Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Netzwerk Nachhaltigkeit

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Netzwerk Nachhaltigkeit"—  Präsentation transkript:

1 Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Netzwerk Nachhaltigkeit
Dr. Klaus Reuter Geschäftsführer

2 Nachhaltigkeit ist unser Thema
Netzwerk Nachhaltigkeit 120 Kommunen, Kreise, Verbände, Initiativen Arbeitsfelder Professionalisierung Agenda 21-Prozesse Sektorale und integrierte Nachhaltigkeitsstrategien Bildung für Nachhaltige Entwicklung Forschung Lobbyarbeit LAG 21 NRW e.V.

3 Herausforderungen und Grundlagen
Nachhaltigkeit Herausforderungen und Grundlagen LAG 21 NRW e.V.

4 Bevölkerungswachstum
Herausforderungen Bevölkerungswachstum Schutzgebiete Von 1992 bis 2012 Steigerung von 5,5 Mrd. Menschen auf 7 Mrd. Menschen Steigerung um 42% : 13%der Landfläche, 7% der Küstengewässer, 1,4% der Ozeane LAG 21 NRW e.V.

5 Herausforderungen Urwaldverlust Artenverlust
3 Millionen Quadratkilometer seit 1992 8,5 fache Fläche Deutschlands 12% seit 1992 Jede zehnte bisher entdeckte Art LAG 21 NRW e.V.

6 Herausforderungen Armut Hunger 1990 – 2/5 der Weltbevölkerung
822 Millionen Menschen 1992 1 Mrd. Menschen 2012 LAG 21 NRW e.V.

7 Herausforderungen CO2-Emissionen Ausbau Erneuerbarer Energien
1992 – 22 Mrd. Tonnen 2012 – 30,6 Mrd. Tonnen Steigerung um 36% 1990 – PJ =12,6% Primärenergiebereitstellung 2008 – PJ =12,9% Primärenergiebereitstellung LAG 21 NRW e.V.

8 Herausforderung Flüchtlinge
Quelle: Banksy, The Guardian In der Nacht zum 5. September öffneten Österreich und Deutschland vorübergehend die Grenzen für Zehntausende von Zufluchtssuchenden, die unter erbärmlichsten Bedingungen in Ungarn festsaßen. Es war eine beispielhafte, wenn auch sehr späte, humanitäre Rettungsaktion. Als katastrophalen Irrtum bezeichneten Kritiker diese Entscheidung der Kanzlerin. Ungewöhnlich emotional reagierte Angela Merkel darauf: „Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land." Angela Merkel ist vollkommen zu zustimmen und ich (gestatten sie mir die persönliche Anmerkung) war und bin beeindruckt, wie die Kanzlerin Menschlichkeit und politisches Handeln miteinander verknüpft. Viele Menschen sind zu uns gekommen. Weitere werden folgen. Sie bringen ihre eigenen Traditionen mit, oft schreckliche Traumata, die es zu heilen gilt, aber auch viel Hoffnung und viel Motivation für den Neuanfang. Integration und Inklusion sind wichtig. Ein langfristiger Prozess, ein Aufeinander-zugehen von beiden Seiten. Es ist großartig, welche starke Kraft der Hilfsbereitschaft sich in diesen Monaten entwickelt. Sie will gepflegt werden! Eine Willkommenskultur ist entstanden, so sagen wir dazu, doch ist diese Kultur viel mehr!, denn sie ist nicht nur auf den Moment des Willkommens beschränkt. Hunderttausende kümmern sich haupt- und ehrenamtlich mit großer Ausdauer und z. T. über lange Zeiträume darum, das Flüchtlinge Aufnahme und Unterkunft finden, Schutzsuchende beraten werden, unsere Sprache erlernen, Arbeit finden, in der Gemeinschaft ankommen, ja auch im Fußballverein ihren Platz finden. Das ist großartig! Gleichzeitig darf das bis zur Erschöpfung führende Engagement der vielen Helferinnen und Helfer nicht kleingeredet werden. Sie brauchen weitere Unterstützung und vor allem Anerkennung. Dazu gehört auch eine klare Haltung gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsradikalismus. Alle rechtsstaatlichen Mittel müssen dagegen eingesetzt werden. Ebenso wichtig ist jetzt Zivilcourage damit unmissverständlich klar wird: Neonazis und Rassisten haben keinen Platz in unserem Land! Es ist unfassbar wie Vertreter von Volkparteien mit markigen Forderungen zur Eindämmung der „Flüchtlingsflut“ im Rechtsaußen zündeln. LAG 21 NRW e.V.

9 Professionalisierung Agenda 21 Prozesse
Organisatorische und inhaltliche Beratung kommunaler und zivilgesellschaftlicher Agenda 21-Prozesse Verankerung von Nachhaltigkeit in Verwaltungen Partizipationsprozesse Zukunftswerkstätten Informationsportal Kampagnen- und Projektzusammenarbeit Tagungen und Konferenzen LAG 21 NRW e.V.

10 Netzwerk Nachhaltigkeit
Fachforum Nachhaltigkeit – Partizipationsprozess zur NHS NRW Dialog Chefsache Nachhaltigkeit – Diskurs mit 15 Bürgermeistern, Landräten und kommunalen Spitzenverbänden Kommunale Nachhaltigkeitstagungen – Erfahrungsaustausch von Verwaltungen zu spezifischen Themen einer Nachhaltigen Entwicklung Mandat Nachhaltigkeit – Information für Parteipolitische Vereinigungen LAG 21 NRW e.V.

11 Sektorale und integrierte Nachhaltigkeitsmanagementsysteme
Nachhaltige Flächenmanagementsysteme Reduzierung der Flächeninanspruchnahme Demografischer Wandel Nachhaltige Stadtentwicklung Kommunale Klimaschutzkonzepte Erneuerbare Energien Energieeffizienz Einsparung Klimabildung LAG 21 NRW e.V.

12 Die Welt der Nachhaltigkeitsstrategien
UN Sustainable Development Goals Post 2015 Agenda Europa Europa 2020 Bund Nationale Nachhaltigkeitsstragie Fortschrittsberichte Peer-Review Länder Nachhaltigkeitsstrategien der Bundesländer: Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Brandenburg, Thüringen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, etc Kommunen Freiburg, Nürnberg, Bonn, Solingen, Kreis Steinfurt, Kreis Unna, etc LAG 21 NRW e.V.

13 Integrierte Nachhaltigkeitsstrategien
Ziele Vertikale Integration der Nachhaltigkeitsstrategien übergeordneter föderaler Ebenen Handlungsfelder und Maßnahmen für eine nachhaltige Entwicklung im Kreis Unna definieren Zielerreichung mittels Indikatoren überprüfbar machen LAG 21 NRW e.V.

14 Sustainable Development Goals
https://sustainabledevelopment.un.org/post2015/summit LAG 21 NRW e.V.

15 Was folgt jetzt? SDG-Abkommen und Klimaabkommen in Paris geben der Welt einen neuen Referenzrahmen SDG´s sind Maßstab für Industrie- und Schwellenländer Deutschland in einer besonderen Verantwortung Universalität bedeutet Umsetzungsplan für Bund, Land und Kommunen Politiken müssen hinsichtlich positiver und negativer Auswirkungen auf andere Länder untersucht werden Internationale Zusammenarbeit und Partnerschaften mit Entwicklungsländern müssen massiv ausgebaut werden, um SDG´s im globalen Süden umzusetzen. Stärkere Einbindung der Zivilgesellschaft bei Transformation LAG 21 NRW e.V.

16 Neues Projekt der SKEW und LAG 21 NRW
LAG 21 NRW e.V.

17 Entwicklung Nachhaltigkeitsstrategie
1. Organisation 2. Bestands-aufnahme/ Fortschreibung 3. Er-/Überarbeitung strategisches Konzept 4. Formeller Beschluss 5. Umsetzung und Monitoring 6. Evaluierung und Berichterstattung LAG 21 NRW e.V.

18 Aufbauorganisation / Gremien
Steuerungsgruppe Kernteam Koordination Akteure: Verwaltung, eine hauptverantwortliche Person und ein Stellvertreter/-in Funktion: Organisatorische und inhaltliche Koordination sowie Kontaktperson der unterschiedlichen am Prozess beteiligten Akteure Mögliche Akteure: Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft (NRO), Verwaltung, Politik, ca Personen Funktion: Inhaltliche Schwerpunktsetzung, Erarbeitung des Handlungsprogramms Akteure: Verwaltung (Planung, Gesundheit, Umwelt, Verkehr, Soziales, Jugend…), ca. 5 Personen Funktion: Analyse und fachübergreifende Planung von Inhalten LAG 21 NRW e.V.

19 Analyseschritte Strategieentwicklung
Abgleich übergeordneter Strategien Nachhaltigkeitsstrategie Kommune SDG NHS NRW Sozialbericht Klimaschutz-konzept Demografie-bericht NHS Stadt XY Kommunale Strategien LAG 21 NRW e.V.

20 Ressourcen LAG 21 NRW e.V.

21 Bildung für Nachhaltige Entwicklung
Informationsmaterialien Unterstützung von Agenda 21 Schulen – Schule der Zukunft Entwicklung und Umsetzung von Bildungsprojekten Ohrendschungel – der Natursymphonie auf der Spur Big Five – Eine Wissensjagdt zur Biodiversität Planspiel Südsicht – Eine klima- und entwicklungspolitischer Diskurs Planspiel Fläche – Flächenpolitische Diskussion LAG 21 NRW e.V.

22 Forschung Entwicklung von Zertifizierungsverfahren für flächensparende Kommunen – Meilenstein Qualitative und Quantitative Indikatoren Dynamische Klimaanpassung in der Emscher –Lippe-Region Studien und Fachartikel LAG 21 NRW e.V.

23 Qualitative und quantitative Indikatoren
172 Kommunen und 10 Kreise LAG 21 NRW e.V.

24 Kommunen im Vergleich nach EWZ
LAG 21 NRW e.V.

25 Aufbereitung der Indikatoren
LAG 21 NRW e.V.

26 Lobbyarbeit Stärkung der zivilgesellschaftlichen und kommunalen Positionen gegenüber Land und Bund Vernetzung von Nachhaltigkeitsakteuren Stellungnahmen zu Gesetzentwürfen und Strategieprozessen des Landes und des Bundes Nachhaltigkeitsstrategie NRW Bundesnachhaltigkeitsstrategie Aktionsplan Bildung für Nachhaltige Entwicklung Jury- und Beiratstätigkeiten LAG 21 NRW e.V.

27 Herzlichen Dank für ihre Aufmerksamkeit
LAG 21 NRW e.V.


Herunterladen ppt "Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Netzwerk Nachhaltigkeit"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen