Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Willkommen zur 3. Arbeitsgruppensitzung 28. Jänner 2015, 8.30 – 12.30 Uhr Verwaltungszentrum Ktn. LReg. Begleitet von:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Willkommen zur 3. Arbeitsgruppensitzung 28. Jänner 2015, 8.30 – 12.30 Uhr Verwaltungszentrum Ktn. LReg. Begleitet von:"—  Präsentation transkript:

1 Willkommen zur 3. Arbeitsgruppensitzung 28. Jänner 2015, 8.30 – Uhr Verwaltungszentrum Ktn. LReg. Begleitet von:

2 Mobilitäts Masterplan Kärnten 2035 Ziele 3. Arbeitsgruppensitzung Kurze Präsentation zum MoMaK Status, Leitprinzipien, Ziele, Indikatoren, Handlungsfelder und Maßnahmenvorschläge Diskussion, Weiterentwicklung und Konkretisierung der Maßnahmenvorschläge Überblick zur weiteren Vorgangsweise geben 2 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

3 Mobilitäts Masterplan Kärnten 2035 Programm 3. Arbeitsgruppensitzung 8.30 Uhr: Paralleler Start in den Arbeitsgruppen Ziele und Programmüberblick Kurzpräsentation zum MoMaK Status, Leitprinzipien, Ziele, Indikatoren, Handlungsfelder und Maßnahmenvorschläge (max. 20‘) Diskussion der für den MoMaK wichtigsten Maßnahmenvorschläge Bitte Pausengestaltung je Gruppe eigenständig planen! Spätestens 12:00 Uhr: Gemeinsamer Abschluss im Plenum Bauteil B/C, 1. Untergeschoß, Besprechungsraum B U1 B1 Gegenseitiger Austausch der Kernergebnisse Ausblick auf weitere Vorgangsweise Uhr: Ende 3 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

4 Mobilitäts Masterplan Kärnten 2035 Wo stehen wir im Projekt? Fachliche Bearbeitung Resonanz Veranstaltungen Interaktive Projektwebsite Q1/15 Beschlussfassung in Regierung/Landtag Q2/15 Q3/15 Q4/15 Q1/16 Q2/16 Steuergruppen Prozesssteuerung Beirat Auftakt BürgerInnen- dialoge Abschluss Zwischenevent Experten & Arbeitsgruppen MoMaK 2035 fertig 4 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

5 Wichtigste Ergebnisse der BürgerInnendialoge Was gibt uns die Bevölkerung mit? 38 BürgerInnendialoge mit ca. 650 Anregungen/Vorschlägen/Ideen Mehr Information zu Mobilitätsangeboten! Eine Plattform für alle Angebote! Bessere Abstimmung! (Anschluss Bahn – Bus – Schulzeiten - etc.) ÖV attraktivieren! (Vorteile gegenüber IV, cooler machen, leichterer Zugang) Gesetzliche Hindernisse beseitigen! (z. B. Schul- & Kindergartenbus) Eine attraktive Jahresmobilitätskarte! Gemeinsam/individuell Microverkehr in den Regionen entwickeln! (GoMobil,…) Ausbau digitaler Plattformen! (Mitfahren/Buchen/Bezahlen/Liefern etc.) 5 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

6 Was gibt uns die Bevölkerung mit? Infrastruktur für Multimodale Mobilität verbessern/sicherer machen (P&R etc.) Forcierung neuer Technologien/Mobilitätsmodelle (E-Mobility, Carsharing!) Potenzial Koralmbahn nutzen und Güterverkehr stärker auf Schiene bringen! Klares Bekenntnis zum ländlichen Raum! (Nachteile ausgleichen) Kostenwahrheit sicherstellen/Internalisierung von Kosten Raumordnung als langfristigen Hebel nutzen Straßeninfrastruktur muss erhalten werden 6 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

7 Ziele und Indikatoren Handlungsfelder und Maßnahmenvorschläge Andrea Weninger, Rosinak & Partner Andreas Friedwagner, Verracon Helmut Köll, Planoptimo MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung4

8 Mobilitäts Masterplan Kärnten 2035 Leitprinzipien 8 Mobilitäts Masterplan Kärnten 2035 ressourcenschonend & effizient vernetzt umweltfreundlich kooperativ sicher fair & gesund erreichbar MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

9 Leitprinzip: UMWELTFREUNDLICH Ziel 1: Den Anteil umweltfreundlicher Verkehrsmittel erhöhen Indikatoren: Anteil ÖV und Aktivverkehr Feinstaub NOx Aktivverkehr ÖV Ziel 2: Luftschadstoffe und Lärm reduzieren Indikatoren: PM10/NOx Emissionen Verkehr MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung 9

10 Ziel 1: Multimodalität stärken Indikator: Anteil Bevölkerung, der innerhalb einer Woche mehr als ein Verkehrsmittel nutzt Multi- modalität Leitprinzip: Vernetzt Ziel 2: Umsteigen auf den ÖV verbessern Indikator: Anteil Intermodaler Wegeketten (inkl. ÖV) Umsteigen auf ÖV MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung10

11 Leitprinzip: sicher Ziel 1: Weniger Unfälle Indikatoren : Anzahl der Verunglückten / Unfälle mit Personenschaden pro Jahr Anzahl Verunglückte MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung11

12 Leitprinzip: Ressourcenschonend und effizient Ziel 1: Mehr erneuerbare Energie effizienter nutzen Indikator: Energieverbrauch im Verkehr Energie- verbrauch im Verkehr Ziel 2: Mobilität ressourcenschonend abwickeln Indikator: Anteil Schiene im Güterverkehr Tauernachse / Baltisch-Adriatischen Achse Anteil Schiene im Güterverkehr MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung12

13 Leitprinzip: Erreichbar Ziel 1: Grundversorgung im ÖV sicherstellen Indikatoren: Anteil der Kärntner Bevölkerung, der innerhalb von 300m zu Fuß oder 1.400m mit dem Fahrrad eine Haltestelle erreicht Anteil der Siedlungskerne >251 EW, mit einem Angebot, das den bundesweiten Mindeststandards Zugänglichkeit, Mindest- standards Ziel 2: Erreichbarkeit der Unter- Mittel- und Oberzentren mit dem ÖV sicherstellen Indikator: Anteil der Bevölkerung, die innerhalb von 30/50 Minuten mit dem ÖV ein Mittel- /Oberzentrum erreichen kann Erreichbarkeit Zentren MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung 13

14 Leitprinzip: Erreichbar Ziel 3: (Straßen-)Verkehrsinfrastruktur (schaffen und) erhalten Indikator: Anteil der Erhaltungskategorien der Landes- straßen B+L der Kategorien 4 und 5 Straßen- zustand zumindest halten MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung14

15 Leitprinzip: Fair und gesund Ziel 1: Gesund mobil sein Indikatoren: Zahl der Tage im Monat, an welchen AutofahrerInnen ihre alltägliche Bewegung mit dem Fahrrad absolvieren Zahl der Tage im Monat, an welchen AutofahrerInnen ihre alltägliche Bewegung zu Fuß über mindestens 250 m absolvieren Ziel 2: Gender- und alltagsgerecht planen Max. 15% des Haushalts- einkommens für Mobilität Alltägliche Bewegung mit Fahrrad/ zu Fuß Ziel 3: Barrierefreie und leistbare Mobilität Indikator: Die KärnterInnen geben weiterhin maximal 15% des Haushaltseinkommens für Mobilität aus. MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung 15

16 Leitprinzip: Kooperativ Ziel 1: Gemeinsam planen Ziel 2: Gemeinsam umsetzen MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung 16

17 Leitprinzipien und Handlungsfelder 17 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

18 Mobilitäts Masterplan Kärnten 2035 Fragestellungen zu den Maßnahmenvorschlägen: Welche Maßnahmen sind für die Zielerreichung besonders wichtig? Was sollte aus meiner Sicht bei den für unsere Arbeitsgruppe wichtigen Vorschlägen ergänzt/geändert/bedacht etc. werden? Gibt es etwas, was hier grundsätzlich fehlt und berücksichtigt werden soll? 18 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

19 Mobilitäts Masterplan Kärnten 2035 Bewertung der Maßnahmenvorschläge: Welche behandelten Maßnahmenvorschläge sind im MoMaK für die Zielerreichung besonders zu berücksichtigen und welche sind weniger wichtig? besonders zu berücksichtigen  3 grüne Punkte weniger wichtig  3 rote Punkte 19 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

20 Mobilitäts Masterplan Kärnten 2035 Weitere Vorgangsweise 20 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung Beirat 2 Abschlussveranstaltung Beschlussfassung Regierung/Landtag Schriftliches Feedback Konkretisierung MoMaK Bilaterale Abstimmungen AG 3 AG 4 MoMaK finishen 28. Jän Feb Mai 2016, 14:00 – 16: Mai 2016, 8:30 – 12:30 6. Juli 2016, 9:30 – 12:00 Beirat Juni 2016, 14:00 – 16:00

21 Handlungsfeld: Besser/effizienter organisiert Vorschläge für Maßnahmenpakete 2.1.1Angebot Bahn & Bus verbessern 2.1.2Landesweite Mobilitätsknoten etablieren 2.1.3Tarifsystem vereinfachen, E-Ticketing etablieren und Mobilitätskarte einführen 2.1.4Bevorrangen, lenken und steuern 2.1.5Güterverkehr optimieren 2.1.6Kombiverkehre 21 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

22 Handlungsfeld: Infrastruktur als Rückgrat der Mobilität Vorschläge für Maßnahmenpakete 2.2.1Kärnten international erreichbar 2.2.2Schieneninfrastruktur, Bahnhöfe, Haltestellen 2.2.3Logistikknoten 2.2.4Straßennetz (Ausbau & Erhaltung) 2.2.5Radwegenetz 2.2.6Park&Ride 2.2.7Bike&Ride 2.2.8Fahrradparken im öffentlichen Raum 2.2.9Barrierefreiheit 22 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

23 Handlungsfeld: Kooperativ und alternativ mobil Vorschläge für Maßnahmenpakete 2.3.1Flexible, bedarfsgesteuerte Mobilitätslösungen (Mikro ÖV) 2.3.2Fahrgemeinschaften/Park&Drive 2.3.3Car Sharing 2.3.4E-Mobility 2.3.5Das Fahrrad in Bahn und Bus mitnehmen 2.3.6Fahrradabstellplätze 2.3.7Fahrradverleih 23 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

24 Handlungsfeld: Voll informiert Vorschläge für Maßnahmenpakete 2.4.1Verkehrsinformation 2.4.2One-Stop-Shops für Mobilitätsinformation 2.4.3Bewusstseinsbildung 24 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

25 Handlungsfeld: Leistbar mobil Vorschläge für Maßnahmenpakete 2.5.1Öffentlicher Verkehr und Aktivverkehr fördern 2.5.2Mit dem Tourismus zusammenarbeiten 2.5.3Lkw-Maut, Kostenwahrheit im Güterverkehr, Alpentransitbörse 2.5.4Kilometerabhängige/faire PKW-Maut 25 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

26 Handlungsfeld: Gut und sicher unterwegs Vorschläge für Maßnahmenpakete 2.6.1Unfallhäufungsstellen 2.6.2Sichere Schulwege 2.6.3Anpassung und Änderung des Geschwindigkeitsregimes 2.6.4Kampagnen, Verkehrserziehung, Überwachung 2.6.5Infrastrukturbezogene Maßnahmen 2.6.6Radfahren sicher gestalten 2.6.7Verkehr beruhigen und Zentren attraktiver gestalten 2.6.8Zu-Fuß-Gehen fördern 2.6.9Gender, Gesundheit 26 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

27 Handlungsfeld: Für eine bessere Umwelt Vorschläge für Maßnahmenpakete 2.7.1Raumplanung und Verkehr abstimmen und neu regeln 2.7.2Parkraum bewirtschaften 2.7.3Lärmschutz 2.7.4LKW-Fahrverbote 2.7.5Fahrzeugflotten erneuern 27 MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung

28 Mobilitäts Masterplan Kärnten 2035 Arbeitsgruppen 28 AG 1 Öffentlicher Verkehr und alternative Mobilität Bauteil B/C, 1. Untergeschoß, Besprechungsraum B U1 B1 Hackl/Friedwagner AG Motorisierter Individualverkehr und Wirtschaftsverkehr Bauteil B/C Mittelbau, Erdgeschoß Oval (rechts neben Eingang) Karner/Köll AG 2 Aktivverkehr 3. Stock, Besprechungsraum Verkehrsplanung Preissegger/Weninger MoMaK 2035 – 3. Arbeitsgruppensitzung


Herunterladen ppt "Willkommen zur 3. Arbeitsgruppensitzung 28. Jänner 2015, 8.30 – 12.30 Uhr Verwaltungszentrum Ktn. LReg. Begleitet von:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen