Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

COMPASSION Soziale Verantwortung lernen Ein Ganzjahresprojekt in Unterricht und Praxis Gymnasium und ORG St. Ursula - Salzburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "COMPASSION Soziale Verantwortung lernen Ein Ganzjahresprojekt in Unterricht und Praxis Gymnasium und ORG St. Ursula - Salzburg."—  Präsentation transkript:

1 COMPASSION Soziale Verantwortung lernen Ein Ganzjahresprojekt in Unterricht und Praxis Gymnasium und ORG St. Ursula - Salzburg

2 Was bedeutet der Begriff? COMPASSIONMitleid Sympathie Mitmenschlichkei t Mitgefühl Solidarität Mit-Leidenschaft

3 Wo und wann ist das Projekt entstanden? Initiative der Katholischen Freien Schulen in Deutschland / Baden-Württemberg 1994 unter wissenschaftlicher Begleitung (Prof. L. Kuld u.a.) Wie haben wir es kennen gelernt? Erste Umsetzung in St. Ursula Wien 2003/04 Informationen darüber in Salzburg im Herbst 2004

4 Ziele Dem Leitbild der Ursulinenschulen entsprechend, sollen sich die Schülerinnen in Theorie und Praxis mit Lebensbereichen auseinander setzen, die Hilfsbereitschaft und soziale Kompetenz erfordern: Alter Behinderung Bedürftigkeit Heimatlosigkeit Armut Einsamkeit Krankheit

5 In welcher Schulstufe? In den 7. Klassen des Gymnasiums und des Oberstufenreal- gymnasiums

6 Ablauf und Dauer Ganzjahresprojekt: Umsetzung in möglichst allen Unterrichtsfächern Zweiwöchige Praxisphase (am Ende des Schuljahres), begleitet und unterstützt von LehrerInnen Reflexionsphase Zertifikatsverleihung

7 Die Umsetzungsschritte Suche der Praxisplätze Überlegungen zur Dokumentation Information der Schulgemeinschaft (Schülerinnen, Eltern, LehrerInnen) Ideensammlung für Unterrichtsbeispiele zum Thema COMPASSION

8 Religion Das Biblische Menschenbild an Hand der Texte aus Gen., Lk. Tod und Sterben Wege zur sozialen Gerechtigkeit Deutsch Motive wie Alter, Krankheit, Verlassenheit in literarischen Beispielen Lyrik des Leids Englisch Euthanasia The British Welfare System Geographie & WK Der Generationenvertrag Altersaufbau der Bevölkerung Sozioökonomische Faktoren einer Volkswirtschaft Latein Humanitas und Humanität Seneca: Sklaven und Menschenrechte BE Arbeit mit allen Sinnen Totentanzdarstellungen ME Leid als musikalischer Ausdruck Musiktherapeutische Ansätze Geschichte & SK Sklaverei Die soziale Frage Industrieproletariat Physik Beiträge der Physik zum Wohl des Menschen LÜ Sport als soziales Lernfeld Bewältigung körperlicher Behinderungen im Alltag

9 Biologie & Umweltkunde sowie Philosophie & Psychologie: Mit diesen Fächern ergeben sich neben Religion die meisten Berührungs- und Schnittpunkte für COMPASSION.

10 Wahl der Praxisplätze (1) Angebote der Schule bzw. eigene Suche der Schülerinnen Einsatzbereiche: Senioren (Betreuung und Pflege) LebenshilfeKindergartenHospizeHauskrankenpflegeFlüchtlingsbetreuungNotschlafstelleKrankenhäuserSozialbetreuung

11 Kontakt mit dem gewählten Praxisplatz Informationen für den Praxis-Einsatz Wahl von BegleitlehrerInnen Wahl der Praxisplätze (2)

12 Die Praxisphase Zwei Wochen Abfassen eines Tagebuches Kontakt mit BegleitlehrerIn Bestätigung der Einrichtung Einsatzbereiche und Arbeitszeiten entsprechen dem Ausbildungsstand der jungen Menschen und den gesetzlichen Bestimmungen!

13 Die Reflexionsphase Kreativaspekt Bewegungsaspekt Emotionaler Aspekt Spiritueller Aspekt Abschlussfeier mit Präsentationen unterschiedlichster Art und der Verleihung der Zertifikate

14 Literatur Kuld/Gönnheimer: Sozialverpflichtetes Lernen und Handeln. Stuttgart 2000 Kuld/Gönnheimer (Hrsg.): Praxisbuch Compassion – Soziales Lernen an Schulen. Donauwörth 2004 Kuld, Lothar: Compassion – Raus aus der Ego- Falle. Münsterschwarzach 2003

15 Compassion: Empfindlichkeit für die Gefühle der anderen als Schlüsselwort des Christentums nach J.B. Metz


Herunterladen ppt "COMPASSION Soziale Verantwortung lernen Ein Ganzjahresprojekt in Unterricht und Praxis Gymnasium und ORG St. Ursula - Salzburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen