Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Messen Messen ist die Bestimmung der Ausprägung einer Eigenschaft eines (Mess-)Objektes (Gegenstand, Ereignis, Person, Situation, Beurteilungssachverhalt)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Messen Messen ist die Bestimmung der Ausprägung einer Eigenschaft eines (Mess-)Objektes (Gegenstand, Ereignis, Person, Situation, Beurteilungssachverhalt)"—  Präsentation transkript:

1 1 Messen Messen ist die Bestimmung der Ausprägung einer Eigenschaft eines (Mess-)Objektes (Gegenstand, Ereignis, Person, Situation, Beurteilungssachverhalt) und erfolgt durch eine Zuordnung von Zahlen zu Messobjekten (nach Orth 1995 [hier S. 44]) Messen ist eine homomorphe Abbildung eines empirischen Relativs in ein numerisches Relativ. (nach Orth 1995 [hier S. 45])

2 2 Relationen Mehr WenigerSchlechter Besser Vier Niveau-/Skalenebenen: Nominalskala Ordinal- oder Rangskala Intervallskala Verhältnis- oder Proportionalskala

3 3 SkalenniveauVoraussetzungenMaß der zentralen Tendenz Beispiele NominalskalaMerkmale müssen nach Gleichheit oder Verschieden- heit bestimmbar sein Modalwert (häufigster Wert) Klassenstufen männlich weiblich Autokennzeichen Ordinal- oder Rangskala Einstufbarkeit nach dem dem Ausprägungsgrad eines Merkmals (mehr – weniger) Median (mittlerer Wert) Zensuren Ranglisten IntervallskalaBestimmbarkeit gleicher Skalenabstände. Festsetzung eines (relativen) Nullpunktes Arithmetischer Mittelwert Temperaturskala IQ T-Wert bei Schultests Verhältnis- oder Proportionalskala Bestimmbarkeit vom Proportionen und eines absoluten Nullpunktes Arithmetischer und geometrischer Mittelwert Längenmaße Gewichtsmaße

4 4 Das Ziel von Normierungsverfahren liegt darin, die Voraussetzung zu schaffen, um die relative Lage der (Test-) Leistung einer Person in Bezug auf eine Vergleichsgruppe möglichst prägnant anzugeben. Vergleichsgruppen, die sog. Eichstichprobe, sind in der Regel altershomogene Gruppen oder über die Zugehörigkeit zu Jahrgangsklassen bestimmte Gruppen. (Henze & Nauck 1985, 45)

5 5 Methode des Paarvergleichs KlausMelittaPeterSabine Klaus X Melitta X Peter X Sabine X Minimale Anzahl der Vergleiche: N² - N 2

6 6 KlausMelittaPeterSabine KlausXMPS MelittaXMM PeterXS SabineX N Klaus- Melitta3 Peter1 Sabine2

7 7

8 8

9 9

10 10

11 11


Herunterladen ppt "1 Messen Messen ist die Bestimmung der Ausprägung einer Eigenschaft eines (Mess-)Objektes (Gegenstand, Ereignis, Person, Situation, Beurteilungssachverhalt)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen