Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bestandteile Jahresabschluss Bilanz Gewinn- und Verlustrechnung Anhang Wertgeprüftes SBK, geprüft durch Inventar Wertgeprüftes GuV-KontoZusätzliche Angaben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bestandteile Jahresabschluss Bilanz Gewinn- und Verlustrechnung Anhang Wertgeprüftes SBK, geprüft durch Inventar Wertgeprüftes GuV-KontoZusätzliche Angaben."—  Präsentation transkript:

1 Bestandteile Jahresabschluss Bilanz Gewinn- und Verlustrechnung Anhang Wertgeprüftes SBK, geprüft durch Inventar Wertgeprüftes GuV-KontoZusätzliche Angaben Anlagenspiegel

2 Aufgaben Jahresabschluss DokumentationInformation VermögenslageFinanzlageErtragslage Ausschüttungs- ermessung Zusammensetzung des Reinvermögens (Eigenkapital) Mitteherkunft Mittelverwendung Gewinnsituation

3 MERKE: Jahresabschluss ist Grundlage der Steuererklärung

4 Grundsätze ordnungsgemäßer Buch- führung (GoB): Grundsatz der Bilanzklarheit und Wesentlichkeit Richtigkeit, Vollständigkeit und Willkürfreiheit (Bilanzwahrheit) Grundsatz der Einzelbewertung Grundsatz der Unternehmensfortführung (Going-concern-Prinzip) Anschaffungswertprinzip (AWP) Grundsätze der Periodisierung (zeitliche Zuordnung, Verteilung auf Geschäftsjahre) Vorsichtsprinzip

5 Richtigkeit, Vollständigkeit und Willkürfreiheit (Bilanzwahrheit) Richtigkeit Nichtkapital- gesellschaften Beachtung der GoB Kapitalgesellschaften Tatsächliches Bild der Ver- mögens-, Finanz- und Ertragslage unter Berücksich- tigung der GoB

6 Richtigkeit, Vollständigkeit und Willkürfreiheit (Bilanzwahrheit) Vollständigkeit: Insbesondere: Bruttoprinzip (keine Verrechnung) Stichtagprinzip werterhellend (nach Stichtag) wertbegründend (vor Stichtag)

7 Grundsatz der Einzelbewertung Keine Zusammenfassung einzelner Posten zu Gruppen Ausnahmen: Wenn man die Einzelpreise nicht kennt oder die Ermittlung der Einzelpreise wirtschaftlich unzumutbar wäre (z. B. Heizöl, Schrauben)

8 Grundsatz der Unternehmensfortführung (Going-concern) Man geht davon aus, dass das Unter- nehmen fortgeführt wird, solange keine konkreten Gründe dagegen sprechen (Liquidation, Konkurs)

9 Anschaffungswertprinzip (AWP) Vermögensgegenstände werden grundsätzlich zu Anschaffung- oder Herstellungskosten (AHK) angesetzt

10 Grundsätze der Periodisierung Realisationsprinzip: Erträge werden in dem Jahr berücksichtigt, in dem sie am Markt realisiert werden Realisationszeitpunkt: Lieferung- oder Leistungszeitpunkt

11 Grundsätze der Periodisierung Aufwandsabgrenzung der Sache nach: Aufwendungen kommen in das Jahr, in dem auch die dazugehörigen Erträge verbucht werden

12 Grundsätze der Periodisierung Aufwandsabgrenzung der Zeit nach: Streng zeitraumbezogene Aufwendungen und Erträge werden den Perioden zugeordnet, auf die sie sich beziehen Beispiele: Zinsen Mieten Bestimmte Versicherungsprämien

13 Vorsichtsprinzip Imparitätsprinzip (Risiken und Verluste werden auch berücksichtigt, wenn sie noch nicht realisiert sind) NiederstwertprinzipHöchstwertprinzip Verlustantizipation durch Rückstellungs- bildung

14 Imparitätsprinzip Niederstwertprinzip (NWP, gilt für Aktiv-Seite): Vermögensgegenstände werden zum Tageswert (Wert am Abschlussstichtag (AST)) angesetzt, wenn dieser niedriger als die AHK ist Beispiel: Kauf 1 Unze Gold im Nov. 01 für 300 Buchwert Marktpreis am a.) (NWP) b.) (AWP)

15 Imparitätsprinzip Höchstwertprinzip (HWP, gilt für Passivseite): Schulden werden zum Tageswert angesetzt, wenn dieser höher als der Rückzahlungsbetrag (RZB, Gegenteil von AHK) bei Entstehen ist

16 Imparitätsprinzip Beispiel Höchstwertprinzip: Verb $, Kurs bei Entstehen 1 $/ Kurs am :1,2 $/ RZB: (Kurs 1:1 bei Entstehen) Tageswert: Buchwert: (AWP)

17 Imparitätsprinzip Beispiel Höchstwertprinzip: Verb $, Kurs bei Entstehen 1 $/ Kurs am :0,8 $/ RZB: (Kurs 1:1 bei Entstehen) Tageswert: Buchwert: (HWP)

18 Imparitätsprinzip Beispiel Höchstwertprinzip: Ford $, Kurs bei Entstehen 1 $/ Kurs am :1,2 $/ AHK: (Kurs 1:1 bei Entstehen) Tageswert: Buchwert: (NWP)

19 Imparitätsprinzip Beispiel Höchstwertprinzip: Ford $, Kurs bei Entstehen 1 $/ Kurs am :0,8 $/ AHK: (Kurs 1:1 bei Entstehen) Tageswert: Buchwert: (AWP)

20 Imparitätsprinzip Verlustantizipation durch Rückstellungsbildung: Abdeckung drohender Verluste aus schwebenden Geschäften

21 Vorsichtsprinzip Vorsichtsprinzip im engeren Sinne: Es ist vorsichtig zu bewerten.

22 MERKE: Konservativ schätzen!

23 Bilanzansatz Vermögen Rechnungsab- grenzungsposten (RAP)

24 Merkmale eines Vermögensgegen- standes Wirtschaftliches Eigentum Selbständige Verkehrsfähigkeit Selbständige Bewertbarkeit Wesentlicher Nutzen Prinzipielle Einzelveräußerbarkeit des Gegenstandes Gegenstand muss einen Wert haben Greifbarer Nutzen muss über das Anschaffungsjahr hinausgehen

25 Ausnahme Immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens, die nicht aktiviert werden dürfen, wenn man sie selbst hergestellt hat. Patente Lizenzen Schutzrechte Filmrechte

26 Rechnungsabgrenzungsposten (RAP) Erfassung von Ausgaben bzw. Einnahmen vor dem AST, die einen Aufwand bzw. einen Ertrag für eine bestimmte Zeit nach dem AST darstellen

27 Beispiel Rechnungsabgrenzungen: Wir zahlen im Dezember 2001 die Miete für 2002 im Voraus ( ) Buchungssätze 2001: Mietaufw.an Bank ARAPanMietaufw bzw. ARAPanBank Buchungssätze 2002: Mietaufw.anARAP10.000


Herunterladen ppt "Bestandteile Jahresabschluss Bilanz Gewinn- und Verlustrechnung Anhang Wertgeprüftes SBK, geprüft durch Inventar Wertgeprüftes GuV-KontoZusätzliche Angaben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen