Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Übungsaufgaben zur Ausdauer - Lösungen Hannes Pfeiffer 2007/2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Übungsaufgaben zur Ausdauer - Lösungen Hannes Pfeiffer 2007/2008."—  Präsentation transkript:

1

2 Übungsaufgaben zur Ausdauer - Lösungen Hannes Pfeiffer 2007/2008

3 Warm-up Definiere den Begriff Ausdauer Im Sport versteht man unter Ausdauer die physische und psychische Widerstandsfähigkeit gegen Ermüdung bei relativ lang andauernden Belastungen und rasche Wiederherstellungsfähigkeit nach der Belastung.

4 Warm-up Nenne drei verschiedene Energiegewinnungswege anaerob-alaktazid anaerob-laktazid aerob

5 Warm-up Nenne verschiedene Ausdauertrainingsmethoden kontinuierliche Dauermethoden (extensiv/intensiv) Tempowechselmethode Fahrtspiel Intervallmethoden (extensiv/intensiv) Wiederholungsmethode

6 Zur Erinnerung Bei der Beantwortung der Fragen in der Sporttheorie ist zu beachten: genaue Definitionen schreiben, kein Blabla genaue Angaben von Mengen, Stoffen und Einheiten Verwendung der gelernten Begrifflichkeiten, keine Neologismen

7 Aufgabe Übersicht Schwellenwerte: aerobe Schwelle (2 mmol Laktat/l Blut); anaerobe Schwelle (4 mmol Laktat/l Blut) maximales steady-state = Laktatbildung und Laktatelimination halten sich gerade noch die Waage (= anaerobe Schwelle)

8 Hinweis zum maximalen steady state Der Begriff ist für die Intensitätsbestim- mung im Ausdauertraining sehr wichtig! Ein Sportler, der im maximalen steady state läuft, läuft mit der maximalen Geschwindigkeit, die er über längere Zeit halten kann. Sobald er schneller läuft, muss er innerhalb kurzer Zeit abbrechen wegen Übersäuerung!!

9 Aufgabe Text Ein Sportler befindet sich im sog. steady state, wenn sich Laktatmenge in seinem Blut zwischen der aeroben Schwelle (2 mmol Laktat/l Blut) und der anaeroben Schwelle (4 mmol Laktat/l Blut) ist. Beim max. steady state liegt die Belastungsintensität an der anaeroben Schwelle, d.h. die Laktatproduktion und die Laktatelimination halten sich gerade noch die Waage. Die Sauerstoffaufnahme reicht gerade noch aus, um den Gesamtenergiebedarf zu decken.

10 Aufgabe 1.2 Beim Coopertest dominiert die aerobe Energiegewinnung. Bemerkung: natürlich ist die anaerob- laktazide EGW auch von wesentlicher Bedeutung, aufgrund der Dauer dominiert insgesamt jedoch die aerobe EGW

11 Aufgabe Überblick 6 Disziplinen Belastungszeit unter 10 Sekunden beide Sprintstrecken nur wenig darüber jeweils hochintensiver Belastung anaerob-alaktazide Energiegewinnung dominiert bei derart kurzen und intensiven Belastungen

12 Aufgabe 2.2 Es wird der ATP/KP Speicher im Muskel genutzt.

13 Aufgabe 2.3 Vorteile der anaerob-alaktaziden Energiegewinnung: verzögerungsfreie ATP-Nachbildung sehr hohe ATP-Bildungsgeschwindigkeit

14 Aufgabe 2.4 es dominiert die anaerob-laktazide Energiegewinnung hohe Intensität Stoffwechselkette des Glucoseabbaus aktiviert viel H in kurzer Zeit für Atmungskette H wird dort nur zu geringem Teil oxidiert Anhäufung von H Blockierung von ATP- Herstellung aber: angehäufter H reagiert mit ebenfalls bei Glycolyse entstandener Brenztraubensäure Laktatbildung

15 Aufgabe 3.1 intensive kontinuierliche Dauermethode Herzfrequenz gleichmäßig bei etwa 160 Schlägen/Min Intensität fast ständig im aerob-anaeroben Übergangsbereich Dauer: ca. 90 Minuten keine Pausen

16 Aufgabe Dauermethode Wirkungen der intensiven kontinuierlichen Dauermethode: Verbesserung der Herz-Kreislauf-Funktion Verbesserung der aeroben EGW aus Kohlenhydraten (O 2 -Ausnutzung, vergrößerte Glykogenspeicher)

17 Aufgabe 3.1 Tempowechselmethode Intensität wechselt planmäßig nach kurzem Überschreiten der anaeroben Schwelle folgen längere Phasen im steady state keine Pausen

18 Aufgabe 3.2 – Tempowechselmethode Verbesserung der Herz-Kreislauf-Funktion Verbesserung der aeroben EGW aus Kohlenhydraten (O 2 -Ausnutzung, vergrößerte Glykogenspeicher) zusätzlich: anaerob-laktatzide EGW Regulationsmechanismen


Herunterladen ppt "Übungsaufgaben zur Ausdauer - Lösungen Hannes Pfeiffer 2007/2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen