Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

23.03.2011Johann Dirksen Geodatenmanagement. 23.03.2011Johann Dirksen Geodatenmanagement Aurich Regionaldirektion Aurich als Abkürzung: LGLN-RD Aurich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "23.03.2011Johann Dirksen Geodatenmanagement. 23.03.2011Johann Dirksen Geodatenmanagement Aurich Regionaldirektion Aurich als Abkürzung: LGLN-RD Aurich."—  Präsentation transkript:

1 Johann Dirksen Geodatenmanagement

2 Johann Dirksen Geodatenmanagement Aurich Regionaldirektion Aurich als Abkürzung: LGLN-RD Aurich Neues Logo aus bis Seit

3 Johann Dirksen Geodatenmanagement Organigramm der Regionaldirektion Aurich

4 Johann Dirksen Geodatenmanagement Geschäftsbereich 4 Landesvermessung und Geobasisinformation - Landesbetrieb - Verwaltungsaufgaben Geoinformationsdienste Landesbezugssystem Geotopographie Koordinierungsstelle Geodateninfrastruktur Geschäftsbereich 1 Zentrale Steuerung, Koordinierung - Querschnittsaufgaben Haushalt Organisation, Personal, Aus- und Fortbildung Zuständige Stelle nach dem Berufsbildungsgesetz Geschäftsbereich 5 Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung (SLA) Verwaltungsaufgaben Informationstechnologie Landentwicklung, Geoinformation Agrarförderung Anwendungsentwicklung 14 Regionaldirektionen: Aurich, Braunschweig, Cloppenburg, Hameln, Hannover, Lüneburg, Meppen, Northeim, Oldenburg, Osnabrück, Otterndorf, Sulingen, Verden, Wolfsburg Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN) Verwaltungsaufgaben Geodatenmanagement Strukturförderung ländl. Raum Flurbereinigung, Landentwicklung Grundstückswertermittlung, städtebauliche Bodenordnung Geoinformation, Liegenschaftskataster, Vermessung Domänenverwaltung Moorverwaltung Geschäftsbereich 2 Zentrale Steuerung, Koordinierung - Fachaufgaben VKV Geoinformation, Landesvermessung, Liegenschaftskataster, Geodatenmanagement Aufsicht ÖbVI, Qualitätssicherung Grundstückswert- ermittlung, städtebauliche Bodenordnung Controlling Geschäftsbereich 3 Zentrale Steuerung, Koordinierung - Fachaufgaben NVL Zentrale Steuerung, Controlling Strukturförderung ländliche Räume Flurbereinigung, Landentwicklung Rechtsangelegen- heiten, Zentraler technischer Prüfdienst Aufgaben der oberen Flurbereinigungs- behörde V1 - MI Frauenbeauftragte V2 - ML Vorstandsvorsitzender Abkürzungen: NVL – Niedersächsische Verwaltung für Landentwicklung ÖbVI – Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurinnen und -ingenieure VKV – Niedersächsische Vermessungs- und Katasterverwaltung

5 Johann Dirksen Geodatenmanagement Themen: 1. Umstellung des Bezugssystems 2. Einführung von ALKIS 3. Bereitstellungskonzept für ALKIS 4. Bildflugprogramm

6 Johann Dirksen Geodatenmanagement 1. ETRS89/UTM Bezugssystemwechsel in Niedersachsen

7 Johann Dirksen Geodatenmanagement Abbildung von Niedersachsen in einer UTM-Zone (Zone 32) Bereitstellung der Geobasisdaten in bundes-/europaweit einheitlichem Raumbezugssystem Grundlage für eine zukunftsfähige, europaweite Geodateninfrastruktur Motivation zur Einführung von ETRS89/UTM Vorteile des Systemwechsels Amtliche Lagebezugssysteme Stand: Januar 2011 ETRS = Europäisches Terrestrisches Referenzsystem Europäisches Terrestrisches Referenzsystem

8

9 Johann Dirksen Geodatenmanagement Theoretische Grundlagen Projektionssysteme Gauß-Krüger und UTM Gauß-Krüger-Abbildung 3°-Meridianstreifensystem längentreue Abbildung des Hauptmeridians UTM-Abbildung 6°-Zonensystem 2 längentreue Parameter- linien, Abbildung des Mittelmeridians mit dem Verjüngungsfaktor 0,9996 konforme, transversale Mercator-Projektion

10 Projiziertes CRS Geographisches CRS Kartesisches CRS Theoretische Grundlagen Datumstransformation geodätisch (R, H, H) (,, h- ξ) (E, N, h) (,, h) 7-Parameter-Transformation DHDN/GKETRS89/UTM 3D 2D (X, Y, Z) 3D 2D

11 Theoretische Grundlagen Datumstransformation geodätisch 7-Parameter- Transformation Translation Rotation Maßstab

12 Johann Dirksen Geodatenmanagement Transformationsmodelle der VKV Transformation der Geobasisdaten Geodätische Datumstransformation für AFIS/ALKIS: Umstellung mit dem Transformationsmodell Niedersachsen (eingebettet in die Transformationssoftware GNTRANS_NI) – Information und Bereitstellung unter Rasterbasierte Datumstransformation für ATKIS: Umstellung mit der Bundeseinheitlichen Transformation für ATKIS ® (BeTA2007) (Genauigkeiten im dm-Bereich) – basiert auf dem als Open Source verfügbaren Ansatz National Transformation Version 2 (NTv2) – Information und Bereitstellung unter

13 Johann Dirksen Geodatenmanagement Transformationsmodelle der VKV Transformation der Geobasisdaten Geodätische Datumstransformation für AFIS/ALKIS: Umstellung mit dem Transformationsmodell Niedersachsen (eingebettet in die Transformationssoftware GNTRANS_NI) Information und Bereitstellung unter

14 Johann Dirksen Geodatenmanagement Software für die Transformation aller LS100-Koordinaten des Liegenschaftskatasters GNTRANS_NI basiert auf der kommerziellen Trans- formationssoftware GNTRANS der Firma Geo++ GmbH. Interpolationsverfahren –Stetig, nachbarschaftstreu, eindeutig in Hin- und Rücktransformation, genau, homogen –Landesweit geschlossene Lösung –Massendatentauglich Transformationsmodelle der VKV Die Transformationssoftware GNTRANS_NI

15 Johann Dirksen Geodatenmanagement Stützpunkte ca gemessen (GPS) ca gerechnet Stützpunkte des Transformations- modells Transformationsmodelle der VKV Das Transformationsmodell Niedersachsen

16 Johann Dirksen Geodatenmanagement Transformationsmodelle der VKV Bereitstellung von GNTRANS_NI Bereitstellung für externe Nutzer zur Umstellung ihrer Fachanwendungen Kostenfreie Abgabe als Baustein der Geodateninfrastruktur Niedersachsen (GDI-NI) Download und Kundenregistrierung erfolgen über die Homepage des LGLN Beschreibung der Nutzungsrechte in speziellen Nutzungsbedingungen

17 Johann Dirksen Geodatenmanagement

18 Johann Dirksen Geodatenmanagement

19 Johann Dirksen Geodatenmanagement

20 Johann Dirksen Geodatenmanagement Transformationsmodelle der VKV Transformation der Geobasisdaten Rasterbasierte Datumstransformation für ATKIS: Umstellung mit der Bundeseinheitlichen Transformation für ATKIS ® (BeTA2007) (Genauigkeiten im dm-Bereich) – basiert auf dem als Open Source verfügbaren Ansatz National Transformation Version 2 (NTv2) – Information und Bereitstellung unter online.de

21 Johann Dirksen Geodatenmanagement

22 Johann Dirksen Geodatenmanagement

23 Johann Dirksen Geodatenmanagement Geometrische Auswirkungen Koordinatendarstellung Gauß-Krüger-Koordinaten (Rechtswert, Hochwert) R: m H: m UTM-Koordinaten (East-Wert, North-Wert) E: m N: m

24 Johann Dirksen Geodatenmanagement Auswirkungen auf das Geodatenmanagement Koordinaten in Präsentationsausgaben Den Ostwerten wird bei direkter Präsentation immer die Zonenangabe vorangestellt.

25 Johann Dirksen Geodatenmanagement Auswirkungen auf das Geodatenmanagement Service- und Beratungsstelle Beim LGLN ist die Service- und Beratungsstelle für AAA/ETRS89/UTM eingerichtet. Unterstützung aller von der Koordinatenumstellung betroffenen Dienststellen des Landes, Kommunen sowie Dritten (Energieversorger, GIS- Hersteller usw.) Kontakt: Telefon: Fax:

26 Johann Dirksen Geodatenmanagement Zusammenfassung Umstellung von Geofachdaten mit den amtlichen Transformationsmodellen Auswahl des Transformationsmodells (GNTRANS_NI oder BeTA 2007) nach den zugrunde liegenden Date

27 Johann Dirksen Geodatenmanagement 2. Einführung von ALKIS

28 Johann Dirksen Geodatenmanagement AAA - Zielsystem ALK ATKIS Punktdatei Grundrissdatei ALB ATKIS neu ALKIS AFIS AAA NAS

29 Johann Dirksen Geodatenmanagement ALKIS Niedersachsen Echtmigrationsplanung Legende: Datumsangabe = Migrationsbeginn Bsp – KA Syke Stufe 1: (goldfarben) Stufe 2: (hellgrün) Stufe 3: (hellviolett)

30 Johann Dirksen Geodatenmanagement ALKIS Niedersachsen (3) Echtmigrationsplanung Legende: Datumsangabe = Migrationsbeginn Bsp – KA Leer Stufe 1: (goldfarben) Stufe 2: (hellgrün) Stufe 3: (hellviolett)

31 Johann Dirksen Geodatenmanagement 31 RD Braunschweig KA Braunschweig KA Peine KA Goslar KA Salzgitter KA Wolfenbüttel RD Sulingen KA Syke KA Nienburg KA Sulingen RD Oldenburg KA Oldenburg KA Varel KA Brake KA Westerstede KA Wilhelmshaven RD Wolfsburg KA Celle KA Wolfsburg KA Helmstedt KA Gifhorn RD Hameln RD Otterndorf RD Cloppenburg RD Verden RD Northeim RD Osnabrück KA Osnabrück RD Aurich RD Lüneburg KA Lüneburg KA Uelzen KA Lüchow KA Winsen KA Aurich KA Emden KA Leer KA Norden KA Wittmund KA Hameln KA Holzminden KA Hildesheim KA Rinteln KA Alfeld KA Otterndorf KA Stade KA Osterholz-Scharm. KA Wesermünde KA Cloppenburg KA Vechta KA Delmenhorst KA Wildeshausen KA Verden KA Bremervörde KA Soltau KA Rotenburg KA Fallingbostel KA Northeim KA Göttingen KA Osterode RD Hannover KA Hannover RD Meppen KA Lingen KA Meppen KA Papenburg KA Nordhorn 1 Woche Jan.Feb.Mrz.Apr.MaiJuniJuliAug.Sept.Okt.Jahr Woche Migrationsprozess (inkl. DHK Einrichtung) Migrationsvorarbeiten ca. 1 Woche pro KA Migrationsnacharbeiten ca. 2 Wochen pro KA Schulungsbeginn GLL ALKIS-Echtmigration NI

32 Johann Dirksen Geodatenmanagement RD Oldenburg KA Oldenburg KA Varel KA Brake KA Westerstede KA Wilhelmshaven RD Aurich KA Aurich KA Emden KA Leer KA Norden KA Wittmund Mrz.Apr.MaiJuiJuliAug.Jahr 2011 Migrationsprozess (inkl. DHK Einrichtung) Migrationsvorarbeiten ca. 1 Woche pro KA Migrationsnacharbeiten ca. 2 Wochen pro KA ALKIS-Echtmigration NI

33 Johann Dirksen Geodatenmanagement

34 Johann Dirksen Geodatenmanagement Auskunft / Abruf - Amtliche Auskünfte, Standardpräsentationen über Auskunftssysteme Abgabe digitaler Daten NAS, NBA-Verfahren Geodienste / Wertschöpfungsketten standardisierte Webdienste (WMS, WFS) 3. Bereitstellungskonzept von ALKIS

35 Johann Dirksen Geodatenmanagement EQK Verarb.-DB KA 001 IP-DHK Verarb.-DB KA xy IP-DHK Verarb.-DB KA 091 IP-DHK x 53 Niedersachsen-DB IP-DHK NBA Auskunfts-DB Niedersachsen 3A Server EQK NBA-Bezieher außerhalb der VKV IP-DHK = AAA-Datenhaltungskomponente der Implementierungs-Partnerschaft (NI, BW, RP, SH) NBA Dienste-DB WMS, WFS Niedersachsen Xtra-Server Verarb.-DB KATALOGE IP-DHK NBA x 53 Verarb.-DB AFIS IP-DHK ALKIS-Bereitstellung - Betriebskonzept -

36 Johann Dirksen Geodatenmanagement AFIS-ALKIS Datenaus- tausch Aufgaben- träger Teil II A AFIS-ALKIS-ATKIS-Datenübermittlung - Fachtechnische Datenübermittlungsrichtlinien - AAA-Datenübermittlung - NAS, NBA-Verfahren Teil II ALKIS Datenaus- tausch Grund- buch Teil II B ALKIS Datenaus- tausch Land- entwicklungs- verwaltung Teil II C ALKIS Datenaus- tausch Steuer- verwaltung Teil II D AAA-Datenübermittlung - Dienste Teil I

37 Johann Dirksen Geodatenmanagement Datenübermittlung von Geobasisdaten aus AFIS, ALKIS und ATKIS im NAS-Format und NBA-Verfahren (AAA-Datenübermittlung -NAS, NBA-Verfahren) Teil II

38 Johann Dirksen Geodatenmanagement

39 Johann Dirksen Geodatenmanagement

40 Johann Dirksen Geodatenmanagement Auskunft / Abruf –Amtliche Auskünfte, Standardpräsentationen – über Auskunftssysteme AFIS und ALKIS –Für Liegenschaftskatasterdaten = Auskunftssystem Liegenschaftskataster (ASL) Bereitstellung der Geobasisdaten unter AAA

41 Johann Dirksen Geodatenmanagement

42 Johann Dirksen Geodatenmanagement

43 Johann Dirksen Geodatenmanagement Abgabe digitaler Daten - replikate Vektordaten zur Weiterverarbeitung in Fach- Informationssysteme (Auswertbarkeit, differenzierte Fortführbarkeit) NAS, NBA-Verfahren Bereitstellung der Geobasisdaten unter AAA

44 Johann Dirksen Geodatenmanagement NAS = Normbasierte Austauschschnittstelle Einheitliche Ein- und Ausgabeschnittstelle AAA Austausch von Geoinformationen Sach- und Geometrieinformation XML / GML Begriffsdefinition NBA = Nutzerbezogene Bestandsdatenaktualisierung Hauptdokument Kapitel 4.1 der GeoInfoDok

45 Johann Dirksen Geodatenmanagement Geodienste / Wertschöpfungsketten standardisierte Webdienste (WMS, WFS) verbindliche Applikationsprofile (GDI-DE, GDI-NI) nutzerorientierter, bedarfsweiser Zugriff für Dritte Bereitstellung der Geobasisdaten unter AAA

46 Johann Dirksen Geodatenmanagement Begriffsdefinition WMS Web Map Service Schnittstelle zum Abruf georeferenzierter Rasterdaten auf Basis des HTTP - Protokolls WFS Web Feature Service Schnittstelle zum Abruf georeferenzierter Vektordaten (Features) auf Basis des HTTP - Protokolls

47 Johann Dirksen Geodatenmanagement Mehr Informationen zur Bereitstellung der Geobasisdaten durch Herrn Mathias Indorf

48 Johann Dirksen Geodatenmanagement 4. Bildflugprogramm

49 Johann Dirksen Geodatenmanagement Bildflugprogramm 2007–2010

50 Johann Dirksen Geodatenmanagement ATKIS-Bildflugprogramm km² km² km² Bildflugprogramm 2011–2013

51 Johann Dirksen Geodatenmanagement


Herunterladen ppt "23.03.2011Johann Dirksen Geodatenmanagement. 23.03.2011Johann Dirksen Geodatenmanagement Aurich Regionaldirektion Aurich als Abkürzung: LGLN-RD Aurich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen