Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ausbildungshandbuch Assistent/-in Gesundheit und Soziales EBA Multiplikatorenschulung 9. Februar 2011 Ausbildungshandbuch Assistentin / Assistent Gesundheit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ausbildungshandbuch Assistent/-in Gesundheit und Soziales EBA Multiplikatorenschulung 9. Februar 2011 Ausbildungshandbuch Assistentin / Assistent Gesundheit."—  Präsentation transkript:

1 Ausbildungshandbuch Assistent/-in Gesundheit und Soziales EBA Multiplikatorenschulung 9. Februar 2011 Ausbildungshandbuch Assistentin / Assistent Gesundheit und Soziales EBA Multiplikatorenschulung 9. Februar 2011 Therese Gotsch-Hinden - AG Bildungsplan – Projektleiterin Bildung Alter CURAVIVA

2 Ausbildungshandbuch Assistent/-in Gesundheit und Soziales EBA Multiplikatorenschulung 9. Februar 2011 Register A Einführung in das Ausbildungshandbuch

3 Das Handbuch unterstützt: CH-einheitliche Ausbildung Freiräume Vernetzung der drei Lernorte Ausbildungsüberblick Durch Instrumente zur Dokumentation des Ausbildungsverlaufes

4 Ausbildungshandbuch Assistent-in Gesundheit und Soziales EBA Multiplikatorenschulung 9. Februar 2011 Sieben weitere Register B – H stehen Ihnen als Dienstleistung zur Verfügung

5 Ausbildungshandbuch Assistent-in Gesundheit und Soziales EBA Multiplikatorenschulung 9. Februar 2011 Register B Ausbilden nach der Ko-Re-Methode

6 Register B Theoretischer Hintergrund Bedeutung der Ko-Re-Methode für Ihre Ausbildungstätigkeit Aufbau der Ausbildungsgrundlagen Beitrag der drei Lernorte zum Kompetenzaufbau

7 Register C Aktuelle Fassung der Bildungsverordnung

8 Register C Inhaltsbeispiele Berufsbezeichnung und Berufsbild Ausbildungsdauer Die 29 Handlungskompetenzen Anteile der Lernorte Fachliche Mindestanforderungen an Berufsbildnerinnen und Berufsbildner

9 Register C Inhaltsbeispiele Lern- und Leistungsdokumentation in Betrieb und Schule Qualifikationsverfahren Ausweis und Titel

10 Register D Aktuelle Fassung des Bildungsplans

11

12 Bildungsplan 6 Handlungskompetenzbereiche / 29 berufliche Handlungskompetenzen Mitwirken und Unterstützen bei Gesundheits- und Köperpflege (7) Begleiten und Unterstützen von Klientinnen und Klienten im Alltag (8) Unterstützen im Haushalt (4) Einhalten und Umsetzen von Hygiene und Sicherheit (3) Mitwirken bei Administration, Logistik, Arbeitsorganisation (4) Entwickeln und Beachten der Berufsrolle und der Zusammenarbeit (3)

13 Handlungs- kompetenzbereich Mitwirken und Unterst ü tzen bei Gesundheits- und K ö rperpflege 1.1 Handlungs- kompetenz Unterst ü tzt Klienten beim An- und Auskleiden. ElementText Typische Situation Situationskreis ElementText Normen und Regeln (Qualit ä tskriterien) Externe Ressourcen Kenntnisse Fertigkeiten Haltungen

14 Handlungsleitende Kenntnisse

15 Beispiele für handlungsleitende Kenntnisse: 1.2. der Anatomie /Physiologie der Ausscheidungsorgane 1.4. der Pflegestandards 2.1. professioneller Kommunikation 2.1. der Aktivierung 2.6. von Sinnesbehinderungen 3.2. der Abläufe bei der Reinigung 3.2. für den Umgang mit Haustieren 5.1. zur Materialbewirtschaftung 6.3. der Gruppendynamik

16 Register E Bildungsprogramm

17 Register E Bildungsprogramm Hilfsmittel für die 3 Lernorte Inhalte sind verpflichtend Die Verteilung der Inhalte ist nicht verpflichtend Wie die Inhalte vermittelt werden ist nicht verpflichtend Halbe ÜK Tage?

18 Zusammenarbeit der drei Lernorte

19 Qualität durch Zusammenwirken der drei Lernorte Vernetzen, Ausbildungsinhalte der beiden anderen LO kennen / abstimmen Bildungsprogramm und Modelllehrgang geben hier Orientierung Persönliche Kontakte Anregung zum Transfer von Lerninhalten Gemeinsame Gestaltung von Lernsequenzen Gemeinsam fördern und auf Lernschwierigkeiten reagieren

20 Register F Modell - Lehrgang

21 Register F Allgemeinbildung Bsp. Situation 1.1. Orientierung an den Handlungskompetenzen AG ABU Zeigt auf, was getan werden könnte - ABU kantonal geregelt

22 Regiser F Modell - Lehrgang Register G Förderkonzept Register H Instrumente Nachmittag

23 Viel Erfolg bei der Umsetzung!


Herunterladen ppt "Ausbildungshandbuch Assistent/-in Gesundheit und Soziales EBA Multiplikatorenschulung 9. Februar 2011 Ausbildungshandbuch Assistentin / Assistent Gesundheit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen