Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Konzept der Fort- und Weiterbildung für die SeelsorgerInnen im Bistum Münster Hauptabteilung 500, Seelsorge - Personal Gruppe 512, Fortbildung Hermann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Konzept der Fort- und Weiterbildung für die SeelsorgerInnen im Bistum Münster Hauptabteilung 500, Seelsorge - Personal Gruppe 512, Fortbildung Hermann."—  Präsentation transkript:

1 Konzept der Fort- und Weiterbildung für die SeelsorgerInnen im Bistum Münster Hauptabteilung 500, Seelsorge - Personal Gruppe 512, Fortbildung Hermann Backhaus Barbara Kormann

2 Fort- und Weiterbildung - Gruppe 512Seite 2 Unsere Leitsätze Vision Wir unterstützen die SeelsorgerInnen in ihrer persönlichen und theologisch-spirituellen Entwicklung. Sie setzen ihre Sendung durch den Bischof und ihre Aufgaben in der heutigen Zeit gut um. Profil Wir sind eine Gruppe der Hauptabteilung 500 – Seelsorge-Personal. Wir verstehen uns als Ansprechpartner für Bildung und Entwicklung aller Hauptamtlichen in der Seelsorge. Qualität Uns ist wichtig, auf der Basis heutiger Standards Entwicklung zu begleiten im Austausch mit den Hauptamtlichen in der Seelsorge. Beteiligung Wir sehen uns in der Verantwortung für Fort- und Weiterbildung. Gleichzeitig sind alle Hauptamtlichen wichtige Beteiligte an einem gemeinsamen Entwicklungsprozess.

3 Fort- und Weiterbildung - Gruppe 512Seite 3 Grundsätze zum Lernen Entwicklung setzt die Bereitschaft zum Lernen und zu Veränderung voraus. Lernen ist ein interaktiver Prozess zwischen Menschen und in Gruppen und benötigt aktive Beteiligung. Lernen ist erfolgreich, wenn Wissen zum Verstehen, zum Lösen von Problemen und zu erfolgreichem Handeln führt. Gelungenes Lernen und die Motivation zum Lernen sind eng verknüpft mit einer positiven Lernatmosphäre. Gelungenes Lernen findet in enger Anbindung an die Praxis oder in Situationen vor Ort statt.

4 Fort- und Weiterbildung - Gruppe 512Seite 4 Folie 4 Modell der Bildungsplanung für die Fortbildung Ziel Anlass/Bedarf Bedarfsermittlung / Auftrag Planung/ Entscheidung Organisation/ Durchführung Transfer/ Transfersicherung Evaluation

5 Fort- und Weiterbildung - Gruppe 512Seite 5 Folie 5 SeelsorgerInnen in der Entwicklung persönlicher Kompetenzen und Charismen begleiten für Auftrag/Aufgaben/Anforderungen, die sich aus der Zielsetzung des Bistums ergeben, qualifizieren Ziele des Bischofs kennen Entfaltung und Erhalt der Befähigung für den pastoralen Dienst Ziele Veränderungen der Situationsbedingungen sowie die Zeichen der Zeit erkennen, sich den Anforderungen stellen und Handlungskompetenz erlangen SeelsorgerInnen unterstützen, die Arbeit in der Pastoral zu erfüllen und aktiv zu entwickeln Ermöglichung theologisch-spiritueller Vertiefung Neue Anforderungen an Spiritualität wahrnehmen Dienst geistlich begründen Kontinuierliche Aufarbeitung beruflicher Erfahrungen Vermittlung von Methoden und Handlungskompetenz

6 Fort- und Weiterbildung - Gruppe 512Seite 6 Anlässe ergeben sich aus der Veränderung der Anforderungen in pastoraler Arbeit in der Rolle in der Stelle in den Aufgaben dem Wunsch nach persönlicher Entwicklung der Förderung der individuellen Charismen und individueller Entwicklungsbedarf gesellschaftlichen Veränderungen neue Anforderungen und dadurch erweitertem Bedarf an Ressourcen und Kapazitäten den Vorgaben der Bistumsleitung Bedarf entsteht aus der Notwendigkeit veränderter Arbeitsformen aus wahrgenommenen Defiziten in den jeweiligen Aufgaben aus Stellenplan und Zielsetzung aus Strukturveränderung Anlass Bedarf

7 Fort- und Weiterbildung - Gruppe 512Seite 7 Die Bedarfsermittlung erfolgt unter Beteiligung der MitarbeiterInnen vor Ort der Gremien und Organe der Mitbestimmung der Hauptabteilungen im Bischöflichen Generalvikariat des Bischofs und der Weihbischöfe Der Auftrag entsteht in Abstimmung mit den Verantwortlichen Bedarfs- ermittlung Auftrag

8 Fort- und Weiterbildung - Gruppe 512Seite 8 Beteiligung unterschiedlicher Ressourcen und Kompetenzen der Leitungsverantwortlichen der Ausbildungsverantwortlichen der Personalentwicklung der Gremien Entwicklung von Vorschlägen zur konkreten Umsetzung und Zielerreichung Entscheidung zur Umsetzung der geeignetsten Bildungsmaßnahmen Planung Entscheidung

9 Fort- und Weiterbildung - Gruppe 512Seite 9 Sichern von Rahmenbedingungen, die Fort- und Weiterbildung möglich machen Methoden und Equipment entsprechen dem aktuellen Stand Professionalisierung und Qualität des internen Angebots nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen eigene Bereitschaft zu regelmäßiger Fortbildung/Weiterbildung Sicherung der Professionalität und Qualität des externen Angebots Vernetzung mit / Briefing von Referenten Abstimmung mit Referenten in Bezug auf Methodik, Inhalte und Ziele Angebot verlässlicher Ansprechbarkeit und Begleitung Organisation Durchführung

10 Fort- und Weiterbildung - Gruppe 512Seite 10 Im Austausch mit den TeilnehmerInnen Ausrichtung und Orientierung am Leitbild des Bistums und am Diözesanpastoralplan Vernetzung mit Leitungsgremien Vernetzung mit der Personalentwicklung Regelmäßige Evaluation Transfer

11 Fort- und Weiterbildung - Gruppe 512Seite 11 Geregelte Rückmeldestrukturen TeilnehmerInnen ReferentenInnen / DozentenInnen Systematisches Erheben von Feedback aus dem Umfeld der Teilnehmer/innen Evaluation in zeitlichen Intervallen Geregelter Abgleich mit den Strategien und Zielen von Bistumsleitung, Hauptabteilungsleitung und Personalentwicklung Evaluation


Herunterladen ppt "Konzept der Fort- und Weiterbildung für die SeelsorgerInnen im Bistum Münster Hauptabteilung 500, Seelsorge - Personal Gruppe 512, Fortbildung Hermann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen