Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Hamburger Medienpass - gute Praxis im Handlungsfeld „Qualitätssicherung und Evaluation - 3 Jahre KMK-Erklärung Medienbildung in der Schule Fachtagung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Hamburger Medienpass - gute Praxis im Handlungsfeld „Qualitätssicherung und Evaluation - 3 Jahre KMK-Erklärung Medienbildung in der Schule Fachtagung."—  Präsentation transkript:

1 Der Hamburger Medienpass - gute Praxis im Handlungsfeld „Qualitätssicherung und Evaluation - 3 Jahre KMK-Erklärung Medienbildung in der Schule Fachtagung der Vertreterinnen und Vertreter der GEKO, LKM und Schulrechtsreferate am Arthur GottwaldIngo Kriebisch Behörde für Schule und BerufsbildungLandesinstitut für Lehrerbildung und SE Leiter des Referats „Medien und Wettbewerbe“Leiter des Referats „Medienpädagogik“

2 Behörde für Schule und Berufsbildung Agenda Der Hamburger Medienpass aus dem Blick der KMK-Erklärung - vier Kernaussagen des Handlungsfelds Medienpass und IT-Ausstattung Ausblick Medienpass Fortschreibung, Aktualisierung, Erweiterung Ihre Nachfragen und Diskussion 2 von 8

3 Behörde für Schule und Berufsbildung Der HH-Medienpass aus dem Blick der KMK-Erklärung – Handlungsfeld 3.8 „Medienbildung muss selbst qualitativen Standards entsprechen“ (KMK 2012) 3 von 8 Unterrichtsmaterial als „Rundum-sorglos-Paket“ Zusammenarbeit von Behörde, Landesinstitut und HH-Datenschutzbeauftragtem Crossmedial einheitliches Layout von der Website bis zum Arbeitsblatt Mehrstufiges Korrekturverfahren im Austausch von Theorie und Praxis Multimedial und interaktiv aufbereitete Unterrichtsgegenstände Hotline und regelmäßiger Austausch mit der Praxis Dokumentation der Modul-Durchführung und weiterer Maßnahmen zur Medienbildung

4 Behörde für Schule und Berufsbildung Der HH-Medienpass aus dem Blick der KMK-Erklärung – Handlungsfeld 3.8 „Setzen die Schulen ein Medienbildungskonzept um?“ (KMK 2012) 4 von 8 Medienbildungskonzepte mit Tradition in HH seit dem Sonderinvestitionsprogramm 2010 (in HH bis 2014 = Medienentwicklungspläne) alle Schulen in HH seit 2010 mit schriftlichem Konzept einschl. Mediencurriculum Qualität der schulischen Mediencurricula optimierbar: von additive Auflistung des Medieneinsatzes hin zu systematischem/spiralcurricularem Kompetenzaufbau weitere Anreize zur systematischen Fortschreibung wünschenswert HH-Medienpass aufgrund seiner verpflichtenden fünf Themen impulsgebend für die Fortschreibung der schulischen Mediencurricula Prozess der Implementierung, systematischen Verankerung mit dem Fachunterricht und Fortschreibung des Medienbildungskonzeptes daher Bestandteil der Fortbildungen zum HH-Medienpass

5 Behörde für Schule und Berufsbildung Medienpass = Motor schulischer Medienbildungskonzepte 5 von 8 weitere Medienmodule (z.B. Informations- oder Präsentationskompetenz) 5 Module des Hamburger Medienpasses z.B. Medien scouts

6 Behörde für Schule und Berufsbildung Der HH-Medienpass aus dem Blick der KMK-Erklärung – Handlungsfeld 3.8 „Werden die Medienbildungskompetenzen der Lehrkräfte evaluiert?“ (KMK 2012) 6 von 8 Hospitationen von Unterricht mit den Modulen durch das Referat Medienpädagogik Äußerungen von Lehrkräften und Lehrerhandeln in Fortbildungen Messung von Medienkompetenz und medienpädagogischer Kompetenz ist noch immer wissenschaftliches Entwicklungsgebiet

7 Behörde für Schule und Berufsbildung Der HH-Medienpass aus dem Blick der KMK-Erklärung – Handlungsfeld von 8 „Medienbildung als Bestandteil von Qualitätsentwicklung in der SE“ (KMK 2012) HH-Medienpass als Konkretisierung der medienpädagogischen Dimension „Analysieren und Reflektieren“ im Rahmenplan Allgemeine Aufgabengebiete Organisationsform zum HH-Medienpass in der Verantwortung der Schule > verstärkter Austausch, neue Organisationsformen und Curriculumsentwicklung Medienpass unterstützt mit kreativ-produktiv ausgerichteten Ergänzungsstunden und Wettbewerbsorientierung die Möglichkeiten der Unterrichtsentwicklung Medienpass unterstützt die Kommunikation mit SuS auf Augenhöhe und die gemeinsame Erarbeitung von Regelwerken Medienpass fördert systematisches, effizientes und transparentes Vorgehen in der Sekundarstufe I und ist zugleich Sprungbrett für das Lernen mit Medien obligatorische Themen des Medienpasses geben der Medienbildung in der Schule das notwendige Gewicht im Bildungskontext Medienpass als Katalysator der Fortbildungsplanung und Personalentwicklung

8 Behörde für Schule und Berufsbildung Medienpass und IT-Ausstattung 8 von 8Medienverantwortliche Konzeption setzt auf bewusst niedrigschwellige Ausstattung > Ziel: landesweiter Einsatz Konzeption unterstützt multimedialen/papierlosen Unterricht (alle Medien inkl. digitaler Tafelbilder online) Konzeption in Richtung BYOD und 1-1-Ausstattung adaptierbar

9 Behörde für Schule und Berufsbildung Medienpass: Ausblick 2016/2017 Unterrichtsmaterialien für das digitale Endgerät: eBook Medienpass Ergänzung um weitere Module zur systematischen Medienbildung Konkretisierung der Möglichkeiten individueller Möglichkeiten – vor allem in Richtung digitaler Bildung Verlinkung auf Unterrichtsmaterialien anderer Bundesländer Evaluation, landesweit


Herunterladen ppt "Der Hamburger Medienpass - gute Praxis im Handlungsfeld „Qualitätssicherung und Evaluation - 3 Jahre KMK-Erklärung Medienbildung in der Schule Fachtagung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen