Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fallstudie Uni Bielefeld Befragung der Füchse (Auszug) Ende 1. Halbjahr 2010/11 aktuelle Füchse und nicht mehr aktive Füchse (n = 56)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fallstudie Uni Bielefeld Befragung der Füchse (Auszug) Ende 1. Halbjahr 2010/11 aktuelle Füchse und nicht mehr aktive Füchse (n = 56)"—  Präsentation transkript:

1 Fallstudie Uni Bielefeld Befragung der Füchse (Auszug) Ende 1. Halbjahr 2010/11 aktuelle Füchse und nicht mehr aktive Füchse (n = 56)

2

3 5) Ich habe Leistungssteigerungen bei meinen Schülern festgestellt.

4 6) Ich kann den gelehrten Unterrichtsstoff erneut für mich vertiefen.

5 7) kontakt mit Aufgabenstellungen und Lösungen

6 8) Daten- und Materialsammlungen (online, Bibliothek, Arbeitsordner,...)

7 9) Persönliche Vorbesprechung

8 Schulung 1: Schulungen innerhalb der Schule Schulung 2: Schulungen außerhalb der Schule

9 14) Bis wann möchtest du über die Planung zur nächsten Stunde Bescheid wissen?

10 15) Der Fachlehrer unterstützt mich.

11 16) Ich habe genug Entscheidungsfreiheit.

12 17) Ich kann mich bei meinen Schülerinnen und Schülern durchsetzen.

13 18) Der Lehrer nimmt mich ernst.

14 19) Meine Schüler schätzen meine Arbeit als Fuchs.

15 20) Wieso hast du dich unter allen Angeboten im Förderband gerade für das Projekt "Fuchs" entschieden? -freiwillig, habe selber gute Noten, Wissen weitergeben -Spaß am Lehren -anderen helfen -Mini-Praktikum als Lehrer; ausprobieren, wie sich ein Lehrer fühlt -Gelerntes anwenden, selber wiederholen -zu wenig Füchse [ich wurde speziell angeworben] Schön zu sehen, dass andere durch meine Hilfe besser durchs Schuljahr kommen"

16 21) Wie kann man das "Fuchs-Projekt" deiner Meinung nach für neue Füchse attraktiver gestalten? -nur Fuchsschüler ins Projekt, die auch lernen wollen; den Füchsen bessere Möglichkeiten geben, mit problematischen Schülern fertig zu werden -passt schon so -spielerische Elemente, nicht nur Aufgabenblätter -mehr Werbung durch Lehrer; mehr Füchse => weniger Arbeit für den Einzelnen -etwas als Belohnung geben -(längere) Einführungsschulung für neue Füchse -häufiger Schulung außerhalb der Schule (mehrtägig)

17 22) Möchtest du uns sonst noch etwas mitteilen? Die Arbeit als Fuchs hat mir sehr viel gebracht. Ich konnte vieles aus der 7. Klasse wiederholen. Die Schüler haben sich nicht immer ruhig verhalten, was ich allerdings auch verstehen konnte (8+9. Stunde). Versucht auf jeden Fall dieses Projekt an mehreren Schulen durchzusetzen, da es wirklich für beide Seiten eine gute Arbeit ist. Die kleine Anerkennung mit dem Pizzaessen war sehr aufmerksam.

18 Folgerungen: Die Arbeit der Füchse wird von den Füchsen positiv bewertet. Lernen durch Lehren durch nahezu Gleichaltrige ist möglich und sinnvoll. Probleme / Anregungen: Anerkennung (wenige negative Nennungen) Schulungen (Anzahl, Terminierung, Lehrkräfte, Finanzierung) Werbung neuer Füchse Fuchs-Bau (Bereich im Lernzentrum für Füchse)


Herunterladen ppt "Fallstudie Uni Bielefeld Befragung der Füchse (Auszug) Ende 1. Halbjahr 2010/11 aktuelle Füchse und nicht mehr aktive Füchse (n = 56)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen