Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Konzepte zur Lernerfolgs- überprüfung im Lernfeldorientierten Berufsschulunterricht H. Richter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Konzepte zur Lernerfolgs- überprüfung im Lernfeldorientierten Berufsschulunterricht H. Richter."—  Präsentation transkript:

1

2 Konzepte zur Lernerfolgs- überprüfung im Lernfeldorientierten Berufsschulunterricht H. Richter

3 Jedes Problem hat mindestens zwei Seiten....

4 Funktionen von Lernerfolgsüberprüfungen Grundlage für weitere Förderung der Lernenden Diagnostisches Mittel Instrument zur Bewertung von Schülerleistungen Regulativ für die eigene Unterrichtsarbeit

5 Daher sprechen wir von... Lernerfolgsüberprüfung Denn... Kontrolle hat einen negativen Beigeschmack Bewertung ist rein auf Notengebung bezogen.

6 Im Schulalltag verwendete Formen der Lernerfolgs- überprüfung (Ergebnis einer emp. Untersuchung)

7

8 Lernerfolgsüber- prüfung SchulrechtPädagogik Erziehungsberechtigte Lehrerinteressen (Lehrer als Arbeitnehmer) Schülerinteressen Ausbildungsbetriebe Lernerfolgsüberprüfung im Spannungsfeld...

9 Rahmenbedingungen für LEP (Auswahl) Sie soll... sich auf den vorausgegangenen Unterricht beziehen die Forderungen der ASchO erfüllen trennscharf sein berufsbezogen erfolgen Methoden der zielgerichteten Lösung berücksichtigen unabhängige Bearbeitung der Teilaufgaben zulassen

10 Bewertung von HandlungskompetenzBewertung von Handlungskompetenz èHandlungskompetenz (einschl. der Teil- kompetenzen) ist ein Konstrukt, das sich einer direkten Überprüfung - somit einer Bewertung - entzieht. Konstrukt :...gedankliche Hilfskonstruktion für die Beschreibung von Dingen und Erscheinungen, die nicht konkret beobachtbar sind, sondern nur aus beobachtbaren Daten erschlossen werden können

11 Kartenabfrage Welchen (überprüfbaren) Lernerfolg erwarte ich (als Lehrer) bei meinen Schülerinnen und Schülern als Ergebnis meines (kompetenzfördernden) Unterrichts

12 Lösungsvorschlag Beobachtungskriterien schaffen Beobachtungskriterien validieren Beobachtungskriterien operationalisieren += Ordnungsschema zur Beobachtung von Handlungskompetenz schaffen

13 "Handlungskompetenz (...) wird hier verstanden als die Bereitschaft und Fähigkeit des einzelnen, sich in gesellschaftlichen, beruflichen und privaten Situationen sachgerecht, durchdacht sowie individuell und sozialverantwortlich zu verhalten. Handlungskompetenz entfaltet sich in den Dimensionen von Fachkompetenz, Humankompetenz (Personalkompetenz) und Sozialkompetenz. Fachkompetenz bezeichnet die Bereitschaft und Fähigkeit, auf der Grundlage fachlichen Wissens und Könnens Aufgaben und Probleme zielorientiert, sachgerecht, methodengeleitet und selbständig zu lösen und das Ergebnis zu beurteilen. Humankompetenz (Personalkompetenz) bezeichnet die Bereitschaft und Fähigkeit, als individuelle Persönlichkeit die Entwicklungschancen, Anforderungen und Einschränkungen in Familie, Beruf und öffentlichem Leben zu klären, zu durchdenken und zu beurteilen, eigene Begabungen zu entfalten sowie Lebenspläne zu fassen und fortzuentwickeln. Sie umfaßt personale Eigenschaften wie Kritikfähigkeit, Selbstvertrauen, Zuverlässigkeit, Verantwortungs- und Pflichtbewußtsein. Zu ihr gehören insbesondere auch die Entwicklung durchdachter Wertvorstellungen und die selbstbestimmte Bindung an Werte. Sozialkompetenz bezeichnet die Bereitschaft und Fähigkeit, soziale Beziehungen zu leben und zu gestalten, Zuwendungen und Spannungen zu erfassen, zu verstehen sowie sich mit anderen rational und verantwortungsbewußt auseinanderzusetzen und zu verständigen. Hierzu gehört insbesondere auch die Entwicklung sozialer Verantwortung und Solidarität. Methoden und Lernkompetenz erwachsen aus einer ausgewogenen Entwicklung dieser drei Dimensionen " (KMK 1995, S. 15)

14 Forderungen an Kriterien (Indikatoren für Handlungskompetenz)

15 Gütekriterien einer Lernhandlung - abgeleitet aus der Definition der Handlunskompetenz (KMK 95)

16 Arbeitsdefinitionen der Gütekriterien einer Lernhandlung

17 Vorteile der Gütekriterien Gütekriterien einer Lernhandlung sind... À beobachtbar Á operationalisierbar (nicht im Sinne von Lernzielen nach Bloom zu verstehen !) Âplausibel und dadurch à im Schulalltag realistisch handhabbar

18 Validierung der Gütekriterien durch Außenkriterien Anforderungen an Indikatoren nach der QUIND - Methode Expertenbefragung (Lehrerbefragung) Vergleich mit der VDI 3780 (Technikbewertung) Auswertung von Unternehmensbefragungen

19 Zuordnung der Gütekriterien einer Lernhandlung zu den Teilkompetenzen

20 Operationalisierung der Gütekriterien Beispiel : Selbstständigkeit usw.

21 Merkmal Zielgerichtetheit

22 Merkmal Gegenstandsbezug

23 Merkmal soziale Eingebundenheit

24 Merkmal Selbstbezug

25 Methoden der Lernerfolgsüberprüfung

26 Formen der Lernerfolgsüberprüfung

27 Anwendung der Gütekriterien auf ausgewählte Formen der Lernerfolgsüberprüfung fächerübergreifende schriftlich Arbeit technisches Experiment Struktur - Lege - Verfahren Selbsteinschätzung - Fremdeinschätzung Gruppenarbeit/Projektarbeit

28 Selbsteinschätzung Empirische Untersuchung im Rahmen des Modellversuchs Auftragstypenkonzept Ergebnis : Die Selbsteinschätzung der Lernenden ist realistisch und für die Lernerfolgsüberprüfung verwendbar.

29 Bezug der Fragen zu den Gütekriterien

30 Vergleich : Schüler - Lehrerbefragung

31 ...und immer noch zwei Seiten...


Herunterladen ppt "Konzepte zur Lernerfolgs- überprüfung im Lernfeldorientierten Berufsschulunterricht H. Richter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen