Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Workshop: Qualität von Ausbildung. Was ist das? Bildungspolitische Konferenz Qualifizierungsoffensive für Fachkräftesicherung – ein Thema für die betriebliche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Workshop: Qualität von Ausbildung. Was ist das? Bildungspolitische Konferenz Qualifizierungsoffensive für Fachkräftesicherung – ein Thema für die betriebliche."—  Präsentation transkript:

1 Workshop: Qualität von Ausbildung. Was ist das? Bildungspolitische Konferenz Qualifizierungsoffensive für Fachkräftesicherung – ein Thema für die betriebliche Interessenvertretung am 23. April 2013 in Berlin

2 Ablauf 1.Einführung ins Thema: Wie ist die Situation? + Ausbildungsqualität + Ausbildungsplatzsituation + Fachkräftesicherung und Übernahme 2.Wie sollte sie sein? 3.Wie kommen wir dort hin?

3 Fachliche Qualität der Ausbildung Einhaltung des Ausbildungsplanes - Ausbildungsfremde Tätigkeiten - Betreuung durch Ausbilder – Fachliche Qualität des Betriebs Ausbildungszeiten und Überstunden Wöchentliche Arbeitszeit - Regelmäßigkeit, Häufigkeit und Ausgleich von Überstunden - Anrechnung des Berufsschulunterrichts Ausbildungsvergütung Höhe der Vergütung - Regelmäßigkeit der Zahlung Persönliche Beurteilung der Auszubildenden individuelle Zufriedenheit - Übernahmeperspektiven 1.Einführung ins Thema: Kriterien für Ausbildungsqualität

4 Die fachliche Qualität der Ausbildung in meinem Betrieb ist meiner Meinung nach... Angaben in Prozent von Auszubildenden, die auf die Frage geantwortet haben. 72,2 Prozent der Auszubildenden sind mit der fachlichen Qualität der Ausbildung im Betrieb zufrieden 1.Einführung ins Thema: Fachliche Qualität der Ausbildung

5 Ich muss Tätigkeiten verrichten, die eindeutig nicht zu meiner Ausbildung gehören. Angaben in Prozent von Auszubildenden, die angaben ihren Ausbildungsplan sehr gut oder gut zu kennen und die auf die Frage geantwortet haben. 10,8 Prozent der Auszubildenden müssen regelmäßig ausbildungsfremde Tätigkeiten verrichten 1.Einführung ins Thema: Fachliche Qualität der Ausbildung

6 Ich mache regelmäßig Überstunden. Angaben in Prozent von Auszubildenden, die auf die Frage geantwortet haben. 38,1 Prozent der Auszubildenden müssen regelmäßig Überstunden machen. Im Durchschnitt 5,2 Stunden pro Woche. 1.Einführung ins Thema: Ausbildungszeiten und Überstunden

7 Ich mache regelmäßig Überstunden. Angaben in Prozent von Auszubildenden, die auf die Frage geantwortet haben. 17,9 Prozent der Auszubildenden bekommen keinerlei Ausgleich für ihre Überstunden. 1.Einführung ins Thema: Ausbildungszeiten und Überstunden

8 Meine Ausbildungsvergütung beträgt brutto … Euro. Angaben in Prozent von Auszubildenden, die auf die Frage geantwortet haben. Im Gesamtdurchschnitt bekommen die Auszubildenden 610 Euro (brutto) pro Monat. Die Summe liegt deutlich unter dem tarifvertraglich geregelten Durchschnitt, den das BIBB auf 700 Euro im Monat berechnet hat. 1.Einführung ins Thema: Ausbildungsvergütung

9 Auszubildende, mit Interessenvertretung im Rücken sind deutlich zufriedener mit ihrer Ausbildung (83,3 Prozent) als Auszubildende ohne Interessenvertretung (61,7 Prozent). Ein klares Votum für betriebliche Mitbe- stimmung. 1.Einführung ins Thema: Interessenvertretung

10 1.Einführung ins Thema: Unterschiede der Ausbildungsberufe

11 Im Frühjahr 2012 wurden – unabhängig vom DGB Ausbildungsreport – über Auszubildende ausschließlich aus ihrem jeweils letzen Ausbildungsjahr von der DGB-Jugend gefragt, wie es für sie nach der Ausbildung weitergehen wird. Auch kurz vor ihrer Abschlussprüfung wussten nur 43 Prozent der Auszubildenden, dass sie von ihrem Betrieb übernommen werden. Lediglich 17 Prozent wurden unbefristet übernommen. 1. Einführung ins Thema: Übernahme und Fachkräftesicherung

12 Quellen: Bundesagentur für Arbeit; eigene Berechnungen Ostdeutschland Westdeutschland Deutschland 1.Einführung ins Thema: Ausbildungsplatzsituation Entwicklung des Anteils der gemeldeten Bewerber_innen, der in eine Berufsausbildungsstelle einmündet.

13 Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung 1.Einführung ins Thema: Ausbildungsplatzsituation

14 Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung 75%-u.80% 70%-u.75% 65%-u.70% 60%-u.65% unter 50% 55%-u.60% 50%-u.55% 80% und mehr 1.Einführung ins Thema: Ausbildungsplatzsituation Einmündungsquote der ausbildungsinteressierten Jugendlichen nach Regionen.

15 Berufe mit einem hohen Anteil an unbesetzten Ausbildungsplätzen am betrieblichen Gesamtangebot: Berufsbezeichnung unbesetzte Ausbildungspl ä tze Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau25,8 % Fachmann/Fachfrau f ü r Systemgastronomie 20,4 % Fleischer/Fleischerin18,6 % Fachverk ä ufer/Fachverk ä uferin im Lebensmittelhandwerk 16,8 % Fachkraft im Gastgewerbe16,8 % Klempner/Klempnerin15,9 % Hotelkaufmann/Hotelkauffrau15,7 % Geb ä udereiniger/Geb ä udereinigerin 15,2 % Koch/K ö chin 14,3 % B ä cker/B ä ckerin 14,2 % Quelle: Bundesinstitut f ü r Berufsbildung: Erhebung zum 30. September 2011, Statistik der Bundesagentur f ü r Arbeit 1.Einführung ins Thema: Ausbildungsplatzsituation

16 Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung: Datenreport 2012 Auszubildende nach allgemeinbildendem Schulabschluss und Zuständigkeitsbereichen (in %) 1.Einführung ins Thema: Ausbildungsplatzsituation

17 2. Wie sollte die Situation sein? Gemeinsame Entwicklung einer Utopie / eines Idealbildes Mögliche Leitfragen: - Wie sollte die Ausbildungsqualität im Betrieb sein? - Welche Unterstützung sollten Auszubildende / Betriebe bekommen können?

18 3. Wie kommen wir zu diesem Idealbild? Leitfragen: - Was kann auf betrieblicher Ebene getan werden, um die Ausbildungsqualität zu verbessern? - Welche Möglichkeiten hat der Betriebsrat und die JAV? - Wie kann die betriebliche Interessenvertretung zur Fachkräftesicherung beitragen?

19 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

20 Kontakt Benjamin Krautschat DGB-Bundesvorstand Abteilung Jugend und Jugendpolitik Tel.: 030 / – Florian Haggenmiller DGB-Bundesvorstand Abteilung Jugend und Jugendpolitik Tel.: 030 / – Der gesamte Ausbildungsreport als Download unter: jugend.de/ausbildung


Herunterladen ppt "Workshop: Qualität von Ausbildung. Was ist das? Bildungspolitische Konferenz Qualifizierungsoffensive für Fachkräftesicherung – ein Thema für die betriebliche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen