Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Die Arbeitshilfe Konzeptions- entwicklung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Die Arbeitshilfe Konzeptions- entwicklung."—  Präsentation transkript:

1 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Die Arbeitshilfe Konzeptions- entwicklung

2 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung Um gemäß den Pastoralen Leitlinien (S. 45)... Profil... auf die jeweilige pastorale Situation einzugehen und das eigene Profil zu schärfen Ziele zu setzen... Entlastung und Freiraum schaffen, um Ziele zu setzen und zu erreichen Qualität... einzelne Handlungsfelder mit einer angemessenen Qualität zu gestalten 2 Warum eine Pastoral-Konzeption ?

3 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung JesusChristus Sammlung Berufung Sendung 3 Sie beantwortet Ihnen und anderen: Wer sind wir? Wo stehen wir? Wo wollen wir hin? Warum eine Pastoral-Konzeption ?

4 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 4 Wie geht eine Pastoral-Konzeption ? Erster Schritt: Die Wahr- nehmung der Situation und der Heraus- forderungen Zweiter Schritt: Die Profil- entwicklung und Schwerpunkt- setzung Dritter Schritt: Die Maß- nahmen- planung Vierter Schritt: Die konkrete Umsetzung der Maßnahmen Fünfter Schritt: Die Auswertung der Ergebnisse und die Qualitäts- sicherung

5 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 5 Beginn und Verlauf einer Konzeptionsentwicklung wird festgelegt und die Steuerung geklärt z.B. die Übertragung der Steuerung an den Gemeinsamen Ausschuss oder an eine spezielle Steuerungsgruppe Wie geht eine Pastoral-Konzeption ? Mögliche Abfolge: Wann ist was zu tun? Erster Schritt: Die Wahr- nehmung der Situation und der Heraus- forderungen Dritter Schritt: Die Maß- nahmen- planung Zweiter Schritt: Die Profil- entwicklung und Schwerpunkt- setzung Vierter Schritt: Die konkrete Umsetzung der Maßnahmen Fünfter Schritt: Die Auswertung der Ergebnisse und die Qualitätssicherung Starten

6 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 6 1.Wertschätzende Bestandsaufnahme des Lebens der Seelsorgeeinheit 2.Was fordert gesellschaftlich heraus? Was sagen uns Außenstehende 3.Was sagt uns das Evangelium Jesu Christi? Hierfür kann die Steuerungsgruppe Sachausschüsse oder Projektgruppen einrichten Wie geht eine Pastoral-Konzeption ? Erster Schritt: Die Wahr- nehmung der Situation und der Heraus- forderungen Dritter Schritt: Die Maß- nahmen- planung Zweiter Schritt: Die Profil- entwicklung und Schwerpunkt- setzung Vierter Schritt: Die konkrete Umsetzung der Maßnahmen Fünfter Schritt: Die Auswertung der Ergebnisse und die Qualitätssicherung Situationsanalyse Mögliche Abfolge: Wann ist was zu tun?

7 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 7 Die Ergebnisse der Situationsanalyse sichten und beraten Besprechung in einer gemeinsamen Sitzung empfehlenswert! Wie geht eine Pastoral-Konzeption ? Erster Schritt: Die Wahr- nehmung der Situation und der Heraus- forderungen Dritter Schritt: Die Maß- nahmen- planung Zweiter Schritt: Die Profil- entwicklung und Schwerpunkt- setzung Vierter Schritt: Die konkrete Umsetzung der Maßnahmen Fünfter Schritt: Die Auswertung der Ergebnisse und die Qualitätssicherung Die Ergebnisse sichten Mögliche Abfolge: Wann ist was zu tun?

8 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 8 Ziele: SSpezifisch MMessbar AAttraktiv RRealistisch TTerminiert Ordnen in: Auftrag - Abschied – Aufbruch z.B. bei einem gemeinsamen Klausurwochenende Wie geht eine Pastoral-Konzeption ? Erster Schritt: Die Wahr- nehmung der Situation und der Heraus- forderungen Dritter Schritt: Die Maß- nahmen- planung Zweiter Schritt: Die Profil- entwicklung und Schwerpunkt- setzung Vierter Schritt: Die konkrete Umsetzung der Maßnahmen Fünfter Schritt: Die Auswertung der Ergebnisse und die Qualitätssicherung Ziele erarbeiten Mögliche Abfolge: Wann ist was zu tun?

9 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 9 Welche Ziele werden wann und durch wen womit und bis wann angegangen? Hierzu kann wieder eine Projektgruppe beauftragt werden Wie geht eine Pastoral-Konzeption ? Erster Schritt: Die Wahr- nehmung der Situation und der Heraus- forderungen Dritter Schritt: Die Maß- nahmen- planung Zweiter Schritt: Die Profil- entwicklung und Schwerpunkt- setzung Vierter Schritt: Die konkrete Umsetzung der Maßnahmen Fünfter Schritt: Die Auswertung der Ergebnisse und die Qualitätssicherung Maßnahmen planen Mögliche Abfolge: Wann ist was zu tun?

10 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 10 Diesen Maßnahmenplan beraten und beschließen Beratung in einer gemeinsamen Sitzung empfehlenswert! Wie geht eine Pastoral-Konzeption ? Erster Schritt: Die Wahr- nehmung der Situation und der Heraus- forderungen Dritter Schritt: Die Maß- nahmen- planung Zweiter Schritt: Die Profil- entwicklung und Schwerpunkt- setzung Vierter Schritt: Die konkrete Umsetzung der Maßnahmen Fünfter Schritt: Die Auswertung der Ergebnisse und die Qualitätssicherung Maßnahmenplan prüfen Mögliche Abfolge: Wann ist was zu tun?

11 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 11 Die bisherigen Ergebnisse a) der Situationsanalyse, b) der Beratungen über Auftrag - Abschied – Aufbruch und c) des vorgesehenen Maßnahmenplans in einem Entwurf zusammenfassen Aufgabe für eine Redaktionsgruppe... Wie geht eine Pastoral-Konzeption ? Erster Schritt: Die Wahr- nehmung der Situation und der Heraus- forderungen Dritter Schritt: Die Maß- nahmen- planung Zweiter Schritt: Die Profil- entwicklung und Schwerpunkt- setzung Vierter Schritt: Die konkrete Umsetzung der Maßnahmen Fünfter Schritt: Die Auswertung der Ergebnisse und die Qualitätssicherung Konzeption ausformulieren Gliederungsmodell in der Arbeitshilfe Seite 19 - ca. 5 bis 10 Seiten! Mögliche Abfolge: Wann ist was zu tun?

12 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 12 Den Entwurf beraten* und beschließen und dem Dekan zur Genehmigung vorlegen * z.B. bei einem gemeinsamen Klausurwochenende Wie geht eine Pastoral-Konzeption ? Erster Schritt: Die Wahr- nehmung der Situation und der Heraus- forderungen Dritter Schritt: Die Maß- nahmen- planung Zweiter Schritt: Die Profil- entwicklung und Schwerpunkt- setzung Vierter Schritt: Die konkrete Umsetzung der Maßnahmen Fünfter Schritt: Die Auswertung der Ergebnisse und die Qualitätssicherung Konzeption genehmigen Mögliche Abfolge: Wann ist was zu tun?

13 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 13 Von der Planung zur Handlung – und umgekehrt! Von der Planung zur Handlung – und umgekehrt! Wie geht eine Pastoral-Konzeption ? Erster Schritt: Die Wahr- nehmung der Situation und der Heraus- forderungen Dritter Schritt: Die Maß- nahmen- planung Zweiter Schritt: Die Profil- entwicklung und Schwerpunkt- setzung Vierter Schritt: Die konkrete Umsetzung der Maßnahmen Fünfter Schritt: Die Auswertung der Ergebnisse und die Qualitätssicherung Die Konzeption umsetzen Mögliche Abfolge: Wann ist was zu tun? vgl. das Bild Umbau bei fließendem Verkehr...

14 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 14 Zu vereinbarter Zeit die Pastoralkonzeption auswerten und fortschreiben Wie geht eine Pastoral-Konzeption ? Erster Schritt: Die Wahr- nehmung der Situation und der Heraus- forderungen Dritter Schritt: Die Maß- nahmen- planung Zweiter Schritt: Die Profil- entwicklung und Schwerpunkt- setzung Vierter Schritt: Die konkrete Umsetzung der Maßnahmen Fünfter Schritt: Die Auswertung der Ergebnisse und die Qualitätssicherung Auswerten Mögliche Abfolge: Wann ist was zu tun?

15 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung 15 Perspektive BedürfnisorientierungBeteiligung Überschaubarkeit Identität Profil Planung Sie bietet ggf. ein Mehr an: Wozu eine Pastoral-Konzeption ? Verbindlichkeit

16 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Arbeitshilfe Konzeptionsentwicklung Alles hat seine Stunde ! Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit: eine Zeit zum Pflanzen und eine Zeit zum Abernten der Pflanzen... Alles hat seine Stunde ! Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit: eine Zeit zum Pflanzen und eine Zeit zum Abernten der Pflanzen... Kohelet 3, und bis wann das alles??? Wenn wir es schaffen, bis zur WM 2010 in allen Seelsorgeeinheiten jeweils eine Pastoralkonzeption zu erarbeiten, werden wir auf jeden Fall Weltmeister sein...

17 Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Die Arbeitshilfe Konzeptions- entwicklung


Herunterladen ppt "Den Aufbruch gestalten Pastorale Leitlinien der Erzdiözese Freiburg Die Arbeitshilfe Konzeptions- entwicklung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen