Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wolfgang Dalitz (ZIB) Minisymposium 2: IuK-Fachgruppe der DMV Fachgruppensitzung Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Mathematiker Vereinigung (DMV) und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wolfgang Dalitz (ZIB) Minisymposium 2: IuK-Fachgruppe der DMV Fachgruppensitzung Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Mathematiker Vereinigung (DMV) und."—  Präsentation transkript:

1 Wolfgang Dalitz (ZIB) Minisymposium 2: IuK-Fachgruppe der DMV Fachgruppensitzung Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Mathematiker Vereinigung (DMV) und der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) Berlin, März 2007

2 Wolfgang Dalitz (ZIB) IuK Fachgruppensitzung Warum gibt es uns eigentlich? Wo stehen wir denn? Wo geht es hin? Wahlen!

3 Wolfgang Dalitz (ZIB) Ziele der Fachgruppe (Auszug aus "Wir über uns") Zugang zur Information für die Mathematiker […] entscheidend zu verbessern Die DMV unterstützt aktiv das Vorhaben […] zum Aufbau eines umfassenden, verteilten, nutzerfreundlichen, effektiven und qualitativ hochwertigen IuK-Systems in der Mathematik, …

4 Wolfgang Dalitz (ZIB) Vision (1993) "Mathematical information at your fingertips" Weltweites elektronisches Informations- und Kommunikationssystem (für die Mathematik, um die Forschung und Lehre zu verbessern und zu unterstützen)

5 Wolfgang Dalitz (ZIB) Wie es anfing …

6 Wolfgang Dalitz (ZIB) IuK Schwerpunkte (der letzten Jahre) 2002 (Halle) –Elektronisches Publizieren 2003 (Rostock) –Lehrmaterialien / E-Learning 2004 (Heidelberg) –Mathematische Software 2005 (Klagenfurt) –Angewandte Mathematik 2006 (Bonn) –Suchen/Klassifizieren und die Organisation elektronischer Bibliotheken 2007 (Berlin) –Kollaboratives Arbeiten im Web

7 Wolfgang Dalitz (ZIB) Wo stehen wir heute? Knappe Ressourcen –Projektmittel –Personal Verschiedene (kommerzielle) Anbieter leisten z.T. nicht-wegzudenkende Dienste –Google u.a. –Zentralblatt, MathReviews –… Prototypeentwicklung

8 Wolfgang Dalitz (ZIB) Gegensätze Selbstorganisation der Produzenten/Nutzer Langfristige Aspekte –Nachhaltigkeit –Archivierung Geschäftsmodell –An den Bedürfnissen der Nutzer ausgerichtet –soll wenig kosten Kommerzielle Organisationen Kurzfristige Aspekte –Es muss sich rechnen – … Geschäftsmodell –An Kunden orientiert –darf kosten Der Widerspruch bleibt weiterhin, dass die Produzenten wissenschaftlicher Information ihre eigenen Produkte zurückkaufen (über Bibliotheken) bzw. ihre Rechte abtreten

9 Wolfgang Dalitz (ZIB) Konsequenzen für die Fachgruppe Serviceaufgaben für die Community sind in der ursprünglichen Form nicht leistbar und heute z.T. auch nicht mehr notwendig Organisation von Tagungen und Workshops –neue, interessanter Entwicklungen (DML) –neue Werkzeuge für IuK Kontakte zu den strategischen Partnern aufrechterhalten, ausbauen und kooperieren –Bibliotheken, Rechenzentren –Zentralblatt, MathReviews, SUB Göttingen, TIB Hannover –SIG (MMK, Computeralgebra, …) –DMV, EMS –CEIC, IMU

10 Wolfgang Dalitz (ZIB) Zukunft der IuK Fachgruppe National: –Neugründung der "IuK Initiative Wissenschaft" International: –DML Personelle Erneuerung steht an –Wahlen des Sprechergremiums

11 Wolfgang Dalitz (ZIB) Wahlen Satzung sieht ein rotierendes Sprechergremium vor: A B C N.N. (?) Sprecher: Wolfgang Dalitz 1. Stellvertreterin: Katharina Habermann 2. Stellvertreter: Michael Kaplan


Herunterladen ppt "Wolfgang Dalitz (ZIB) Minisymposium 2: IuK-Fachgruppe der DMV Fachgruppensitzung Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Mathematiker Vereinigung (DMV) und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen