Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Enzyme Proteine, die viel können. Vokabeln der Stoffwechsel- el metabolismo gering- poco die Stelle- el lugar die Bindung- la unión wirksam- con efecto.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Enzyme Proteine, die viel können. Vokabeln der Stoffwechsel- el metabolismo gering- poco die Stelle- el lugar die Bindung- la unión wirksam- con efecto."—  Präsentation transkript:

1 Enzyme Proteine, die viel können

2 Vokabeln der Stoffwechsel- el metabolismo gering- poco die Stelle- el lugar die Bindung- la unión wirksam- con efecto die Verbindung- la conexión das Substrat- el substrato katalysieren- catalizar der Schlüssel- la llave das Schloss- la cerradura

3 Aufgabe Umreißen Sie die Abhängigkeit der Enzymaktivität von verschiedenen Faktoren. Vokabeln zum Beschreiben je höher die Temperatur, desto... Jedes Enzym hat einen optimalen... die Zunahme – incrementacion die Erhöhung – aumento je mehr Substrat, desto... die Enzymaktivität

4 Enzyme sind Proteine, die viele Funktionen im Stoffwechsel haben. Sie katalysieren Reaktionen. Das heißt, sie reduzieren die Aktivierungsenergie der chemischen Reaktionen.

5 Chemische Reaktionen brauchen immer eine Anfangsenergie, die sogenannte Aktivierungsenergie. Enzyme können die Aktivierungsenergie verkleinern. Das heißt, dass Reaktionen auch bei geringeren Temperaturen schneller ablaufen können. Enzyme haben oft Namen, die mit -ase enden. z.B. Amylase, Katalase, Urease

6 Ein Enzym reagiert immer mit einem Substrat. Die Wirkstelle ist die Stelle, an der Oberfläche eines Enzyms, an welcher das Substrat eine Bindung eingeht – es ist die katalytisch wirksame Region.

7 Schlüssel-Schloss-Prinzip Verbindung von Fructose und Glukose zu Saccharose mit Enzym (Kondensation) Enzym Fructose Glukose

8 Schlüssel-Schloss-Prinzip Verbindung von Fructose und Glukose zu Saccharose mit Enzym (Kondensation) Fructose Glukose Enzym

9 Schlüssel-Schloss-Prinzip Verbindung von Fructose und Glukose zu Saccharose mit Enzym (Kondensation) Saccha-rose Enzym

10 SUBSTRATSPEZIFITÄT: ein Enzym kann ein oder mehrere bestimmte Substrate katalysieren, aber keine anderen. Das heißt also, dass die Wirkstelle so geformt ist, dass nur ein ganz bestimmtes Substrat (oder einige wenige) hier binden kann. Andere Substrate, die eine nicht passende Struktur haben, können nicht binden! Enzym Substrat Typ B Subs- trat Typ C Produkt Substrat Typ A

11 Temperatur, pH und Substratkonzentration haben eine Wirkung auf die Enzymaktivität Enzymaktivität Temperatur Optimale Temperatur höchste Enzymaktivität Denatu-rierung Zunahme durch Temperatur- erhöhung Je höher die Temperatur umso höher die Enzymaktivität °C Denaturierung = strukturelle Änderung

12 Temperatur, pH und Substratkonzentration haben eine Wirkung auf die Enzymaktivität pH-Wert 2468 Trypsin Urease Pepsin Enzymaktivität 0 Optimaler pH-Wert Enzyme haben unterschiedliche optimale pH-Werte.

13 Temperatur, pH und Substratkonzentration haben eine Wirkung auf die Enzymaktivität Enzymaktivität Substratkonzentration Je mehr Substrat umso höher die Enzymaktivität. Plateauphase Substrat im Überfluss vorhanden

14 Definition Denaturierung. Denaturierung ist eine strukturelle Änderung bei einem Protein, die zum Verlust seiner biologischen Eigenschaften führt! Dies kann durch Hitze und pH-Wert geschehen.

15 Temperatur, pH und Substratkonzentration haben eine Wirkung auf die Enzymaktivität Enzyma ktivität Tempera tur pH-Wert 2468 Trypsin Urease Pepsin Enzymaktivität 0, eine Wirkung auf die Enzymaktivität Substratkonzentration


Herunterladen ppt "Enzyme Proteine, die viel können. Vokabeln der Stoffwechsel- el metabolismo gering- poco die Stelle- el lugar die Bindung- la unión wirksam- con efecto."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen