Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Herzlich Willkommen zur Qualifizierung der Ausbildungspaten im Oktober 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Herzlich Willkommen zur Qualifizierung der Ausbildungspaten im Oktober 2011."—  Präsentation transkript:

1 1 Herzlich Willkommen zur Qualifizierung der Ausbildungspaten im Oktober 2011

2 2 Projekt Ausbildungspaten Ziel der Patenschaften Der/die Jugendliche … kennt seine/ihre Stärken kennt seine/ihre Stärken weiß worauf es in der Schule ankommt weiß worauf es in der Schule ankommt kennt die Erwartungen eines Ausbildungsbetriebes kennt die Erwartungen eines Ausbildungsbetriebes entscheidet sich bewusst für einen Ausbildungsgang entscheidet sich bewusst für einen Ausbildungsgang weiß was eine ´gute´ Bewerbung ausmacht weiß was eine ´gute´ Bewerbung ausmacht hat einen Ausbildungsvertrag hat einen Ausbildungsvertrag

3 3 Projekt Ausbildungspaten Unsere Zielgruppe Hauptschüler und Hauptschülerinnen an der Schwelle von Schule zum Beruf, die Probleme haben, einen Ausbildungsplatz zu finden Diese Jugendlichen haben in der Regel einen negativen Notendurchschnitt und deshalb geringe Chancen auf dem Ausbildungsmarkt Die Jugendlichen entscheiden sich freiwillig - keine Zwangspatenschaft

4 4 Projekt Ausbildungspaten Unsere Zielgruppe Warum gerade diese Zielgruppe? Der Abschluss der Hauptschule erfolgt für viele in einem problem-geladenen Lebensabschnitt Diese Schüler fühlen sich aus den unterschiedlichsten Gründen unverstanden, demotiviert, frustriert und allein gelassen. Schlechte Noten haben wenig Bedeutung für sie Der Zusammenhang zwischen Einsatz, Mühe und Erfolg ist ihnen im Moment nicht klar

5 5 Projekt Ausbildungspaten Unsere Zielgruppe Warum ist gerade für sie Hilfe notwendig? Unklar ist oft, welcher Beruf für sie der Richtige ist Die eigene Familie ist oft überfordert Das duale Ausbildungsystem ist unbekannt Sprachschwierigkeiten (bei Migrations-Hintergrund) Die eigenen Fähigkeiten werden falsch eingeschätzt Kontakt der Eltern zur Schule findet nicht statt

6 6 Projekt Ausbildungspaten Für diese Hauptschüler bestehen große Hürden für die Bewerbung in Handwerk, Handel und Industrie Besonders auffällig sind die Defizite in den Fächern Deutsch und Mathematik Ihr Auftreten signalisiert häufig nicht die notwendige Ernsthaftigkeit und Reife Viele Realschüler bewerben sich auf diese Stellen Unsere Zielgruppe

7 7 Projekt Ausbildungspaten Ausgangslage Ausgangslage Ausbildungs- betriebe Schule Eltern Jugendlicher

8 8 Projekt Ausbildungspaten Unser Konzept Unser Konzept Ausbildungs- betriebe Schule Eltern Pate Jugendlicher

9 9 Projekt Ausbildungspaten Unser Konzept Unser Konzept Ausbildungs- betriebe Schule Eltern Pate Jugendlicher Regelmäßiger Patenaustausch

10 10 Projekt Ausbildungspaten Welche Vorraussetzungen sollte ein Pate, eine Patin mitbringen Welche Vorraussetzungen sollte ein Pate, eine Patin mitbringen Keine besondere pädagogische Qualifikation Männer und Frauen mit Lebenserfahrung Männer und Frauen mit Berufserfahrung Gesunde positive Lebenseinstellung Etwas erhöhte Toleranzschwelle gegenüber Jugendlichen Freude an der Mitarbeit in einem Team

11 11 Projekt Ausbildungspaten Wo und wie finden die Paten Unterstützung Die Paten sind keine Einzelkämpfer Die Paten arbeiten als Team aber jeder Pate hat seinen Jugendlichen Intensiver Erfahrungsaustausch auf Paten-Treffen Unterstützung durch das Kolping-Bildungswerk

12 12 Vertrauen aufbauen Bestands- aufnahme Nachhilfe organisieren Berufs- beratung Praktikums- orientierung Bewerbungs- unterstützung Ausbildung Unser Konzept als Stufen Unser Konzept als Stufen Eltern, Schule und später Ausbildungsbetriebe mit einbeziehen

13 13 Projekt Ausbildungspaten Mögliche Arbeitsinhalte der Paten Mögliche Arbeitsinhalte der Paten Vertrauen aufbauen zuhören und ernst nehmen mehr loben als tadeln mehr fragen als antworten Entscheidungen dem Jugendlichen überlassen von sich erzählen - eigene Erfahrungen einbringen Absprachen zur Zusammenarbeit treffen

14 14 Projekt Ausbildungspaten Mögliche Arbeitsinhalte der Paten Mögliche Arbeitsinhalte der Paten Bestandsaufnahme: Berufswunsch ermitteln Leistungsstand über die Schulnoten miteinander besprechen Stand der Bewerbungsaktivitäten kennen lernen der Familienverhältnisse Prüfen, ob Nachhilfe notwendig ist evtl. persönlichen Kontakt zum Lehrer herstellen Eltern mit einbeziehen

15 15 Projekt Ausbildungspaten Bestandsaufnahme: Welcher Beruf ist mit welchen Noten machbar wie realistisch ist die Aussicht auf Erfolg einer Bewerbung Weitere berufliche Möglichkeiten aufzeigen Evtl. Nachhilfe organisieren zur Erreichen eines besseren Hauptschulabschlusses Mind. einmal die Berufsberatung aufsuchen Betriebe besuchen, Gespräche über Erwartungen des Betriebs führen Praktika organisieren Verhaltenstraining mit den Schülern: Stärkung der Selbstsicherheit (offener Blick, Händedruck, etc) Allgemeine Höflichkeitsregeln Outfit Wie bewerbe ich mich richtig? Bewerbungsmappe, Bewerbungsgespräch Mögliche Arbeitsinhalte der Paten Mögliche Arbeitsinhalte der Paten

16 16 Projekt Ausbildungspaten Rechtliche Aspekte Rechtliche Aspekte Die rechtliche Absicherung Wird derzeit noch geklärt. Schriftliche Vereinbarungen Schriftl. Vereinbarung Schüler - Pate – Eltern – Schule - diese kann jederzeit aufgekündigt werden

17 17 Jugendliche brauchen Unterstützung: Paten bringen ihre Fähigkeiten und Lebenserfahrungen ein. Der Hochsauerlandkreis und das Kolping-Bildungswerk koordinieren und fördern das Patenschaftsmodell

18 18 Herzlichen Dank ! Herzlichen Dank !


Herunterladen ppt "1 Herzlich Willkommen zur Qualifizierung der Ausbildungspaten im Oktober 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen