Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zuordnung und Bewertung Passiven I Fremdkapital (kurzfristige Schulden) – Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen, (Kreditoren) zum Fakturenbetrag.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zuordnung und Bewertung Passiven I Fremdkapital (kurzfristige Schulden) – Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen, (Kreditoren) zum Fakturenbetrag."—  Präsentation transkript:

1 Zuordnung und Bewertung Passiven I Fremdkapital (kurzfristige Schulden) – Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen, (Kreditoren) zum Fakturenbetrag – Anzahlungen von Kunden wie Kreditoren – Schuldwechsel zum Nennwert – Bankschulden zum Nennwert zuzüglich aufgelaufener Zins – Fällige Zinsen, Dividenden, Rückzahlungen von Anleihen zum Fakturenbetrag – Sonst. kurzfristige Verbindlichkeiten zum Fakturenbetrag – Passive Rechnungsabgrenzung (TP) zum Nennwert © Dr. John Hess

2 Zuordnung und Bewertung Passiven II Fremdkapital (langfristige Schulden) – Obligationenanleihen zum Erfüllungsbetrag, d.h. zum Rückzahlungsbetrag; Nennwert +/- Agio/Disagio (aktiver Berichtigungsposten) – Hypotheken (mit Schuldbriefen - Grundpfand - gesicherte Schulden) zum Nennwert; Abzahlungen im kurzfristigen Fremdkapital – Sonstige langfristige Verbindlichkeiten; Verpflichtungen gegenüber der Pensionskasse und Darlehen von Dritten zum Nennwert – Verpflichtungen aus Leasingverträgen (Barwert der Restschuld) muss passiviert werden, wenn das Leasingobjekt aktiviert wurde © Dr. John Hess

3 Zuordnung und Bewertung Passiven III Fremdkapital (langfristige Schulden) – Rückstellungen sind zukünftige, unsichere aber wahrscheinliche Geld- oder Leistungsabgänge an Dritte ohne Gegenleistung (nach True and Fair View gebildet sind sie Fremdkapital): Es sind also keine Reserven (Eigenkapital) und auch keine passive Rechnungsabgrenzungen. Nach OR 669 I sind zwei Rückstellungen genannt: Rückstellungen für ungewisse Nutzungsabgänge Rückstellungen für drohende Verluste Bilanzierung: Bezüglich Höhe sind sie ungewiss, somit gilt das Vorsichtsprinzip (Im Anhang beschreiben). © Dr. John Hess

4 Zuordnung und Bewertung Passiven IV Fremdkapital (langfristige Schulden) – Nachrangige Darlehen/Anleihen sind im Falle einer Zwangsliquidation der Unternehmung allen übrigen Verpflichtungen hintangestellt. Sie werden erst befriedigt, wenn die Ansprüche aller anderen Gesellschaftsgläubiger erfüllt worden sind. – Anleihen oder Darlehen mit Rangrücktritts- erklärung sind wirtschaftliches Eigenkapital – Innovative Formen der Fremdfinanzierung (Spezialliteratur) © Dr. John Hess

5 Zuordnung und Bewertung Passiven V Eigenkapital Betriebswirtschaftlich wird das Eigenkapital nach Herkunft gegliedert: Einbezahltes Eigenkapital Aktien- und PS-Kapital und Agio- Reserven Erarbeitetes EigenkapitalGewinnreserven (gesetzliche und freiwillige) Bilanzgewinn Aus erfolgsneutralenAufwertungsreserven Wertanpassungen Neubewertungsreserven © Dr. John Hess


Herunterladen ppt "Zuordnung und Bewertung Passiven I Fremdkapital (kurzfristige Schulden) – Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen, (Kreditoren) zum Fakturenbetrag."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen