Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auswertung der Abschlussbefragung des Seminars Werkzeug oder Spielzeug? Geschlechtsspezifische Nutzung von Computer und Internet Wintersemester 2003/2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auswertung der Abschlussbefragung des Seminars Werkzeug oder Spielzeug? Geschlechtsspezifische Nutzung von Computer und Internet Wintersemester 2003/2004."—  Präsentation transkript:

1 Auswertung der Abschlussbefragung des Seminars Werkzeug oder Spielzeug? Geschlechtsspezifische Nutzung von Computer und Internet Wintersemester 2003/2004

2 Teilnahme an der Befragung Insgesamt nahmen 10 Personen, dass sind ca. 43% der TeilnehmerInnen, an der Befragung teil Insgesamt nahmen 10 Personen, dass sind ca. 43% der TeilnehmerInnen, an der Befragung teil Es handelte sich um 6 Frauen und vier Männer, was der Geschlechterverteilung im Seminar entsprach (39% männlich und 61% weiblich) Es handelte sich um 6 Frauen und vier Männer, was der Geschlechterverteilung im Seminar entsprach (39% männlich und 61% weiblich) 70% der Befragten studierten im 1. bis 4. Semester 70% der Befragten studierten im 1. bis 4. Semester

3 Bewertung der Veranstaltung 50% der Befragten bewerteten das Seminar insgesamt als gut, 40% als befriedigend und immerhin 10% als sehr gut 50% der Befragten bewerteten das Seminar insgesamt als gut, 40% als befriedigend und immerhin 10% als sehr gut Das Thema der Veranstaltung wurde von 20% der Befragten als sehr gut, von 40% als gut, von 30% als befriedigend und von 10% als ausreichend bewertet. Das Thema der Veranstaltung wurde von 20% der Befragten als sehr gut, von 40% als gut, von 30% als befriedigend und von 10% als ausreichend bewertet.

4 Bewertung didaktische Methoden und Medieneinsatz 10% der Befragten bewerteten die Projektarbeit als sehr gut, 50% als gut, 30% als befriedigend und 10% als ausreichend 10% der Befragten bewerteten die Projektarbeit als sehr gut, 50% als gut, 30% als befriedigend und 10% als ausreichend 50% der Befragten bewerteten den Medieneinsatz als sehr gut, 40% als gut und 10% als befriedigend. 50% der Befragten bewerteten den Medieneinsatz als sehr gut, 40% als gut und 10% als befriedigend.

5 Bewertung der Seminarleitung und der eigenen Beteiligung Die Hälfte der Befragten bewertete die Seminarleitung als befriedigend, 30% als gut und 20% als sehr gut Die Hälfte der Befragten bewertete die Seminarleitung als befriedigend, 30% als gut und 20% als sehr gut Die eigene Beteiligung bewerteten 40% als gut, 40% als befriedigend und 10% als ausreichend. 10% der Befragten machten hier keine Angabe Die eigene Beteiligung bewerteten 40% als gut, 40% als befriedigend und 10% als ausreichend. 10% der Befragten machten hier keine Angabe

6 Bewertung der Kooperation in der Arbeitsgruppe 20% der Befragten bezeichneten die Kooperation in Ihrer Arbeitsgruppe als sehr gut, 50% als gut, 10% als befriedigend und 10% als ausreichend. 10% der Befragten machten hier keine Angabe. 20% der Befragten bezeichneten die Kooperation in Ihrer Arbeitsgruppe als sehr gut, 50% als gut, 10% als befriedigend und 10% als ausreichend. 10% der Befragten machten hier keine Angabe.

7 Bewertung soziales Klima und Wissenszuwachs Das soziale Klima im Seminar empfanden 60% als gut, 20% als sehr gut und 10% als befriedigend. 10% der Befragten machten hier keine Angabe. Das soziale Klima im Seminar empfanden 60% als gut, 20% als sehr gut und 10% als befriedigend. 10% der Befragten machten hier keine Angabe. Der Wissenszuwachs wurde von 60% der Befragten als gut, von 20% als befriedigend und von 10% als ausreichend bewertet. 10% der Befragten machten hier keine Angabe Der Wissenszuwachs wurde von 60% der Befragten als gut, von 20% als befriedigend und von 10% als ausreichend bewertet. 10% der Befragten machten hier keine Angabe

8 Bewertung der eLearning Plattform Die eLearning Plattform Blackboard wurde von 60% der Befragten mehrmals wöchentlich, von 30% einmal wöchentlich oder seltener besucht. Die eLearning Plattform Blackboard wurde von 60% der Befragten mehrmals wöchentlich, von 30% einmal wöchentlich oder seltener besucht. Die Plattform wurde von 50% der Befragten als nützlich und von 40% als sehr nützlich bezeichnet. Die Plattform wurde von 50% der Befragten als nützlich und von 40% als sehr nützlich bezeichnet. 10% der Befragten machten keine Angabe zu der Plattform. 10% der Befragten machten keine Angabe zu der Plattform.

9 Bewertung der Seminarplattform Verbesserungsvorschläge wurden bezüglich des Forums und des Chats gemacht Verbesserungsvorschläge wurden bezüglich des Forums und des Chats gemacht

10 Kontakt mit der Seminarleitung Die Mehrheit der Befragten (60%) hatte seltener als einmal die Woche Kontakt mit der Seminarleitung, 10% wöchentlich und 10% mehrmals die Woche. Die Mehrheit der Befragten (60%) hatte seltener als einmal die Woche Kontakt mit der Seminarleitung, 10% wöchentlich und 10% mehrmals die Woche. Dieser Kontakt wurde als nützlich (87,5%) bzw. sehr nützlich (12,5%) bezeichnet. Dieser Kontakt wurde als nützlich (87,5%) bzw. sehr nützlich (12,5%) bezeichnet.

11 Kontakt mit KommilitonInnen 40% der Befragten hatten mehrmals in der Woche Kontakt mit anderen SeminarteilnehmerInnen, 30% wöchentlich und 20% seltener als einmal die Woche. Alle empfanden diese Kontakte als nützlich (45%) bzw. sehr nützlich (55%). 10% der Befragten beantworteten diese Fragestellung nicht. 40% der Befragten hatten mehrmals in der Woche Kontakt mit anderen SeminarteilnehmerInnen, 30% wöchentlich und 20% seltener als einmal die Woche. Alle empfanden diese Kontakte als nützlich (45%) bzw. sehr nützlich (55%). 10% der Befragten beantworteten diese Fragestellung nicht.

12 Virtuelle Seminare 70% äußerten sich zu der Frage, ob das Seminarkonzept für virtuelle Seminare geeignet sei. Von diesen hielten 71% das Seminarkonzept für übertragbar. 70% äußerten sich zu der Frage, ob das Seminarkonzept für virtuelle Seminare geeignet sei. Von diesen hielten 71% das Seminarkonzept für übertragbar.

13 Lernzuwächse durch das Seminar Bei der offenen Frage, wobei im Rahmen des Seminars am meisten gelernt wurde, wurden neben den Inhalten der Umgang mit PowerPoint, die Gruppenarbeit und die Erstellung einer eigenen Homepage genannt. Bei der offenen Frage, wobei im Rahmen des Seminars am meisten gelernt wurde, wurden neben den Inhalten der Umgang mit PowerPoint, die Gruppenarbeit und die Erstellung einer eigenen Homepage genannt.

14 Probleme bei der Projektarbeit Bei 40% der Befragten traten Probleme bei der Projektarbeit auf. Genannt wurden die Gruppengröße, Schwierigkeiten bei der Terminfindung und bei der Zusammenstellung der Ergebnisse. Bei 40% der Befragten traten Probleme bei der Projektarbeit auf. Genannt wurden die Gruppengröße, Schwierigkeiten bei der Terminfindung und bei der Zusammenstellung der Ergebnisse. Verbesserungsvorschläge wurden hinsichtlich der Gruppengröße und der Organisation der Treffen gemacht Verbesserungsvorschläge wurden hinsichtlich der Gruppengröße und der Organisation der Treffen gemacht


Herunterladen ppt "Auswertung der Abschlussbefragung des Seminars Werkzeug oder Spielzeug? Geschlechtsspezifische Nutzung von Computer und Internet Wintersemester 2003/2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen