Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gendernow 2004 geseBo geschlechtssensible Berufsorientierung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gendernow 2004 geseBo geschlechtssensible Berufsorientierung."—  Präsentation transkript:

1 gendernow 2004 geseBo geschlechtssensible Berufsorientierung

2 gendernow 2004 Zielsetzungen Geschlechtsspezifische Ungleichheiten am Arbeitsmarkt sind auf die Berufswahl zurückzuführen, daher Mädchen & Burschen frühzeitig über die Auswirkungen der Berufswahl sensibilisieren Mädchen und Burschen breitere Perspektiven für die Berufswahl aufzeigen Lehrpersonen nachhaltig sensibilisieren und informieren

3 gendernow 2004 Umsetzungsebenen Pilotebene: Hauptschulen in NÖ: Weitersfeld Langenlois Pädagogische Akademie Krems (Workshop) Pädagogisches Institut Niederösterreich (Lehrveranstaltung für BO-LehrerInnen) Produktebene:

4 gendernow 2004 Umsetzung an Schulen : Unternehmensworkshop: Unternehmen mit Gleichstellungs- erfahrung (Dynea Austria) Sensibilisierungsworkshop: Faktenquiz zum Arbeitsmarkt, Eltern- Berufe, eigene Vorstellungen Theaterworkshop: zum Thema Frauen und Männer in der Arbeitswelt (mit sog.theater) Evaluierung & Befragung

5 gendernow 2004 Ergebnisse an Schulen Berufsvorstellungen der SchülerInnen sind stark geschlechtsspezifisch (Mädchen: Sozialberufe, Burschen: Handwerk) Burschen wünschen sich vom BO-Unterricht eher Information, Mädchen brauchen Unterstützung bei der Entscheidung Mädchen erklären geschlechtsspezifische Einkommensunterschiede eher mit Diskriminierung Mädchen wie Burschen glauben an geschlechts- spezifische Fähigkeiten, aber: Fast alle Mädchen denken: Jeder kann jeden Beruf erlernen und ihn auch ausüben (2/3 der Burschen)

6 gendernow 2004 Umsetzung in Pädak und PI Pädak: WS mit Studierenden im Rahmen des Wahlpflichtfachs Gender Mainstreaming Evaluierung & Befragung PI Niederösterreich: LV für BO-LehrerInnen von Hauptschulen und Polytechnischen Schulen: Schwerpunkte: Sensiblisierung, Arbeitsmarkt, Geschlechtssensibles Unterrichten

7 gendernow 2004 Ergebnisse an der Pädak Weiblichen Studierenden ist Sensibilisierung für Geschlecht im Unterricht wichtiger als Studenten Weibliche Studierende haben sich schon mehr mit geschlechtssensiblem Unterrichten beschäftigt und sind stärker daran interessiert Methoden von geseBo stießen auf Interesse für die Umsetzung in der Unterrichtspraxis Gemischtgeschlechtliches TrainerInnenteam ist von Vorteil!

8 gendernow 2004 Ergebnisse am PI Das Interesse an geschlechtssensibler Weiterbildung in BO war bei Frauen am stärksten Sensibilisierung war für die Lehrerinnen der wichtigste Input im Seminar Methoden von geseBo wurden gut bewertet und auch teilweise in Schulklassen verwendet Lehrerinnen fordern mehr Aus- und Weiterbildung zu reflexiver Koedukation Berufsorientierung ist an vielen Schulen ein Stiefkind – es fehlt an Zeit!

9 gendernow 2004 Was haben wir für die Zukunft gelernt? Wir müssen im Kindergarten anfangen! Geschlechtssensible BO muss Mädchen wie Burschen adressieren! Nicht nur Mädchen sollen ihren Horizont erweitern Sensibilisierung für Geschlecht ist ein Querschnittsthema und muss in Schulen, Pädaks und PI stärker umgesetzt werden Männliche Pädak-Studierende und Lehrer müssen angesprochen werden Der Arbeitsmarktsegregation können und müssen viele entgegenwirken: Schulen, BerufsberaterInnen, Eltern, Politik, Medien usw.

10 gendernow 2004


Herunterladen ppt "Gendernow 2004 geseBo geschlechtssensible Berufsorientierung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen