Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Informationsabende Auswertung der Elternbefragung 7. Mai 2008 (6./7. Klasse) 28. Mai 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Informationsabende Auswertung der Elternbefragung 7. Mai 2008 (6./7. Klasse) 28. Mai 2008."—  Präsentation transkript:

1 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Informationsabende Auswertung der Elternbefragung 7. Mai 2008 (6./7. Klasse) 28. Mai 2008 (5. Klasse)

2 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 M8 an der Liebfrauenschule Beginn im Schuljahr 2005/2006 erster Jahrgang – 7. Klasse Umsetzung der staatlichen Vorgaben (z.B. Lehrpläne) Entwicklung eines eigenen Konzepts ( z.B. Klassenstunden, Kreativ- und WP-Angebote, Förderunterricht)

3 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Umsetzung,Weiterentwicklung und Verbesserung des M8-Konzepts Mein Aufgabenbereich: - Weiterentwicklung und Evaluation der Arbeit am Konzept Mainzer8 - Gestaltung des Kreativ- und WP-Angebots

4 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Veranstaltungen zum Erfahrungsaustausch: Schulleitung-Lehrkräfte-Eltern Umfragen einzelner Lehrkräfte in ihren Klassen Elternbeirat der Edith-Stein Schule Darmstadt Anpassung des Bogens Durchführung (Juni 2007) Auswertung Ergebnisse Elternbefragung an der Liebfrauenschule

5 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Ergebnisse der Elternbefragung Beteiligung1. Unterrichtszeiten 2. Arbeitsbelastung der Schülerinnen 3. Zusätzliche Angebote 4. Vergleich 5. und 6. Klasse 5. Zusammenarbeit Eltern / Lehrer 6. Anregungen / Lob / Kritik

6 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Beteiligung Klassen 07Anzahl der Schülerinnenabgegebene Bögen 5 HTS6347 (75%) 5 GTS5549 (89%) 6 HTS9475 (80%) 6 GTS3118 (58%) Gesamt (78%)

7 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Wie beurteilen Sie unser Zeitmodell für die Jahrgangsstufe 5/6 mit 32 Wochenstunden (HT) bzw. 38 Wochenstunden (GT)? sehr gutgutbefriedigendschlecht 5 HTS GTS HTS GTS Unterrichtszeiten

8 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Beispiele aus den Anmerkungen 5. Klasse - Modell (1x 9 Stunden) ist gut, aber eine Eingewöhnungszeit ist erforderlich - Schülerinnen sind sehr gefordert - kaum Zeit für Hobbys - besser wären 2x 7 Stunden - gemeinsames Mittagessen ist positiv 6. Klasse - 32 Wochenstunden sind zuviel, andere Schulen haben 28 WS - anstrengende 9 Stunden, sind besser als 2x 7 Stunden - weniger Hausaufgaben für den nächsten Tag 1. Unterrichtszeiten

9 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Schulweg durchschnittliche Dauer : 15 – 35 Minuten durchschnittliche Ankunftszeit:7.30 –7.40 Uhr Dauer des Wegs – annehmbar / gut:91% 1. Unterrichtszeiten

10 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Wie beurteilen sie das Mittagessen (Qualität / Auswahl)? sehr gutgutzufriedenstellendschlecht 5 HTS GTS HTS GTS Unterrichtszeiten

11 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai Klasse - meiner Tochter schmeckt es oft nicht - hat sich in letzter Zeit (Frühjahr 2007) gebessert - freitags fast immer Fisch, mögen Kinder nicht so gerne - Qualität okay, Auswahl und Abwechslung ist nicht gut 6. Klasse - warmes Essen ist sehr gut und wichtig - sehr gut nach Wechsel des Lieferanten - Unzufriedenheit über neue Küche Beispiele aus den Anmerkungen 1. Unterrichtszeiten

12 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Hat Ihr Kind an den Schultagen nach Abzug der Zeit zum Lernen und Vorbereiten noch ausreichend Zeit zur eigenen Freizeitgestaltung? völlig ausreichendausreichendzu wenig viel zu wenig 5 HTS GTS HTS GTS Unterrichtszeiten

13 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Beispiele aus den Anmerkungen 5. Klasse -haben Freizeitprogramm bewusst reduziert -Kinder sind privat oft sehr verplant -Freunde wohnen verstreut im ganzen Kreis 1. Unterrichtszeiten

14 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Im Vergleich zu Geschwistern in M9: Verzicht auf außerschulische Tätigkeiten neingeringer Umfang deutlichnicht vergleichbar 5 HTS GTS HTS GTS Unterrichtszeiten

15 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Haben Sie Unterschiede im Bewältigen der Stoffmenge festgestellt? neinwenigeinigesehr viele 5 HTS GTS HTS GTS0250 Im Vergleich zu Geschwistern in M9: 1. Unterrichtszeiten

16 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Wie hat Ihr Kind im Vergleich zu seinen Geschwistern die Umstellung von Grundschule zu Gymnasium bewältigt? bessergleich gutgleich schlechtschlechter 5 HTS GTS HTS GTS0402 Im Vergleich zu Geschwistern in M9: 1. Unterrichtszeiten

17 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai Arbeitsbelastung / Hausaufgaben 2. Arbeitsbelastung bis zu 60 Min Min Min.mehr als 120 Min. 5 HTS HTS Wie viel Zeit nehmen die Hausaufgaben durchschnittlich pro Tag in Anspruch?

18 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Wie viel Zeit nimmt die Nachbereitung des Unterrichts durchschnittlich in Anspruch 2. Arbeitsbelastung bis 10 Min.10 – 20 Min.20 – 30 Min.mehr als 30 Min. 5 HTS GTS HTS GTS3249

19 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Unterstützung bei den Hausaufgaben nie / seltengelegentlichhäufigtäglich 5 HTS GTS HTS GTS21051

20 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai Arbeitsbelastung Ist Ihr Kind mit angemessenen Lernmethoden zum eigenständigen Arbeiten zu Hause vertraut gemacht worden? bestensausreichendzu wenignein 5 HTS GTS HTS GTS41220 Lernen

21 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Ganztagsschule Wie beurteilen Sie unsere Vorgehensweise im 6. Schuljahr die Schülerinnen langsam an Hausaufgaben heranzuführen? 2. Arbeitsbelastung sehr wichtigannehmbarunnötigbelastend 5 GTS GTS8633

22 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai Zusätzliches Angebote 3. Zusätzliche Angebote sehr gutgutzufriedenstellendschlecht 5 HTS GTS HTS GTS9522 Wie beurteilen Sie das Kreativangebot ?

23 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Wunsch nach Förderunterricht 3. Zusätzliche Angebote unbedingtwünschens- wert weniger erforderlich nicht erforderlich 5 HTS GTS HTS GTS6922

24 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai Veränderungen in der 6. Klasse 4. Jahrgangsstufe 6 Hat sich die Situation (Hausaufgaben, psychische Belastung) im Vergleich zum letzten Schuljahr verändert? sehr starkdeutlichgeringfügignein 6 HTS GTS11043

25 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Hat Ihre Tochter Schwierigkeiten, die 2. Fremdsprache parallel zu lernen? sehr starkdeutlichgeringfügignein 6 HTS GTS Jahrgangsstufe 6

26 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Beispiele aus den Anmerkungen - 2. Fremdsprache kein Problem - 1. FS hat sich noch nicht gesetzt - Deutsch-Grammatikkenntnisse fehlen - Verwechslung Französisch und Englisch - deutlicher Mehraufwand / Vokabellernen - an langen Tagen Doppelstunden - Vertiefung des Gelernten fehlt Jahrgangsstufe 6

27 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai Zusammenarbeit Eltern und Lehrer Sind Sie mit dem Informationsfluss zwischen Lehrern und Eltern und umgekehrt zufrieden? sehr zufrieden zufriedennicht zufrieden sehr unzufrieden 5 HTS GTS HTS GTS Zusammenarbeit

28 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Werden Sie und Ihr Kind im ausreichenden Maße über den Leistungsstand informiert? jameistenszu wenignein 5 HTS GTS HTS GTS Zusammenarbeit

29 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai Anregungen/Wünsche/Lob/Kritik Kritik (Auszüge) - Einführung von M8 sollte grundsätzlich überdacht werden; Kinder sind überfordert - 2. Fremdsprache kommt zu früh - Lernstoff ist umfangreich, geht oft zu schnell - Lehrer machen Panik – in der Ruhe liegt die Kraft - zu wenig Freizeit - Klassensäle sind zu klein 6. Anregungen/Wünsche

30 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai Anregungen/Wünsche/Lob/Kritik Anregungen / Wünsche (Auszüge) - keine Hausaufgaben am langen Tag, mehr Doppelstunden - etwas mehr Hausaufgaben und Übungsmaterial in Nebenfächern zur Förderung der Selbstständigkeit - mehr Hilfe zur Selbstorganisation, verschiedene Lernmethoden - bessere Verteilung der Klassenarbeiten / Absprachen Kollegen - bessere Busfahrpläne - kleinere Klassen - Elternsprechtage / Lehrer sollten besser erreichbar sein - mehr AGs im naturwissenschaftlichen Bereich, Begabtenförderung, bilingualer Unterricht - Fortsetzung der Bläserklasse - Laptop-Klassen ab 6. oder 7. Klasse 6. Anregungen/Wünsche

31 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai Anregungen/Wünsche/Lob/Kritik Lob (Auszüge) - sehr gute Einführung ins Gymnasium - schöne Atmosphäre an der Schule, sehr gutes Klima zwischen Klassenlehrerin und Schülerinnen - Tochter und wir sind sehr zufrieden und froh an der LFS zu sein. Entwicklung unseres Kindes ist äußerst positiv. - Für uns war die Schule die beste Entscheidung, unsere Tochter fühlt sich sehr wohl! - Unsere Tochter ist an der LFS gut betreut; die Kinder sind Ihnen wichtig. 6. Anregungen/Wünsche

32 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Ausblick Ständige Weiterarbeit am Konzept (Bistum, Schulleitung, Kollegium) - Lehrplananpassungen / kindgerechtes Arbeiten - Diskussion über mögliche Veränderungen / bessere Absprachen (Doppelstunden, Hausaufgaben, Klassenarbeiten, Lernmethoden) - Elternbefragung (2007/2008)

33 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Ihre Meinung ist uns wichtig! Evaluation 2008 in 5., 6. und 7. Klasse Bögen werden gerade bearbeitet Zeitraum: vorletzte Schulwoche - letzte Schulwoche Teilnahme ist freiwillig anonyme Bearbeitung Anregungen sind willkommen Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

34 Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Danke... für Ihre Aufmerksamkeit und vor allem für Ihre Mitwirkung bei dieser Elternbefragung. M8- Koordination


Herunterladen ppt "Elternbefragung zur Mainzer 8 (Juni 2007 / H.Schäfer) Mai 2008 Informationsabende Auswertung der Elternbefragung 7. Mai 2008 (6./7. Klasse) 28. Mai 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen