Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Birgit Friedrich 26.05.2009 Strategiekompetenz Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill Semester DHV Speyer Schlüsselqualifikationen/ Metakompetenzen für beruflichen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Birgit Friedrich 26.05.2009 Strategiekompetenz Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill Semester DHV Speyer Schlüsselqualifikationen/ Metakompetenzen für beruflichen."—  Präsentation transkript:

1 © Birgit Friedrich Strategiekompetenz Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill Semester DHV Speyer Schlüsselqualifikationen/ Metakompetenzen für beruflichen Erfolg

2 © Birgit Friedrich Strategiekompetenz Musterstadt 3. Gang statt 4. Gang Einkaufsfahrt früher 20 min jetzt 30 min. mehr Autos Ausweichen auf Einkaufsmöglichkeit in der Nachbargemeinde Umsatzeinbußen der Geschäfte Sinkende Einnahmen aus Gewerbesteuer

3 © Birgit Friedrich Strategiekompetenz Folgen der Herabsetzung des Tempolimits durch: Neben- und Fernwirkungen wurden nicht beachtet Maßnahmen wurden zu stark dosiert Voraussetzungen, die man hätte beachten sollen wurden nicht berücksichtigt Zu starke Konzentration auf die Lösung eines speziellen Problems, ohne Vernetzungen zu erkennen

4 © Birgit Friedrich Strategiekompetenz Begriff Strategie: Es gibt für den Begriff Strategie keine einheitliche Definition Griechisch Strategos (Feldherr, Heerführer) Feldherrenkunst Strategie steht dabei im Gegensatz zur Taktik Strategie ist dabei ein zielorientiertes Vorgehen zur Verwirklichung eines langfristigen Planes während Taktik ein kurzfristiges Vorgehen als Teil einer Strategie ist

5 © Birgit Friedrich Strategiekompetenz Strategiefähigkeit: Was zeichnet einen Menschen, der strategisch denkt aus? Gute BürgermeisterSchlechte Bürgermeister Stabiles Verhalten Instabilität, Umgehen von Problemen Eigenverantwortliches HandelnVerantwortungsdelegation Hoher Entscheidungsindex pro Problemfeld wenige Entscheidungen, Überdosierung von Maßnahmen Vernetztes DenkenIsolierte Problembetrachtung ohne abhängige Faktoren zu beachten

6 © Birgit Friedrich Strategiekompetenz Strategien entwickeln und umsetzen 1.Ziel Welches Ziel wird verfolgt, was soll langfristig erreicht werden? Welchen Zweck möchte ich durch mein Handeln erreichen? 2.Situationsanalyse Was ist und was kann kommen? Strukturwissen erarbeiten in Form von Art und Weise wie die Variablen des Systems zusammenhängen und wie sie sich gegenseitig beeinflussen Werkzeuge wie z.B.SWOT-Analyse - Strengths (Stärken) Weaknesses (Schwächen) Opportunities (Chancen) Threats (Gefahren) 3.Durchführung Erarbeitung von Maßnahmen und Durchsetzung 4.Effektivitätskontrolle Regelmäßige Kontrolle und Hinterfragung der durchgeführten Maßnahmen


Herunterladen ppt "© Birgit Friedrich 26.05.2009 Strategiekompetenz Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill Semester DHV Speyer Schlüsselqualifikationen/ Metakompetenzen für beruflichen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen