Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

P h a s e n p r o p h y l a k t i k a. M e d i k a m e n t e i n d e r P s y c h i a t r i e Antipsychotika Antidepressiva Phasenprophylaktika Tranquilizer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "P h a s e n p r o p h y l a k t i k a. M e d i k a m e n t e i n d e r P s y c h i a t r i e Antipsychotika Antidepressiva Phasenprophylaktika Tranquilizer."—  Präsentation transkript:

1 P h a s e n p r o p h y l a k t i k a

2 M e d i k a m e n t e i n d e r P s y c h i a t r i e Antipsychotika Antidepressiva Phasenprophylaktika Tranquilizer

3 M e d i k a m e n t e i n d e r P s y c h i a t r i e Antipsychotika Antidepressiva Phasenprophylaktika Tranquilizer

4 M e d i k a m e n t e Lithiumsalze Carbamazepin Lamotrigin Valproinsäure

5 L i t h i u m I L i t h i u m | Q u i l o n u m | H y p n o r e x Anwendung: –Akutbehandlung manischer Syndrome: 1 – 1,2 mmol/l –Phasenprophylaxe bei bipolarer Störung: 0,6 – 0,8 mmol/l –Augmentation bei Depression: 0,4 – 0,8 mmol/l Interaktionen: diverse, CAVE: –Serotonerge ADs Serotoninsyndrom –Antikonvulsiva (v.a.Carbamazepin, Phenytoin) –ACE-Hemmer, NSAR, diverse Antibiotika, Diuretika (v.a. Thiazide) Nephrotoxizität wegen Lithiumclearance Depression Manie Gemischt Rapid cycling Prophylaxe

6 L i t h i u m I I L i t h i u m | Q u i l o n u m | H y p n o r e x Nebenwirkungen: –Tremor & kognitive Störungen –Nierenfunktionsstörungen: KI GFR < 30 –Gesichts- & Knöchelödeme Gewichtszunahme –Endokrinologisch: TSH u.a. –arrhythmogen CAVE Lithiumintoxikation: –Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall –Grobschlägiger Tremor –Abgeschlagenheit, psychomot. Verlangsamung, Vigilanzminderung –Dysarthrie, Ataxie –Später: Rigor, Hyperreflexie, Krampfanfälle, Herz-Kreislauf-Stillstand

7 C a r b a m a z e p i n I C a r b a m a z e p i n | S i r t a l | T e g r e t a l | T i m o n i l... Anwendung: –Phasenprophylaxe bipolarer Störungen, wenn Lithium nicht ausreichend/möglich – aber schlechte Evidenz –Antimanische Wirkung nachgewiesen, aber nicht dafür zugelassen –Verhütung von Krampfanfällen bei Alkoholentzugssyndrom Interaktionen: diverse, v.a. Veränderung der Spiegel und damit Wirksamkeit –Antidepressiva –Andere Antiepileptika –Antikoagulanzien: Phenprocoumon u.a. –Immunmodulatoren: Ciclosporin, Corticosteroide... –Antibiotika: Makrolide, Doxycyclin, Isoniazid... –Ovulationshemmer... Depression Manie Gemischt Rapid cycling Prophylaxe

8 C a r b a m a z e p i n I I C a r b a m a z e p i n | S i r t a l | T e g r e t a l | T i m o n i l... Nebenwirkungen: –Somnolenz, Sedierung, Ataxie, unwillkürliche Bewegungen –Schwindel, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit –Hyponatriämie CAVE: –Knochenmarksschäden –Hepatotoxisch... Leberversagen –Bradykardie, HRST –Allergische Hautreaktionen: Stevens-Johnson- oder Lyell-Syndrom

9 L a m o t r i g i n L a m o t r i g i n | E l m e n d o s Anwendung: –Prophylaxe depressiver Episoden bei bipolaren Störungen –Wenn beim Rapid cycling depressive Episoden Behandlungspriorität haben –Antimanische Wirksamkeit nicht ausreichend gesichert Interaktionen: v.a. mit anderen Antiepileptika Nebenwirkungen: –v.a. zu Beginn Hautreaktionen, CAVE Quincke-Ödem, Stevens-Johnson-Syndrom, Lyell-Syndrom –Kopfschmerzen, Schmerzsyndrome, Athralgien –Agitiertheit, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit –Schwindel, Nystagmus, Tremor, Ataxie Depression Manie Gemischt Rapid cycling Prophylaxe

10 V a l p r o i n s ä u r e E r g e n y l | O r f i r i l Anwendung: –Manische Syndrome –Phasenprophylaxe bipolarer Störungen, v.a. mit häufigen Vorphasen –bei gemischten Episoden wirksamer als Lithium Interaktionen u.a. –Antidepressiva, andere Antiepileptika, Makrolidantibiotika – CAVE ASS Nebenwirkungen: –ZNS –Lebensbedrohliche Hepatitis, Pankreatitis, Knochenmarksschäden –Gewichtsveränderungen, periphere Ödeme –Blutungen, Hauterscheinungen, Lupus, Vaskulitiden Depression Manie Gemischt Rapid cycling Prophylaxe

11 M a n i s c h e E p i s o d e n Euphorische Manie: –Lithium –Retardierte Valproinsäure –AAP Gereizte Manie & Manien bei Rapid cycling: –AAP –Evtl retardierte Valproinsäure Schwere manische Syndrome mit psychotischen Syndromen: –Kombi: Valproinsäure/Lithium + Olanzapin/Quetiapin, Rsiperidon –Carbamazepin im Einzelfall Alternative zu Valproinsäure

12 B i p o l a r e D e p r e s s i o n Leichte Episoden: –Verhaltenstherapie + Lithium/Antikonvulsivum/AAP Mittelschwere bis schwere Episoden: –SSRI –Unter Schutz eines Stimmungsstabilisierers

13 G e m i s c h t e E p i s o d e n & R a p i d c y c l i n g Schlechte Studienlage Am wahrscheinlichsten Valproinsäure und AAP (aber nur Ziprasidon wirksam)

14 P h a s e n p r o p h y l a x e Indikation: –Nach erster manischer Episode 95 % Lebenszeitrückfallrisiko –Aber: 2. Episode ~ 4 Jahre später nach 2. Episode auf jeden Fall Medikamente: –Valproinsäure bei häufigeren Vorphasen, Lithium bei wenigen Vorphasen –Wenn in Akuttherapie Olanzapin wirksam auch als Phasenprophylaktikum –Lamotrigin zur Prophylaxe depressiver Syndrome

15 R a p i d c y c l i n g Meist nur durch Kombinationstherapie behandelbar Beste Evidenz: Valproinsäure, Olanzapin, Quetiapin Wenn Depressive Episoden im Vordergrund: Lamotrigin, dann Lamotrigin + Olanzapin/Quetiapin Keine Antidepressiva


Herunterladen ppt "P h a s e n p r o p h y l a k t i k a. M e d i k a m e n t e i n d e r P s y c h i a t r i e Antipsychotika Antidepressiva Phasenprophylaktika Tranquilizer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen