Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Persönliches Budget Von der gesetzlichen Vorgabe, zur praktischen Umsetzung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Persönliches Budget Von der gesetzlichen Vorgabe, zur praktischen Umsetzung."—  Präsentation transkript:

1 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Persönliches Budget Von der gesetzlichen Vorgabe, zur praktischen Umsetzung

2 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 2 Werner Lukas-Nülle Leiter der Fachstelle für Eingliederungshilfe des Landkreises Osnabrück Ich befürworte das Persönliche Budget!

3 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 3 Persönliches Budget Grundsätze 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit Keine neue (zusätzliche) Leistung Unveränderte Gewährungsbedingungen unabhängig von der Art der Behinderung Grds. (Reha-) trägerübergreifend Ziel- nicht maßnahmenorientiert

4 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 4 Persönliches Budget Systemwechsel 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit Klient Kosten. Leistung.

5 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 5 Persönliches Budget Systemwechsel 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit Klient Kosten. Leistung. Klient

6 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 6 Persönliches Budget Vorteile 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit Selbstbestimmung Bündelung (Beauftragter SGB IX) Individualisierung der Leistung

7 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 7 Persönliches Budget Verfahren 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit Antrag auf Leistung + Auszahlung als PB Beauftragter holt Stellungnahmen ein Bedarfsklärung Zielvereinbarung Qualitäts- und Nachweisvereinbarung

8 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 8 Persönliches Budget in Niedersachsen Modellversuch = Erprobung vom Einfachem zum Schwierigem keine neue Leistung = was kann wie in Geld umgewandelt werden. 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit

9 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 9 Persönliches Budget in Niedersachsen ambulante Leistungen (analog der ambulanten Betreuung) grundsätzlich trägerübergreifend grundsätzlich alle Arten der Behinderung Fachleistungsstunden (35) Umfang (Stundenzahl) laut Hilfeplan Steuerung durch Zielvereinbarung 23 Klienten, 54 Hilfepläne, 500 mtl., (160 – 900), 12 Monate 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit

10 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 10 Basis der Hilfeplanung Selbstbestimmung Vereinbarung Unterstützungsbedarf und Ressourcen Transparenz 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit

11 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 11 Basis der Hilfeplanung Rechtliches: Die Entscheidung über eine im Einzelfall angezeigte Hilfeart, ist das Ergebnis eines kooperativen pädagogischen Prozess, der nicht den Anspruch auf objektive Richtigkeit erhebt, sondern eine angemessene Lösung zur Bewältigung der Belastungssituation enthält. vergl. BVerwGe 109,155 zu Entscheidungen SGB VIII 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit

12 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 12 Hilfebedarfsermittlung Eine für alle am Prozess beteiligten Personen transparente, einvernehmliche Entscheidung über den benötigten Eingliederungsbedarf des Klienten.

13 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 13 Ziele in der Hilfeplanung 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit

14 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 14 Ziele in der Hilfeplanung Globalziel Schwerpunktziele (ca. drei; auf dem Hintergrund des Bedarfes ausgerichtet) 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit

15 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 15 Ziele ausgerichtet auf den Bedarf Unterstützungsbedarf und Ressourcen in den Bereichen: Alltägliche Lebensführung Individuelle Basisversorgung Gestaltung sozialer Beziehungen Teilnahme am kulturellen und gesellschaftlichen Leben Kommunikation und Orientierung Emotionale und psychische Entwicklung Gesundheitsförderung und -erhaltung 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit

16 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 16 Vereinbarung der Fachleistungsstunden nicht rechnen nicht gutachterlich festsetzen nicht allein durch Maßnahmen bestimmen Die zeitliche Dimension des Hilfebedarfes wird gemeinsam festgelegt. Dabei sind folgende Faktoren ausschlaggebend: der erläuterte Bedarf, die Hinweise auf mögliche Hilfen, die in den Hilfearten festgelegte Art und Weise der Hilfen, die Schwerpunktplanung. 1.Pers. Budget 2.Eckpfeiler 3.Ziele 4.Zeit

17 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Folie Nr. 17 Hilfebedarfsermittlung Eine für alle am Prozess beteiligten Personen transparente, einvernehmliche Entscheidung über den benötigten Eingliederungsbedarf des Klienten.

18 Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Persönliches Budget Von der gesetzlichen Vorgabe, zur praktischen Umsetzung


Herunterladen ppt "Fachstelle für Eingliederungshilfe Fachdienst Soziales Persönliches Budget Von der gesetzlichen Vorgabe, zur praktischen Umsetzung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen