Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Inhaltsverzeichnis Vorstellung Ehemaligenbefragung –Konzeption –Durchführung der Befragung –Ergebnisdarstellung Fazit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Inhaltsverzeichnis Vorstellung Ehemaligenbefragung –Konzeption –Durchführung der Befragung –Ergebnisdarstellung Fazit."—  Präsentation transkript:

1

2 Inhaltsverzeichnis Vorstellung Ehemaligenbefragung –Konzeption –Durchführung der Befragung –Ergebnisdarstellung Fazit

3 Konzeption Hintergründe der Entstehung Projektbeschreibung und Planung – Adressen –Fragebogenkonstruktion Zusammenarbeit mit ISSW - Dozenten –Erstellung der Internetplattform In Zusammenarbeit mit einem Medieninstitut in LU

4 Durchführung der Befragung Pre-Test-Phase Zeitraum der Befragung: – Ehemalige per Mail angeschrieben –Link zur Internetplattform

5 Ergebnisse der Befragung

6 Ergebnisdarstellung Stichprobenbeschreibung Magister Lehramt

7 Stichprobenbeschreibung

8 Insgesamt 335: –110 Magister –217 Lehramt –8 kein Abschluss Davon haben ca. 290 den kompletten Fragebogen beantwortet.

9 Welchen Abschluss haben Sie gemacht?

10 Geschlechterverteilung Magister Lehramt

11 Durchschnittliche Anzahl von studierten Semestern FachsemesterHochschulsemester Magister1213 Lehramt1112

12 Altersgruppen – getrennt nach Studiengang MagisterLehramt

13 Magister

14 Wie wichtig werden folgende Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Sportstudium für den derzeitigen Beruf eingeschätzt? Soziale Kompetenz Sportmedizinischer Bereich Prävention / Rehabilitation (Gesundheitssektor) Trainings- und Bewegungslehre Übungsleiterscheine / Trainerlizenzen Sportstudium generell Didaktik / Unterrichtspraxis Geistes- / Sozialwissenschaftlicher Bereich (Psychologie, Pädagogik) Sportökonomischer Bereich Sportpraxis Kenntnisse über Leistungssport Kenntnisse über Freizeit- / Breitensport

15 Wichtigste allgemeine Kenntnisse und Fähigkeiten für den derzeitigen Beruf

16 Auslandsaufenthalte

17 Haben Sie beruflich bereits mehrere Stationen durchlaufen?

18 Waren Sie seit Ihrem Abschluss dauerhaft beschäftigt?

19 Wann hat eine Orientierung im Hinblick auf ein klares Berufsbild stattgefunden?

20 Haben Sie während Ihres Studiums zusätzlich Praktika gemacht oder parallel in berufsrelevanten Bereichen gearbeitet?

21 Praktika Bereiche/ Sektoren

22 Wie zufrieden waren Sie mit der Praktikumsbetreuung am ISSW?

23

24 Wie wichtig war die Abschlussnote Ihres Sportstudiums für den Berufseinstieg?

25 Über welche Tätigkeiten/ Wege konnten Sie Kontakte zu späteren Arbeitgebern herstellen?

26 Wie schätzen Sie die Chance für einen Magisterabsolventen einen Beruf zu finden?

27

28 Würden Sie das Fach Sport / Sportwissenschaft auf Magister noch einmal studieren?

29 Lehramt

30 Arbeiten Sie als Lehrer oder haben Sie sich für einen anderen Beruf entschieden?

31 Welche allgemeine Kenntnisse und Fähigkeiten werden für den derzeitigen Beruf als wichtig eingeschätzt?

32 Auslandsaufenthalte

33 Waren Sie seit Ihrem Abschluss dauerhaft beschäftigt?

34 Haben Sie beruflich bereits mehrere Stationen durchlaufen?

35 Wann hat eine Orientierung im Hinblick auf ein klares Berufsbild stattgefunden?

36 Würden Sie noch einmal auf Lehramt oder Wirtschaftspädagogik studieren?

37 Wie wichtig war die Note Ihres 1. Staatsexamens für Ihre Einstellung als Lehrer?

38 Wie gut fühlen Sie sich durch Ihr Sportstudium auf den Schullalltag vorbereitet? Prozent sehr schlechtschlechtmittelgut 0 sehr gut 0,61% 4,88% 24,39% 48,78% 21,34%

39 Zufriedenheit Studieninhalte (Didaktik/ Unterrichtspraxis)

40 Zufriedenheit Studieninhalte (Fachliche Inhalte Sportpraxis)

41 Zufriedenheit Studieninhalte (Sportpädagogik/ Sportpsychologie)

42 Fazit

43 Magister Auch wenn 40% Sport nicht mehr studieren würden, sind die meisten zufrieden mit dem was Sie machen Seltener Auslandsaufenthalte 65% zu 35% Meist werden mehrere Stationen durchlaufen Sehr hohe Praktikaquote (95%) oder berufsrelevant gearbeitet hohe Eigeninitiative nötig Soft-Skills sowie eine fachbezogene soziale Kompetenz werden als extrem wichtig für den späteren Beruf angesehen Viele haben etliche Zusatzqualifikationen wie z.B. Übungsleiterlizenzen. Mehr als die Hälfte empfinden sie jedoch als unwichtig. (Evt. weil sie jeder hat)

44 Lehramt Sehr frühe Orientierung Häufiger Auslandsaufenthalte (fast 50:50) Grund wahrscheinlich zweites Fach Meist werden mehrere Stationen durchlaufen Über 90%würden noch mal Sport studieren große Zufriedenheit generell und mit Beruf Sportpraxis und Didaktik werden als sehr hoch für den Beruf eingeschätzt und gleichzeitig hohe Zufriedenheit mit studiumsbezogener Ausbildung in diesen Bereichen


Herunterladen ppt "Inhaltsverzeichnis Vorstellung Ehemaligenbefragung –Konzeption –Durchführung der Befragung –Ergebnisdarstellung Fazit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen