Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Reflexion des Projektverlaufes und Ergebnisbewertung Dr. Heike Liebmann, Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) Ralf Zimmer-Hegmann,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Reflexion des Projektverlaufes und Ergebnisbewertung Dr. Heike Liebmann, Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) Ralf Zimmer-Hegmann,"—  Präsentation transkript:

1 Reflexion des Projektverlaufes und Ergebnisbewertung Dr. Heike Liebmann, Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) Ralf Zimmer-Hegmann, ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung 4. Netzwerktreffen Ravensburg, 25. November 2011

2 Gliederung Projektziele Aktivierende Begleitforschung - Instrumente, Bewertung und Ergebnisse Was das Projekt nicht leisten konnte Weiterer Forschungs- und Entwicklungsbedarf

3 Projektziele Analyse der spezifischen Integrationsbedingungen und -potenziale in kleinen Städten und Landkreisen Aktivierende Unterstützung der Integrationsarbeit vor Ort Transfer und Diskussion der Ergebnisse

4 Aktivierende Befragung und Fokusgruppen- Diskussionen Ziel: Ermittlung von Handlungserfordernissen und Hinweisen für künftige Strategien und Ziele des kommunalen Handelns; Mobilisierung der Potenziale; Vernetzung der Akteure. Aktivierende Begleitung der Aktivitäten der Städte Ziel: Unterstützung der Kommunen bei der Entwicklung von integrationspolitischen Handlungsansätzen und der Verankerung nachhaltiger Kooperationsstrukturen Instrumente der aktivierenden Begleitforschung

5 Lebendige Gespräche, die in erster Linie von den Teilnehmer/innen getragen werden Förderung gemeinsamer Gruppenerfahrung Sensibilisierung für neue Akteure und Themen Netzwerkinitiierung bzw. -erweiterung durch Einbindung der Politik höherer Stellenwert des Integrationsthemas in den Kommunen Konzentration auf lokalspezifisch zentrale Themen Bewertung der aktivierenden Begleitforschung

6 Heterogenität der Ansprüche an aktivierende Forschung (Kommunen, Auftraggeber, Lenkungskreis) begrenzte Projektdauer und personelle Ressourcen für die Begleitung Einbindung von Migranten z.T. schwierig Repräsentationsfrage: Wer spricht für Wen, in welchem Interesse? Themensetzung zu einseitig durch die Stadtpolitik? Bewertung der aktivierenden Begleitforschung

7 Sensibilisierung von Politik und Öffentlichkeit für das Thema Integration Unterstützungs- und Bestätigungsfunktion für die Integrationsarbeit vor Ort Schaffung bzw. Stärkung von Netzwerkstrukturen Schaffung von neuen institutionellen Strukturen der Integrationsarbeit Strategische Weiterentwicklung kommunaler Integrationspolitik Ergebnisse der aktivierenden Begleitforschung

8 Fokussierung auf institutionelle Akteure und Strukturen der Integrationsarbeit Perspektive der Zuwanderer konnte nicht in gleicher Intensität einbezogen werden; Fokussierung auf Zuwanderer mit gesichertem Aufenthaltstatus Zuwanderer ohne gesicherten Aufenthaltsstatus / Asyl- bewerber etc. wurden nur punktuell angesprochen Was das Projekt nicht leisten konnte

9 Vertiefung einzelner Forschungsfragestellungen (qualitativ) Verbesserung und Verbreiterung der Datenbasis (quantitativ) Übersichtlichkeit und Bündelung von Förderangeboten Beratungs-, Reflexions- und Moderationsunterstützung für kleinere Gemeinden Weiterer Forschungs- und Entwicklungsbedarf

10 (1) Sensibilisierung von Politik und Öffentlichkeit sowie Unterstützungs- und Bestätigungsfunktion für die Integrationsarbeit vor Ort (2) Schaffung bzw. Stärkung von Netzwerken und institutionellen Strukturen der Integrationsarbeit (3) Strategische Weiterentwicklung kommunaler Integrationspolitik Angestoßene Prozesse in den Kommunen - Diskussion


Herunterladen ppt "Reflexion des Projektverlaufes und Ergebnisbewertung Dr. Heike Liebmann, Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) Ralf Zimmer-Hegmann,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen