aus dem Lager verkauft. Deswegen ist der Lagerbestand von 30 auf 20 Euro gesunken. SB l.I. 20 Andererseits ist der Aufwand, den wir getrieben haben, höher: Euro, statt nur 35 Euro. S SBK H Waren 20 Lösung: Das ist die Minderung, die wir brauchen. Und die Gegenbuchung machen wir im Konto AfW, auf der Gegenseite, wie es sich gehört. Dadurch nimmt der Aufwand im Soll zu. Waren 10 Der Buchungssatz lautet: Aufwand für Waren an Waren

12 AfW 10 Abschluss des Bestandskontos Waren S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren 10 Jetzt ist 1. Das Konto Waren korrekt abgeschlossen: Die Kontensumme ist auf beiden Seiten

13 AfW 10 Abschluss des Bestandskontos Waren S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren 10 Jetzt ist 1. Das Konto Waren korrekt abgeschlossen: Die Kontensumme ist auf beiden Seiten Im SBK steht der richtige Schlussbestand.

14 AfW 10 Abschluss des Bestandskontos Waren S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren 10 Jetzt ist 1. Das Konto Waren korrekt abgeschlossen: Die Kontensumme ist auf beiden Seiten Im SBK steht der richtige Schlussbestand. 3. Auf dem Konto AfW steht der richtige Aufwand: Euro.

15 AfW 10 Abschluss des Erfolgskontos Aufwand für Waren S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren 10 Jetzt ist 1. Das Konto Waren korrekt abgeschlossen: Die Kontensumme ist auf beiden Seiten Im SBK steht der richtige Schlussbestand. 3. Auf dem Konto AfW steht der richtige Aufwand: Euro. Jetzt können wir das Konto AfW ins GuV abschließen. S GuV H

16 AfW 10 S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren S GuV H 1. Die Kontensumme eintragen Den Saldo auf der schwächeren Seite buchen. GuV 45 Abschluss des Erfolgskontos Aufwand für Waren

17 AfW 10 S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren und im GuV gegenbuchen. S GuV H 1. Die Kontensumme eintragen Den Saldo auf der schwächeren Seite buchen. GuV 45 AfW 45 Abschluss des Erfolgskontos Aufwand für Waren Und nun das Konto Umsatzerlöse! Wie heißt der Buchungssatz?

18 AfW 10 S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren S GuV H 1. Die Kontensumme eintragen. 45 GuV 45 AfW 45 Abschluss des Erfolgskontos Umsatzerlöse 80

19 AfW 10 S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren S GuV H 1. Die Kontensumme eintragen Den Saldo auf der schwächeren Seite buchen. GuV 45 AfW 45 Abschluss des Erfolgskontos Umsatzerlöse 80 GuV 80

20 AfW 10 S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren und im GuV gegenbuchen. S GuV H 1. Die Kontensumme eintragen Den Saldo auf der schwächeren Seite buchen. GuV 45 AfW 45 Abschluss des Erfolgskontos Umsatzerlöse 80 GuV 80 UmsErl 80 Wie heißt der Buchungssatz? Jetzt schließen wir das Konto GuV in das Konto EK ab...

21 AfW 10 S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren S GuV H 1. Die Kontensumme eintragen. 45 GuV 45 AfW 45 Abschluss des Kontos GuV in das Konto EK 80 GuV 80 UmsErl 80 80

22 AfW 10 S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren und im EK gegenbuchen. S GuV H 1. Die Kontensumme eintragen Den Saldo auf der schwächeren Seite buchen. GuV 45 AfW 45 Abschluss des Kontos GuV in das Konto EK 80 GuV 80 UmsErl EK 35

23 AfW 10 S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S EK H AB 120 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren und im EK gegenbuchen. S GuV H 1. Die Kontensumme eintragen Den Saldo auf der schwächeren Seite buchen. GuV 45 AfW 45 Abschluss des Kontos GuV in das Konto EK 80 GuV 80 UmsErl EK 35 GuV 35 Der Buchungssatz lautet: GuV an EK Nun wird das EK ins SBK abgeschlossen...

24 AfW 10 S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren und im SBK gegenbuchen. S GuV H 1. Die Kontensumme eintragen Den Saldo auf der schwächeren Seite buchen. GuV 45 AfW 45 Abschluss des Kontos EK in das SBK 80 GuV 80 UmsErl EK 35 Der Buchungssatz lautet: EK an SBK S EK H SB 155 AB 120 GuV EK. 155

25 AfW 10 S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren S GuV H 45 GuV 45 AfW 45 Abschluss der restlichen Bestands- konten in das SBK 80 GuV 80 UmsErl EK 35 Der Buchungssatz lautet: SBK an Bank S EK H SB 155 AB 120 GuV EK. 155 Nun buchen wir noch den Schluss- bestand des Kontos Bank ins SBK Damit das SBK ordnungsgemäß abgeschlossen werden kann, buchen wir noch den SB des Kontos Forderungen, das wir bisher nicht berücksichtigt haben: 60 Euro. Der Buchungssatz lautet: SBK an Forderungen Ford 60 Bank 75 S Bank H AB 30 AfW 35 SBK Umserl 80 S SBK H Waren 20 EK Ford 60 Bank 75 Nun ist alles fertig.

26 AfW 10 S Waren (Bestand) H AB 30 S Bank H AB 30 S Aufwand für Waren H S Umsatzerlöse H Bank 35 AfW 35 Umserl 80 Bank 80 SB l.I. 20 S SBK H Waren 20 Waren S GuV H 45 GuV 45 AfW GuV 80 UmsErl EK 35 Der Buchungssatz lautet: SBK an Bank S EK H SB 155 AB 120 GuV EK. 155 Nun buchen wir noch den Schluss- bestand des Kontos Bank ins SBK Damit das SBK ordnungsgemäß abgeschlossen werden kann, buchen wir noch den SB des Kontos Forderungen, das wir bisher nicht berücksichtigt haben: 60 Euro. Der Buchungssatz lautet: SBK an Forderungen Ford 60 Bank 75 S Bank H AB 30 AfW 35 SBK Umserl 80 S SBK H Waren 20 EK Ford 60 Bank 75 Nun ist alles fertig. Das wurde auch Zeit!


Herunterladen ppt "Buchung der Warenkonten Einkauf Verkauf Abschluss des Bestandskontos Waren Abschluss der Waren-Erfolgskonten Copyright R.Schäfer 21.02.2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen