Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Nationale CSR-Strategie der Bundesregierung - Aktionsplan CSR - Jörg Trautner Referatsleiter Arbeitsstab CSR Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Nationale CSR-Strategie der Bundesregierung - Aktionsplan CSR - Jörg Trautner Referatsleiter Arbeitsstab CSR Bundesministerium für Arbeit und Soziales."—  Präsentation transkript:

1 Die Nationale CSR-Strategie der Bundesregierung - Aktionsplan CSR - Jörg Trautner Referatsleiter Arbeitsstab CSR Bundesministerium für Arbeit und Soziales

2 I. CSR ist Aufgabe der gesamten Gesellschaft BMAS erhält Federführung für CSR in der Bundesregierung (Sommer 2007) Erste Überlegungen: CSR braucht -Engagierte Unternehmen, die CSR in ihrer Unternehmensstrategie verankert haben und ihr Kerngeschäft nachhaltig gestalten. -Zivilgesellschaft, die gesellschaftliches Engagement von Unternehmen einfordert und belohnt. -Politik, die ein positives Umfeld schafft, in dem sich CSR für Unternehmen und Gesellschaft lohnt. Bildung eines CSR Forums mit 44 Stakeholdern aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft (Januar 2009)

3 II. Auf dem Weg zu einer Nationalen CSR-Strategie CSR-Forum verabschiedet Gemeinsames Verständnis (28. April 2009) von CSR in Deutschland Zwischenbericht zur Entwicklung einer Nationalen CSR-Strategie (15. Juli 2009) Verabschiedung eines Empfehlungsberichts des CSR-Forums (am 22. Juni 2010) und Übergabe an die Ministerin (1. Juli 2010) Verabschiedung der Nationalen CSR-Strategie der Bundesregierung im Kabinett (6. Oktober 2010)

4 III.Gemeinsames Verständnis des CSR-Forums zu CSR ( 28. April 2009) Grundsatz: CSR soll im Kerngeschäft der Unternehmen verankert sein CSR ist freiwillig, aber nicht beliebig Kriterien für Unternehmen mit gesellschaftlicher Verantwortung: natürliche Ressourcen schonen sozial und ökologisch verantwortungsvoll produzieren Verbraucherrechte und -interessen achten transparente Unternehmensführung umsetzen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fair behandeln, fördern und beteiligen

5 IV. Nationale CSR-Strategie der Bundesregierung: Die Aktionsfelder 1.Stärkung von CSR in Unternehmen -Einführung eines Beratungs- und Coaching-Programms zur strategischen Einbindung von CSR in KMUs -Aufbau von strategischen Partnerschaften und Netzwerken (z. Bsp. DAX-30-Unternehmen, Wirtschaftsverbänden, econsense usw. …)

6 2.Erhöhung von Glaubwürdigkeit und Sichtbarkeit Ausbau und Bündelung der bestehenden Internetpräsenz der Bundesregierung zum Thema CSR Entwicklung eines Informationskonzepts um den Begriff CSR - Made in Germany Verleihung eines CSR-Preises der Bundesregierung an vorbildliche Unternehmen

7 3.Integration von CSR in Bildung, Qualifikation, Wissenschaft und Forschung Förderung der Aus- und Weiterbildung im Hinblick auf CSR-Fragestellungen (z. Bsp. CSR-Unterrichtsmaterialien, CSR-Anreize für Hochschulen) Förderung internationaler Forschungsnetzwerke

8 4.Stärkung von CSR in internationalen und entwicklungspolitischen Zusammenhängen -Weiterentwicklung der OECD-Leitsätze -Förderung des UN Global Compact -Einsatz für faire Arbeitsbedingungen bei der Entwicklungszusammenarbeit

9 5.Beitrag von CSR zur Bewältigung von gesellschaftlichen Herausforderungen Herausforderungen: Strukturwandel, Demografischer Wandel, Wissensbasierter Wandel lebenslauforientierte und mitarbeiterorientierte Personalpolitik in den Unternehmen: Anerkennungskultur, Gesundheitsförderung, Qualifizierung und Weiterbildung Diversity: neue Lebens- und Arbeitszeitmodelle, Migration, alternde Gesellschaft, Integration, Vereinbarkeit von Familie und Beruf

10 6.Schaffung eines CSR-förderlichen Umfelds -Festigung und Weiterentwicklung des Kriteriums der Nachhaltigkeit in der öffentlichen Beschaffung -CSR-Berichte der Bundesressorte: BMAS ist erstes Ministerium, das nach GRI-Kriterien berichtet.

11 V. Umsetzung des Aktionsplans CSR CSR-Forum setzt Arbeit fort und bildet Lenkungsausschuss sowie 2 Arbeitsgruppen zu oEvaluierung verantwortungsvoller Unternehmensführung oInternationalen CSR-Themen und CSR-Konferenz Ressortkreis und Gespräche mit Ländern (ASMK, WiMiKo) Umsetzung der Maßnahmen mit strategischen Partnern, sowie regionalen Netzwerken und Bündnissen; Gründung eines CSR-Praxiskreises Europäische und internationale Zusammenarbeit vertiefen Öffentlichkeitswirksame Maßnahmen: Nachhaltigkeitspreis 2010 in Düsseldorf, Hannover Messe 2011, Ranking Nachhaltigkeitsbericht 2012

12 VI. Aktuelle Maßnahmen zur Umsetzung des Aktionsplans CSR Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand Qualifizierungs- und Coachingprogramm für kleine und mittlere Unternehmen; Fördervolumen 36 Mio. Internationale CSR-Konferenz; 15./ in Berlin Workshop Menschenrechte in der Wirtschaft CSR - Made in Germany Forschungsaufträge zu CSR-Themen CSR-Internetportal der Bundesregierung CSR-Preis Unternehmen der Zukunft

13 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Die Nationale CSR-Strategie der Bundesregierung - Aktionsplan CSR - Jörg Trautner Referatsleiter Arbeitsstab CSR Bundesministerium für Arbeit und Soziales."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen