Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 1 Schmerzmittel in der Altenpflege Vortrag Caritas-Haus, Altenpflege,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 1 Schmerzmittel in der Altenpflege Vortrag Caritas-Haus, Altenpflege,"—  Präsentation transkript:

1 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 1 Schmerzmittel in der Altenpflege Vortrag Caritas-Haus, Altenpflege, Ko-Arenberg

2 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 2 Schmerzentstehung Schmerzmittel in der Altenpflege

3 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 3 Schmerzentstehung Schmerzmittel in der Altenpflege

4 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 4 Teufelskreis der Schmerzchronifizierung Schmerzmittel in der Altenpflege

5 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 5 Protektive Faktoren Schmerzmittel in der Altenpflege

6 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 6 Allgemeine Maßnahmen Schmerzmittel in der Altenpflege

7 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 7 Nicht-opioide Analgetika: vorwiegend peripherer Wirkort; oft auch fiebersenkend und entzündungshemmend z.B. Acetylsalicylsäure (ASS), Paracetamol, Metamizol, Ibuprofen, Diclofenac Opioid-Analgetika: überwiegend zentraler Wirkort; stark: Morphin, Fentanyl, Buprenorphin, Pethidin mittel: Tramadol. Tilidin Spasmolytika : bei krampfartigen Viszeralschmerzen z. B. Butylscopolamin, Mebeverin Migränetherapeutika z.B. Ergotamine, Triptane Analgetikagruppen: Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika

8 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 8 WHO-Stufenschema zur Schmerztherapie Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika

9 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 9 - Analgesie - Atemdepression; Hustendämpfung - Toleranz, Abhängigkeit (psychisch und physisch) - Miosis (Pupillenverengung) - Sedierung, Beruhigung, Angstlösung - Euphorie, Dysphorie - Übelkeit, Erbrechen (Frühphase) bzw. Antiemese (Spätphase) - Antidiurese (ADH-Sekretion) Opioid-Analgetika: zentrale Wirkungen (NW) Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika

10 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 10 Opioid-Analgetika: Periphere Wirkungen (NW) OrganEffektUrsache MagenVöllegefühlverzögerte Magenentleerung (Pyloruskontraktion) Darmspastische ObstipationTonusverminderung, Einschnürung GallenwegeGallenkrämpfe, -kolikenSphinkterkontraktion HarnblaseMiktionsstörungen Tonussteigerung und Muskelverkrampfung BronchienBronchospasmus Histaminfreisetzung HautUrticaria, Juckreiz Histaminfreisetzung BlutgefäßeBlutdrucksenkung, Schwindel Histaminfreisetzung Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika CAVE: Bei Verstopfung auf Schmerzmittel mit weniger Darmwirkung wechseln: mittel: Tilidin + Naloxon (mittelstark) Valoron® stark: Oxycodon + Naloxon Targin RET® (neu) (oder Laxans geben)

11 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 11 WirkstoffeFertigarzneimittel®Stärke in mg Opioide hoher Wirkstärke (WHO-Stufe 3), die als BTM (Opiate) eingestuft sind. BuprenorphinTemgesic Sublingualtabletten Temgesic Ampullen Transtec Pflaster 0,2 - 0,4 0,3 20 – 40µg FentanylDurogesic Pflaster Actiq Lutscher 2, ,2 - 1,6 MorphinM-long Retardkapseln, MST Retardtabl. Morphin Merck Tropfen MSI Ampullen MSR Zäpfchen PethidinDolantin Ampullen PiritramidDipidolor Ampullen 15 Wirkbeginn in oraler Form: nach Minuten bzw Minuten (Retardformen) Wirkdauer: ca. 4 h (Buprenorphin und Methadon: 6 – 8 h) bzw h (Retardformen) Pflaster: Wirkbeginn nach 12 Stunden, Wirkdauer ca. 72 Stunden Dosierung von Opiaten Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika

12 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 12 WirkstoffeFertigarzneimittel®Stärke in mg Opioide hoher Wirkstärke für Reserve oder Spezialzwecke (WHO-Stufe 3), (alle BTM) CodeinCodi OPT Tabletten 60 DihydrocodeinDHC Retardtabletten HydromorphonDilaudid Ampullen Palladon Retardkapseln LevomethadonL-Polamidon Ampullen L-Polamidon Tropfen 2,5 MethadonMethaddict Tabletten OxycodonOxygesic Retardtabletten Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika Dosierung von Opiaten WirkstoffeFertigarzneimittel®Stärke in mg Opioide mittlerer Wirkstärke (WHO-Stufe 2), die nicht als BTM eingestuft sind Tilidin (+Naloxon)Valoron Retardtabletten, Tropfen TramadolTramal, Tramundin Ampullen, Tabletten, Retardtabl., Tropfen, Supp

13 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 13 Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika Opiat-Therapie: Conroller - Reliever Basistherapie wird immer mit einem Controller nach einem klar definierten Dosierungsschema durchgeführt: A) Pflaster (z.B. Transtec ®, Durogesic ® ) B) Orales AM in Retardform Treten dennoch Schmerzen auf werden sie als Durchbruchschmerzen bezeichnet, die mit einem Reliever (Befreier) behandelt werden 2-3 mal täglich: Dosis des Controllers erhöhen!

14 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 14 WirkstoffFertigarzneimittel®WirkungenNebenwirkungen Acetyl- salicylsäure Aspirin, Godamed, Alka-Seltzer, ASS, Aspisol analgetisch, antipyretisch, schwach antiphlogistisch Magenblutungen, Schleimhautreizungen, Ohrensausen, Allergien, Blutbildschäden, Reye-Syndrom deshalb bei Kindern kontraindiziert ParacetamolBen-u-ron, Paedialgon, Paracetamol, Perfalgan schwächer analgetisch, antipyretisch Leberschädigung (Antidot bei Vergiftung: Acetylcystein), selten Blutbildschäden und Allergien MetamizolNovalgin, Novaminsulfon, Metalgin stärker analgetisch und antipyretisch, auch spasmolytisch selten Blutbildschäden (gefährliche Agranulozytose), Schock (cave: langsam spritzen!), Roter Harn infolge eines harmlosen Metaboliten Peripher wirkende Analgetika (NIcht-Opioide) Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika

15 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 15 WirkstoffFertigarzneimittel®WirkungenNebenwirkungen IbuprofenDolormin, Aktren, Ibuprofen analgetisch, antipyretisch, stärker antiphlogistisch Magenunverträglichkeit, Magenblutung, Infektverschlimmerung (fulminant!), selten Blutbildschäden, Allergien DiclofenacVoltaren, Diclophlogont, Diclac, Diclofenac analgetisch, antipyretisch, stärker antiphlogistisch, antirheumatisch Magenunverträglichkeit, Magenblutung, Infektverschlimmerung (fulminant!), selten Blutbildschäden, Allergien FlupirtinKatadolon, Trancopal Dolo analgetisch, muskelrelaxierend Magen-Darm-Beschwerden, Müdigkeit, Leberschäden Bei Dauereinnahme besteht bei allen Wirkstoffen außer Flupirtin die Gefahr eines Blutdruckanstiegs: Die Dosis blutdrucksenkender AM muß ggf. erhöht werden! Peripher wirkende Analgetika (Nicht-Opioide) Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika

16 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 16 Ko-Analgetika Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika Antidepressiva: z.B. Amitryptilin, Doxepin, Fluoxetin etc. Antiepileptika: z.B. Carbamazepin, Topiramat, Gabapentin, Pregabalin Muskelrelaxantien: Mydocalm ®, Myoson ®, Katadolon, Tetrazepam

17 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 17 Tipps zum Umgang mit Analgetika Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika Schmerzmittelverbrauch streng an den Bedürfnissen ausrichten! CAVE: Analgetika-induzierter Schmerz (insb. bei Selbstmedikation) Schmerztherapie immer mit behandelndem Arzt abstimmen CAVE: Wechselwirkung zwischen anderen sedierenden Medikamenten wie Psychopharmaka und Schlafmittel, vor allem Bezodiazepine!!! Bei der Applikation von Opiaten ist streng auf die korrekte Anwendung zu achten, z.B. Pflaster oder Lolli Bei häufigen Durchbruchschmerzen: Rücksprache mit Arzt – ggf. Dosis-Erhöhung

18 Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 18 Tipps zum Umgang mit Analgetika Schmerzmittel in der Altenpflege Analgetika Bei Übelkeit durch Opiate: Geduld! Übelkeit ist zumeist ein Anfangs- Phämonen, zur Behandlung kann ggf. MCP oder bei Verbindung mit allergoiden Reaktionen Vomex ® eingesetzt werden Bei Opiat-induzierter Obstipation: Wechsel zu Naloxon-haltigen AM (z.B. Valoron® oder Targin®) Alternativ können gut verträgliche Laxantien eingesetzt werden (z.B. Lactulose, Movicol ®, Isomol ®. Flohsamen, Leinsamen) Bei Opiat-induziertem Juckreiz, Bronchospasmus, Hautausschlag: Periphere Antihistaminika wie Loratadin oder Cetirizin geben Immer auch den Einsatz von Koanalgetika erwägen Bei NSAR (Diclofenac, Ibuprofen, ASS, Naproxen etc.) immer an Magenschutz denken: magensaftresistente AM bevorzugen und ggf. Prazole, H2-Blocker oder Antacida einsetzen


Herunterladen ppt "Festung-Apotheke, Niederberg-Apotheke, Sonnen-Apotheke Referent: Dr. Alexander Ravati 1 Schmerzmittel in der Altenpflege Vortrag Caritas-Haus, Altenpflege,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen