Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mythen über Schulqualität Gute Schule / Guter Unterricht Input- vs. Outputsteuerung Schulaufsicht quo vadis?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mythen über Schulqualität Gute Schule / Guter Unterricht Input- vs. Outputsteuerung Schulaufsicht quo vadis?"—  Präsentation transkript:

1 Mythen über Schulqualität Gute Schule / Guter Unterricht Input- vs. Outputsteuerung Schulaufsicht quo vadis?

2 subjektive Theorien und Überzeugungen der Lehrer engagierte und motivierte Lehrer, die ihre Lehre reflektieren fachwissenschaftliche Expertise didaktische Expertise - Klarheit - Methodenvielfalt - Motivierungsqualität - Klassenführung Unterrichtsqualität Qualität der Materialien * nach Weinert / Helmke Merkmale Guten Unterrichts*

3 Ergebnisse aus TIMSS-Video Monokultur des fragend-entwickelnden Unterrichts in Deutschland in Form von Frontalunterricht Selbstständige Problembearbeitung in Kleingruppen in Japan Verhinderung unterschiedlicher Lösungswege in Deutschland Vergleichende Diskussion unterschiedlicher Lösungswege in Japan Unterrichtsvorbereitung allein durch den Fachlehrer in Deutschland Gemeinsame Vorbereitung des Unterrichts durch die Fachlehrer in Japan

4 Schulaufsicht quo vadis? wer prüft die Standards? wer legt die Qualitätskriterien fest? wo sind die Unterstützungssysteme angesiedelt?

5 Schulleitungen können u.a.: Im Unterricht hospitieren Unterrichtsvorbereitungen besprechen Kollegiale Supervision anregen Vorbereitungsgruppen von Unterrichtsreihen initiieren Fortbildungsbedarfe thematisieren Diskussionen über Standards initiieren Regelmäßige Lehrerkooperationen implementieren

6 Schulen (Leitungen, Kollegien, Lehrkräfte) könne Lesen fördern indem sie u.a.: Lesefördernde Lernumgebungen schaffen – Für reichliches und vielfältiges Lesematerial sorgen – Lesecken einrichten – Individuelle und gruppenspezifische Lesezeiten implementieren Anregungen zum Lesen geben – Thematische Hinweise geben – Über Leseinteressen sprechen – Über Zugang zu Büchern und Zeitschriften reden Institutionelle Lesegelegenheiten einrichten – Regelmäßiger Bericht über Leseerfahrungen der Kinder – Lesenacht – Vorlesewettbewerbe ausrichten

7 Steuerungsmodelle Prozess Regelung Input- Steuerung Prozess- Steuerung Output- Steuerung

8 Steuerungsmodelle Prozess Regelung Input- Steuerung Prozess- Steuerung Output- Steuerung Ausstattung der Schule Qualifikation der Lehrkräfte Konzeption des Unterrichts Kompetenzen Fähigkeiten Fertigkeiten der Schüler

9 Interne & Externe Evaluation Evaluationen in Schulen basieren z.B. auf der Zusammenarbeit von Lehrern und Kritischen Freunden von anderen Schulen. Diese internen Evaluationen geben einen vertiefenden Einblick in die Praxis aus kollegialer Perspektive. Externe Evaluationen öffnen einen Blick auf die Praxis von außen. Diese Evaluationen nutzen quasi norm- orientierte Tests. Es werden Referenzdaten für Vergleiche zwischen Schulen und auch Klassen bereitgestellt.

10

11 Einige Merkmaler von in PISA erfolgreichen Staaten Kanada, England, Finnland, Frankreich, Niederlande, and Schweden –Beschäftigung von professionellen Agenturen –Langjährige Erfahrungen mit Systemmonitoring und Schulleistungsmessungen –Praktizieren regelmäßig nationale Evaluationen –Lehrer nutzen die Ergebnisse als Hilfe für die eigene professionelle Weiterbildung –Die einbezogenen Institutionen und Personen nutzen die Forschung zur Qualitätsentwicklung –Evaluationen sind transparent


Herunterladen ppt "Mythen über Schulqualität Gute Schule / Guter Unterricht Input- vs. Outputsteuerung Schulaufsicht quo vadis?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen