Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SchuleRücklauf Anne-Frank-Realschule Elsa-Brändström-Hauptschule Erich-Fried- Hauptschule Erich-Kästner-Realschule Freie Waldorfschule Fröbelschule Handelschule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SchuleRücklauf Anne-Frank-Realschule Elsa-Brändström-Hauptschule Erich-Fried- Hauptschule Erich-Kästner-Realschule Freie Waldorfschule Fröbelschule Handelschule."—  Präsentation transkript:

1

2 SchuleRücklauf Anne-Frank-Realschule Elsa-Brändström-Hauptschule Erich-Fried- Hauptschule Erich-Kästner-Realschule Freie Waldorfschule Fröbelschule Handelschule Hauptschule Butendorf Heisenberg-Gymnasium Höhere Handelschule I.-Drewitz-Gesamtschule Kaufmännische Assistenten Klasse ohne Ausbildung Johannes-Kessels-Akademie Ratsgymnasium Riesener-Gymnasium Werner-v.-Siemens Realschule Willy-Brandt-Hauptschule Summe1260

3

4

5 weiblich männlich

6 Nein Ja

7

8

9

10 Nein

11 Ja Nein

12

13

14

15 Fazit Aktuell sind in Gladbeck ca. 700 junge Menschen unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet.Insgesamt sind 6299 Menschen in dieser Stadt arbeitslos gemeldet (Arbeitslosenquote von 17,9%). Im Stellenangebot sind 212 freie Stellen. Die Meinungsumfrage hat gezeigt, dass die Gladbecker Jugendlichen die Situation auf dem Arbeitsmarkt realistisch einschätzen.

16 Allgemeine Einschätzung der Situation -Mehr als 80% der befragten Jugendlichen ist unzufrieden mit der jetzigen Ausbildungssituation in Gladbeck -Die Stimmung bei den Jugendlichen ist sehr gedämpft - Jugendliche mit einfacher Schulbildung sehen die eigene berufliche Zukunft gedämpft

17 Gesprächspartner/ Beratung -Eltern, Familie und der Freundeskreis werden als kompetente Gesprächspartner und als Ratgeber bei der Berufswahl ernst genommen. - mit Berufsberaterinnen und Berufsberatern in den Beratungsstellen haben nur 28 % der Befragten bereits über das Thema gesprochen

18 Praktikum -Die Mehrheit der Jugendlichen gibt an, keine Probleme bei der Suche nach einem Praktikumsplatz zu haben. - Die meisten Jugendlichen haben sich den Praktikumsplatz selbstorganisiert

19 Medien/ Informationsquellen - Informationen beziehen 87 % der Jugendlichen aus dem Internet

20 Hilfestellung Mehr Hilfestellung wünschen sich die Jugendlichen von -Schule -Beratungsstellen -Betrieben

21


Herunterladen ppt "SchuleRücklauf Anne-Frank-Realschule Elsa-Brändström-Hauptschule Erich-Fried- Hauptschule Erich-Kästner-Realschule Freie Waldorfschule Fröbelschule Handelschule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen