Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mechanik I Lösungen. 2.4 Aufgaben 2)a) Wie lautet das Hookesche Gesetz für eine Schraubenfeder? Unter der Bedingung, dass eine Feder elastisch verformt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mechanik I Lösungen. 2.4 Aufgaben 2)a) Wie lautet das Hookesche Gesetz für eine Schraubenfeder? Unter der Bedingung, dass eine Feder elastisch verformt."—  Präsentation transkript:

1 Mechanik I Lösungen

2 2.4 Aufgaben 2)a) Wie lautet das Hookesche Gesetz für eine Schraubenfeder? Unter der Bedingung, dass eine Feder elastisch verformt wird, gilt: oder F angreifende Kraft s Verlängerung der Feder D Federkonstante Der Messbereich eines Federkraftmessers hängt von der Art der eingebauten Feder ab. Je härter die Feder ist, umso größer ist der Messbereich des Federkraftmessers. Gekennzeichnet wird die Härte einer Feder durch die Federkonstante D, für die gilt (hookesches Gesetz):

3 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann!

4 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann!

5 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 1:

6 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 1:

7 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 1:

8 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 1:

9 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 1:

10 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 1:

11 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 1:

12 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 1:

13 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 1:

14 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 1:

15 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 1:

16 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 2:

17 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 2:

18 Die Federkonstante einer Feder kann man ermitteln, indem man auf eine Feder eine bestimmte Kraft einwirken lässt und die Dehnung der Feder durch diese Kraft bestimmt. Der Betrag der Federkonstanten wird in N/cm oder in N/m angegeben. 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 2:

19 2.4 Aufgaben 2)b)Beschreibe und skizziere einen Versuch, mit dem es gefunden werden kann! Feder 2: Feder 1:

20 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m.

21 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m.

22 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m.

23 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m. Berechnung von x mit Satz des Pythagoras:

24 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m. Berechnung von x mit Satz des Pythagoras:

25 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m. Berechnung von x mit Satz des Pythagoras:

26 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m. Berechnung von x mit Satz des Pythagoras:

27 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m. Berechnung von x mit Satz des Pythagoras:

28 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m. Berechnung von x mit Satz des Pythagoras: Berechnung von F 2 :

29 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m. Berechnung von x mit Satz des Pythagoras: Berechnung von F 2 : Die Feder wurde um 8,25 cm gedehnt. Federkonstante D = 1200 N/m = 12 N/cm.

30 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m. Berechnung von x mit Satz des Pythagoras: Berechnung von F 2 : Die Feder wurde um 8,25 cm gedehnt. Federkonstante D = 1200 N/m = 12 N/cm.

31 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m. Berechnung von x mit Satz des Pythagoras: Berechnung von F 2 : Die Feder wurde um 8,25 cm gedehnt. Federkonstante D = 1200 N/m = 12 N/cm.

32 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m. Berechnung von x mit Satz des Pythagoras: Berechnung von F 2 : Die Feder wurde um 8,25 cm gedehnt. Federkonstante D = 1200 N/m = 12 N/cm.

33 2.4 Aufgaben 2)c) Gegeben ist die in nebenstehender Abbildung gezeigte Versuchseinrichtung. Der Hebel wird durch eine Kraft F 1 = 20 N durch die gespannte Feder in senkrechter Lage gehalten. Mit welcher Kraft F 2 zieht die Feder am Hebel, wenn er um 90° geschwenkt wird? Federkonstante D = 1200 N/m. Berechnung von x mit Satz des Pythagoras: Berechnung von F 2 : Die Feder wurde um 8,25 cm gedehnt. Federkonstante D = 1200 N/m = 12 N/cm.


Herunterladen ppt "Mechanik I Lösungen. 2.4 Aufgaben 2)a) Wie lautet das Hookesche Gesetz für eine Schraubenfeder? Unter der Bedingung, dass eine Feder elastisch verformt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen