Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Forschungsschwerpunkt «Zukunft urbane Kulturlandschaften» (ZUK) KW Axhausen März 2005 Einführung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Forschungsschwerpunkt «Zukunft urbane Kulturlandschaften» (ZUK) KW Axhausen März 2005 Einführung."—  Präsentation transkript:

1 Forschungsschwerpunkt «Zukunft urbane Kulturlandschaften» (ZUK) KW Axhausen März 2005 Einführung

2 Geschrumpfte Welt: Strassen-Schweiz 1950

3 Geschrumpfte Welt: Strassen-Schweiz 2000

4 Problembeschreibung Die urbanisierte Landschaft leidet an Widersprüchen zwischen: Externalitäten Regulationen Zielsystemen (Nachhaltigkeit vs Wohlfahrt) Unser Ansatz betont, dass die Landschaft gestaltet wird durch: Entwurf der Eigentumsrechte Entwurf der Regulations- und politischen Systeme Entwurf der Gebäude und Landschaft

5 Modellansatz Umwelt- Wirkungen/ Massen- flüsse Raum/Massen Erzeugung & Optimimierung GIS 3 Verkehrs- und Flächen nutzungs model t t+1 t+2 t+n p xy, t k i,j,t d xy,t

6 Schwerpunkte Umwelt- Wirkungen/ Massen- flüsse Raum/Massen Erzeugung & Optimimierung GIS 3 Verkehrs- und Flächen nutzungs model t t+1 t+2 t+n d xy,t Konzepte Landschaft Konzepte Städtebau Infrastrukturen Regulation/Verfassung Nachhaltigkeit p xy, t k i,j,t ΔBevölkerung Δ Konjunktur Δ Preise Δ Klima Nachbarschaft Einzelgebäude

7 Mögliche nächste Schritte (XML) – Sprachen zur Beschreibung der Entwurfsgrammatik (Strassennetze, Baumassen) (XML) – Sprachen zur Beschreibung der Regulation der Flächennutzung Entwicklung neuer Entwurfsgrundsätze für Verkehrsnetze Entwicklung konsistenter Ansätze für die Regulation Optimierungsmodelle der Massen und Strassennetze (Integration von in Wechselwirkung mit der Regulationwww.kaisersrot.com

8 Mögliche nächste Schritte Modelle kollektiver Entscheidungen zur Flächennutzung Ermittlung der Grenzen der Vereinfachung Ausschöpfung der Daten: Nutzung von Grünräumen Aktivitätsraum Einkaufen Vergleich verschiedener Datensätze für Bewertungen

9 Nutzen Umfassende Modellierungsansätze Bewertung neuer Entwurfsgrammatiken Bewertung möglicher Entwicklungspfade

10 Fragen für den heutigen Tag Welche gemeinsamen Daten haben wir ? Wo müssen wir unsere Sprachen (Konzepte) noch besser zusammenführen ? Welche kurzfristigen Lücken des anderen Projekts können wir mit den Daten schon schliessen ? Welche Überlappungen können wir für uns produktiv machen ? Welche Ideen sollten wir in neue Projekte umsetzen ?


Herunterladen ppt "Forschungsschwerpunkt «Zukunft urbane Kulturlandschaften» (ZUK) KW Axhausen März 2005 Einführung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen