Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mastermodul Immunologie Überblick Immunsystem 02.11.2009 Johanna Rothamer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mastermodul Immunologie Überblick Immunsystem 02.11.2009 Johanna Rothamer."—  Präsentation transkript:

1 Mastermodul Immunologie Überblick Immunsystem Johanna Rothamer

2 Überblick: Reifung zur naiven B-Zelle Knochenmark Milz 2

3 Zentrale B-Zellreifung im Knochenmark Frühe Späte Frühe Späte Unreife Pro-B-Zelle Pro-B-Zelle Prä-B-Zelle Prä-B-Zelle B-Zelle Stammzelle D-J-Umordnung H-Kette V-DJ-Umordnung H-Kette V-J-Umordnung L-Kette Prä-BZR BZR Kontrollpunkte 3

4 Korrelation der Entwicklung mit Expression von Oberflächenproteinen Stammzelle CD19 CD45R IL-7-Rezeptor c-Kit Frühe Späte Frühe Späte Unreife Pro-B-Zelle Pro-B-Zelle Prä-B-Zelle Prä-B-Zelle B-Zelle 4 Prä-BZR BZR

5 Entwicklung im Knochenmark mit Hilfe von Stromazellen Ausbildung spezifischer Adhäsionkräfte zwischen Zelladhäsionsmolekülen und deren Liganden Bildung von Wachstumsfaktoren für die Differenzierung und Proliferation der Lymphocyten 5

6 VDJ-Umlagerung immer zuerst D H J H, dann V H DJ H bei produktiver Genumlagerung wird Genumlagerungsphase gestoppt unproduktiv (2/3) produktiv (1/3) Pro-B-Zelle 6

7 Prä-B-Zell-Rezeptor intakte μH-Kette Prä-BZR Überlebenssignale Ankurbeln des Zellzyklus durch selektive klonale Expansion Umleitung der V(D)J-Rekombinase vom IgH- zum IgL-Locus - Allelausschluss am IgH-Locus - Öffnen des IgL-Locus Konzepte der Immunologie, HM Jäck, SS08 7

8 Surrogate leichte Kette Ersatz für noch nicht vorhandene leichte Kette Drei VpräB Gene und ein 5 Gen Duale Funktion: Bindung eines Eigenliganden und Erhöhung des Proliferationssignals durch 5 Konzepte der Immunologie, HM Jäck, SS08 8

9 Signalinitiierung autoreaktiven Prä-BZR Liganden-abhängigLiganden-unabhängig Vorselektion durch 5- unique tail der SLC 9

10 Prä-B-Zellexpansion Isotypenausschluss Konzepte der Immunologie, HM Jäck, SS08 10

11 Eliminierung autoreaktiver B-Zellen Zentrale Mechanismen (unreife B-Zellen) Deletion Anergie Rezeptor-Editing Periphere Mechanismen (Übergangs B-Zellen) Ignoranz Anergie 11

12 Periphere B-Zellreifung z.B. in der Milz IgM IgD Reife B-Zelle Plasmazelle Gedächtniszelle B-Zelle IgM Übergangs B-Zellen 12 +Ag

13 Ko-Expression von IgM und IgD unreife B-Zelle IgM IgD Reife B-Zelle KnochenmarkMilz 13 Konzepte der Immunologie, HM Jäck, SS08

14 Reife B-Zellpopulationen B1-Zellen B2-Zellen - Follikuläre B-Zellen - Marginal-Zonen B-Zellen 14

15 B1 und follikuläre B2-Zellen B1-Zellen: - reifen in der Peritoneal- und Pleuralhöhle - Entstehung während der Embryonalentwicklung - T-Zell unabhängige Aktivierung - Selbsterneuernd - Marker: CD5+ und IgM Follikuläre B2-Zellen: - reifen in allen lymphatischen Organen - normale rezirkulierende B-Zellen - Marker: IgM, IgD,CD21/35, CD23 15

16 Marginalzonen B2-Zellen - residente, langlebige Zellen in der Marginalzone der Milz - sehr gute Immunantwort gegen Polysaccharide - frühe Immunantwort gegen Erreger aus dem Blut - schnelle Differenzierung in Plasmazellen (4 h) - Marker: IgM, IgD, CR1/2, CD23, CD1d 16

17 Zusammenfassung Zentrale B-Zellreifung - V(D)J-Rekombination - Zellexpansion - Selektion BZR - 1. negative Selektion Periphere B-Zellreifung - 2. negative Selektion - B-Zellreifung (FO+MZ) - IgM/IgD-Ko-Expression Stammzelle BZR IgM IgD Reife B-Zelle unreife B-Zelle 17

18


Herunterladen ppt "Mastermodul Immunologie Überblick Immunsystem 02.11.2009 Johanna Rothamer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen