Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Guten Morgen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Guten Morgen."—  Präsentation transkript:

1 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Guten Morgen

2 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Tag 5 Auswertung von schnellen Kinetiken Aufgabe 15: Auswertung einer schnellen Kinetik mit Exponentialfunktionen Einführung in Methoden der Fehlerabschätzung Aufgabe 16: Quantitative Fehlerabschätzung

3 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Warum pre-steady-state Kinetiken (schnelle Kinetiken)? Steady-state Phase: E ES ES ES.... ES # EP E+P +S -S Die Konzentrationen aller Intermediate sind konstant. Alle Intermediate können formal zu einem Intermediat zusammengefasst werden. ES Man kann keine Informationen über Konformationsänderungen des Enzym-Substrat Komplex gewinnen.

4 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Warum pre-steady-state Kinetiken (schnelle Kinetiken)? E ES ES ES.... ES # EP E+P +S -S Um Enzymmechanismen zu verstehen, muss man die Annäherung an den steady-state und die Verteilung der verschiedenen Konformationen im steady-state untersuchen. Wie schnell entstehen ES, ES, ES etc. ? Wieviel ES, ES, ES etc. ist im steady-state vorhanden ? Diese Änderungen laufen im Bereich von msec ab!

5 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente v = k obs * [E] * [S] v = k 1 k 2 k 3 k -1 k -2 +k -1 k 3 +k 2 k 3 [E] * [S] Aus steady state Messungen ist k 2 schwer extrahierbar! Kinetik von Mehrstufenreaktionen E+S ES EP E+P

6 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Aber aus pre-steady state Messungen!

7 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Wie kann man schnelle Kinetiken messen? stopped-flow Motor Spritze BSpritze A Küvette Misch- kammer Lampe F-Detektor Reaktions- raum quenched-flow Auffangen und Analysieren Spritze mit Stopplösung

8 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Auswertung schneller Kinetiken Stopped-flow und quenched-flow Kinetiken können allgemein als Summe von Exponentialfunktionen beschrieben werden allgemein : Signal Baseline mit Steigung Summe von Exponentialfunktionen Relaxationszeit

9 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Auswertung schneller Kinetiken Anzahl der Exponentialterme (n) gibt minimale Anzahl der Gleichgewichtssysteme an A+B AB AB... A + C k1k1 k -1 k2k2 k -2 k3k3 k -3 knkn k -n

10 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Auswertung schneller Kinetiken Relaxationszeiten hängen von kinetischen Konstanten ab AB A + B

11 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Einführung in die Fehleranalytik Farbe = Rot Durchmesser = 1, cm

12 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Einführung in die Fehleranalytik: Korrelation von Parametern v max KmKm KmKm c(Substrat) v Fehler in der Anpassung des k cat bedingen zwangsläufig Fehler beim K m (und umgekehrt): Die Parameter sind korreliert!

13 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Einführung in die Fehleranalytik Sinnvolle Fehlerabschätzungen gehören zu den schwierigeren Aufgaben im wissenschaftlichen Alltagsbetrieb. Typische Fragestellungen sind: Wie zuverlässig sind meine Daten? Wie genau sind die berechneten Konstanten? Kann ich bestimmte Modelle ausschließen?

14 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Einführung in die Fehleranalytik Methoden zur Fehlerabschätzung: Statistische Analyse von Mehrfachmessungen Analyse der Genauigkeit einzelner Messungen Analyse der Form der Fehlerfläche …

15 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Statistische Analyse von Mehrfachmessungen Identische Experimente werden wiederholt (oder ganze experimentelle Serien, wenn man zur Auswertung mehr als einen Datensatz braucht) und dann unabhängig voneinander ausgewertet. Anhand der Ergebnisse lassen Sie die Schwankungsbreiten der einzelnen Parameter leicht angeben (Standardabweichung, maximale Abweichung etc.). Gute Methode, aber aufwendig!

16 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Analyse der Genauigkeit einzelner Messungen Einzelne Punkte werden aus der Anpassung herausgenommen. Damit simuliert man, was man auswerten würde, wenn man dieses eine Experiment nicht gemacht hätte. Bei solchen Varianten erhält man eine gute qualitative Einschätzung der Zuverlässigkeit der Daten, insbesondere, ob das Ergebnis stark von einzelnen Punkten abhängt. Eine solche Analyse sollte ein Routinebestandteil jeder Auswertung jedes Experimentes sein. Gute Methode, um Unsicherheit der Datenanalyse aufzudecken. Experimentelle Fehler werden nicht erfaßt!

17 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Analyse der Form der Fehlerfläche Semiquantitative Methode bei Auswertungen mit vielen verschiedenen Parametern. Man definiert eine maximale, sinnvolle Abweichung der FQS oder der absoluten Fehler. Dann minimiert und maximiert man systematisch alle Parameter unter Variation aller anderen mit der Nebenbedingung FQS

18 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Analyse der Form der Fehlerfläche Minimum der FQS Fehlerbereich des Experiments Variationsbreite X-Werte Variationsbreite Y-Werte

19 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Analyse der Form der Fehlerfläche Parameter 1 Parameter 2 Parameter FQS Anpassung xxx= variieren = minimieren = maximieren Parameter 1 Parameter 2 Parameter FQS < Grenze Fehleranalyse Parameter 1 Parameter 2 Parameter FQS < Grenze Parameter 1 Parameter 2 Parameter FQS < Grenze Parameter 1 Parameter 2 Parameter FQS < Grenze etc.

20 Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Tag 5 Auswertung von schnellen Kinetiken Aufgabe 15: Auswertung einer schnellen Kinetik mit Exponentialfunktionen Einführung in Methoden der Fehlerabschätzung Aufgabe 16: Quantitative Fehlerabschätzung


Herunterladen ppt "Computerkurs: Quantitative Auswertung biochemischer Experimente Guten Morgen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen