Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich willkommen! Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler allgemein bildender Gymnasien Präsentation der BBSn im Landkreis Goslar.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich willkommen! Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler allgemein bildender Gymnasien Präsentation der BBSn im Landkreis Goslar."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich willkommen! Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler allgemein bildender Gymnasien Präsentation der BBSn im Landkreis Goslar

2 Bildungsgänge Fachoberschule ( Fachhochschulreife) Berufliches Gymnasium (Allgemeine Hochschulreife) 1.Allgemeine Informationen 2.Detaillierte Informationen

3 Angebote im Landkreis Goslar Fachoberschule (Ernährung, Gestaltung, Gesundheit, Sozialpädagogik, Technik, Wirtschaft) Berufliches Gymnasium (Gesundheit und Pflege, Sozialpädagogik, Metall-, Informations-, Gestaltungs- und Medientechnik, Wirtschaft)

4 Fachoberschule Allgemein bildendes Gymnasium Fachoberschule Klasse 9 versetzt Klasse 11Klasse 12 1 x Wiederholung möglich

5 Fächer Fachoberschule Berufsübergreifender Lernbereich Berufsbezogener Lernbereich Deutsch Englisch Mathematik Politik Sport Religion Naturwissenschaft (nur 12. Klasse) Mit den Fächern der jeweiligen Fachrichtung und des jeweiligen Schwerpunkts

6 Unterrichtsstunden Fachoberschule Berufsübergreifender Lernbereich Berufsbezogener Lernbereich Klasse 118 Stunden4 Stunden 1 Jahr / mind. 960 Stunden Praktikum Klasse 1218 Stunden12 Stunden Vollzeit- unterricht

7 Versetzung Fachoberschule Berufsübergreifender Lernbereich Berufsbezogener Lernbereich Durchschnittsnote 4 Zwei mangelhafte Leistungen sind möglich oder eine ungenügende Leistung

8 Abschlüsse Allgemein bildendes Gymnasium Fachoberschule Klasse 9 versetzt Klasse 11 Schüler verlässt die Fachoberschule nach Klasse 11 versetzt Sekundarabschluss I Realschulabschluss nicht versetzt Abschluss nach Klasse 9 des Gymnasiums

9 Prüfung Fachoberschule – schriftliche Prüfung Berufsübergreifender Lernbereich Berufsbezogener Lernbereich Deutsch 4 Stunden Englisch 3 Stunden Mathe 3 Stunden Schwerpunktfach 4 Stunden (mündliche Prüfungen sind ggf. möglich/erforderlich) Fachhochschulreife

10 Übergang nach Klasse 9 Allgemein bildendes Gymnasium Berufliches Gymnasium Klasse 9 Einführungs- phase Qualifikationsphase versetzt x Wiederholung möglich

11 Übergang nach Klasse 10 ohne Versetzung Allgemein bildendes Gymnasium Berufliches Gymnasium Klasse 9 versetzt Einführungs- phase Qualifikationsphase Klasse 10 nicht versetzt x Wiederholung möglich

12 Übergang nach Klasse 10 mit Versetzung Allgemein bildendes Gymnasium Berufliches Gymnasium Klasse 9 versetzt Einführungs- phase Qualifikationsphase Klasse 10 versetzt x Wiederholung möglich

13 Übergang nach Klasse 10 (2 Jahre) Allgemein bildendes Gymnasium Berufliches Gymnasium Klasse 9 versetzt Einführungs- phase Qualifikationsphase Klasse 10 nicht versetzt Klasse 10 versetzt 1 x Wiederholung möglich

14 Übergang nach Klasse 10 (2 Jahre) Allgemein bildendes Gymnasium Berufliches Gymnasium Klasse 9 versetzt Einführungs- phase Qualifikationsphase Klasse 10 nicht versetzt Klasse 10 nicht versetzt Kein Übergang möglich !!!

15 Übergang in der Qualifikationsphase Allgemein bildendes Gymnasium Berufliches Gymnasium Klasse versetzt Einführungs- phase Qualifikationsphase Klasse 11Kein Übergang möglich!!!

16 Fächer Berufliches Gymnasium Kernfächer Ergänzungs- fächer Profilfächer Deutsch Englisch Mathematik weitere Fremdsprache Geschichte Politik Religion Biologie (nicht bei Technik) Chemie Physik Sport Betriebswirtschaft oder Technik oder Pädagogik/Psychologie oder Gesundheit und Pflege und Betriebs- und Volkswirtschaft / Volkswirtschaft Informationsverarbeitung Praxis

17 Versetzung Berufliches Gymnasium Kernfächer Ergänzungs- fächer Profilfächer Durchschnittsnote 4 Durchschnittsnote 4 Zwei mangelhafte Leistungen sind möglich, aber nicht im 1. Prüfungsfach und im 2. und 3. Prüfungsfach darf nur eine mangelhafte Leistung auftauchen Keine ungenügende Leistung

18 Abschluss ESI Allgemein bildendes Gymnasium Berufliches Gymnasium Klasse 9 versetzt Einführungs- phase Qualifikationsphase 11 Schüler verlässt das Gymnasium nach Klasse 11 versetzt Erweiterter Sekundarabschluss I

19 Abschluss SI Realschulabschluss Allgemein bildendes Gymnasium Berufliches Gymnasium Klasse 9 versetzt Einführungs- phase Schüler verlässt das Gymnasium nach Klasse 11 nicht versetzt Sekundarabschluss I – Realschulabschluss (2 x Note 5 oder 1 x Note 6, Lernbereiche Note 4)

20 Abschluss der alten Schule Allgemein bildendes Gymnasium Berufliches Gymnasium Klasse 9 versetzt Einführungs- phase Schüler verlässt das Gymnasium nach Klasse 11 nicht versetzt Abschluss nach Klasse 9 des Gymnasiums (Voraussetzung § 5 BBSVO wird nicht erfüllt)

21 Besonderheiten Berufliches Gymnasium Lernmittel- ausleihe Projekt im 12. Jahrgang Fachhochschulreife Durch Erlass vorgeschrieben Klasse 11 Entscheidung der Schule Klasse 12 und 13 Schwerpunkt- bezogen Schulischer Teil frühestens nach Klasse Jahr Praktikum = Fachhochschulreife

22 Zentralabitur – allgemeine Hochschulreife Berufliches Gymnasium Zentralabitur Von der Schule entwickelte Abiarbeiten Deutsch Englisch Mathematik weitere Fremdsprache Biologie (nicht bei Technik) Chemie Physik Betriebswirtschaft Pädagogik/Psychologie Betriebs- und Volkswirtschaft Volkswirtschaft Geschichte (neu) Religion (neu) Gesundheit/Pflege Technik (Schwerpunkte) Informations- verarbeitung

23 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Informationen über die einzelnen Schwerpunkte erhalten Sie im Forum! Präsentation der BBSn im Landkreis Goslar


Herunterladen ppt "Herzlich willkommen! Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler allgemein bildender Gymnasien Präsentation der BBSn im Landkreis Goslar."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen