Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PFLICHTÜBUNG AUS FINANZRECHT/STEUERRECHT 030634 BLOCKLEHRVERANSTALTUNG SEPTEMBER 2013 Mag. Isabella Mair/ Mag. Stanislav Nekrasov.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PFLICHTÜBUNG AUS FINANZRECHT/STEUERRECHT 030634 BLOCKLEHRVERANSTALTUNG SEPTEMBER 2013 Mag. Isabella Mair/ Mag. Stanislav Nekrasov."—  Präsentation transkript:

1 PFLICHTÜBUNG AUS FINANZRECHT/STEUERRECHT BLOCKLEHRVERANSTALTUNG SEPTEMBER 2013 Mag. Isabella Mair/ Mag. Stanislav Nekrasov

2 Persönliche Steuerpflicht Beispiel 1 Die Griechin G erzielt in Deutschland Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit. Zudem gehört ihr in Österreich eine Wohnung, welche sie vermietet. Ist G in Österreich steuerpflichtig? Variante: G benutzt ihre Wohnung selbst, aber nur 50/100 Tage pro Jahr. Ist G in Österreich steuerpflichtig?

3 Persönliche Steuerpflicht Beispiel 2 Der Amerikaner A reist nach dem Collegeabschluss 3 Jahre als Backpacker durch Europa. Von diesen 3 Jahren verbringt er 7 Monate ausschließlich in Österreich. Ist A in Österreich steuerpflichtig?

4 Sachliche Steuerpflicht – Die sieben Einkunftsarten

5 Sachliche Steuerpflicht Beispiel 3 Die Obstbäuerin O verarbeitet Teile des von ihr angebauten Obstes zu Marmelade, die sie verkauft. Da der Verkauf der Marmelade sehr erfolgreich ist, verarbeitet sie zusätzlich fremdes Obst. Welche Probleme stellen sich?

6 Sachliche Steuerpflicht Beispiel 4 B ist mit 30 % an der X-GmbH beteiligt. Zudem ist er im Angestelltenverhältnis mittels Dienstvertrag als Geschäftsführer bei der X-GmbH angestellt und bezieht ein angemessenes monatliches Entgelt von 3.000,--. a.Welche Einkunftsart liegt vor? b.Einige Jahre später wird B zu einem Aufsichtsratsmitglied bei der Z-AG. Welche Einkunftsart liegt vor? c.Welche Einkünfte liegen vor, wenn B nur zu 25% an der X- GmbH beteiligt ist?

7 Sachliche Steuerpflicht Beispiel 5 V vermietet mehrere Apartments an Studenten. Außerdem stellt er den Studenten ein Reinigungsservice für deren Wäsche als auch für die Räumlichkeiten zur Verfügung und bietet ein Frühstückslieferservice an. Welche Einkunftsart liegt vor?

8 Sachliche Steuerpflicht Beispiel 6 Der Brauereiangestellte B bekommt von seinem Arbeitgeber ein zinsfreies Darlehen iHv ,-- und darf sich geringe Mengen an Bier kostenlos mit nach Hause nehmen (Wert: 100,--/Monat). Beispiel 7 N ist Abgeordneter des Bundesrates. Welche Einkunftsart liegt vor?

9 Sachliche Steuerpflicht Beispiel 8 Die Privatperson A kauft am Aktien um 100,--, am bezieht sie Dividenden in Höhe von 10,-- und am verkauft sie ihre Aktien um 120,--. Welche Auswirkung haben diese Vorgänge auf die ESt.

10 Sachliche Steuerpflicht Beispiel 9 S ist als stiller Gesellschafter am Gewinn und Verlust der X-KG beteiligt, welche einen Gewerbebetrieb führt. Welche Einkunftsart liegt vor? Ändert sich etwas an der Lösung, wenn S auch an den stillen Reserven und am Firmenwert beteiligt ist?

11 Sachliche Steuerpflicht Beispiel 10/1 Frau D möchte für ihre Familie vorsorgen und schließt bei ihrem Bankberater eine Ablebensversicherung ab. Ein Jahr später verunglückt Frau D tödlich und ihre Tochter erhält von der Versicherung einmalig ,--.) Variante 1: Frau D schließt eine Lebensversicherung gegen Einmalprämie iHv ,-- und einer Laufzeit von 10 Jahren ab. Nach Ablauf der Laufzeit erhält Frau D eine einmalige Versicherungsleistung iHv ,--.

12 Sachliche Steuerpflicht Beispiel 10/2 Variante 2: Frau D erzielt am einen Verlust iHv 100,-- aus einer am gekauften Option (nicht verbrieft/verbrieft). Außerdem fließen ihr im Jahr 2014 Sparbuchzinsen iHv 50,-- und Dividenden iHv 20,-- zu. Zudem erzielt D 200,-- als Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit. Beurteilen Sie die Rechtslage.

13 Sachliche Steuerpflicht Beispiel 11 A verkauft sein im Privatvermögen befindliches und am um ,-- angeschafftes Grundstück um ,--. Beurteilen Sie den Vorgang nach dem Einkommensteuergesetz (das Grundstück diente A nie als Hauptwohnsitz oder Einkunftsquelle)! Variante 1: A hat dieses Grundstück am um ,-- gekauft. Variante 2: Das Grundstück diente A seit der Anschaffung bis zum Verkauf als Hauptwohnsitz.

14 Sachliche Steuerpflicht Beispiel 12 A verkauft sein vor 10 Monaten um erworbenes Klimt- Gemälde um Variante 1: Der Verkauf findet erst nach 13 Monaten statt. Beispiel 13 A hat sich einen neuen Geländewagen zugelegt. Diesen vermietet er manchmal an seine Bekannten. Variante 1: A hat mehrere Autos, die er an Touristen vermietet. Variante 2: A hat eine Wohnung, die er an Fremde vermietet.

15 Sachliche Steuerpflicht Beispiel 14 A vermietet eine fremdfinanziert angeschaffte Eigentumswohnung. Die Zinsen übersteigen die Einnahmen. Beispiel 15 X bezieht Einkünfte aus einem Hotelbetrieb und erwirtschaftet in den ersten 3 Jahren einen Verlust. Beispiel 16 X bezieht Einkünfte aus einem Hotelbetrieb. Daneben betreibt er auch eine Parkgarage, die jedoch laufend Verluste abwirft.

16 Wie wird die Est Schuld ermittelt?

17 Arten der Einkünfteermittlung Betriebliche Einkunftsarten Außerbetriebliche Einkunftsarten Gewinnermittlung Überschuss der Einnahmen über die Werbungskosten BetriebsvermögenPrivatvermögen

18 Gewinnermittlung Arten Betriebsvermögens- vergleich § 4 Abs 1 EStG§ 5 EStG Einnahmen/Ausgaben- Rechnung § 4 Abs 3 EStG Pauschalierung § 17 EStG VollpauschalierungTeilpauschalierung

19 Prüfschema Gewinnermittlungsart Welche EK-Art ? L & F Keine Buchführungs pflicht nach § 124 BAO § 4/3 oder freiwillig §4/1 Buchführ- ungspflicht §124 BAO (Umsatz > ,-- /EW > ,--) § 4/1 Selbständige Arbeit § 4/3 oder freiwillig §4/1 Gewerbe- betrieb UGB Buchführungs pflicht (Umsatz > ) § 5/1 Keine UGB Buchführ- ungspflicht § 4/3 oder freiwillig §4/1

20 Gewinnermittlung Beispiel 17 Welche Arten der Gewinnermittlung kommen bei den folgenden Sachverhalten in Frage? Eine GmbH betätigt sich ausschließlich in der Vermietung und Verpachtung. Frau Schön unterhält ein Friseurstudio. Ihre Jahresumsätze belaufen sich auf ca ,--. F betreibt eine Fischzucht (Einheitswert ,--). Sein Jahresumsatz beträgt ,-- X betreibt ein sehr gut gehendes Restaurant in Kitzbühel und erzielt einen Jahresumsatz von ,--.

21 Gewinnermittlung Beispiel 18 Steuerberaterin X erzielt in ihrer Kanzlei folgende Umsätze: 2009: , : , : ,-- Wie hat sie 2012 und 2013 ihren Gewinn zu ermitteln?

22 Betriebsvermögen Beispiel 19 Der Rechtsanwalt A und der Buchhändler B haben betriebliche Einkünfte von je MEUR 2. Beide besitzen ein Mietgebäude, das sie am gekauft haben und wollen es in den Betrieb einbringen. Beurteilen Sie die geplante Einlage. Welche Konsequenzen haben die geplanten Einlagen, wenn die Mietgebäude nach weiteren zwei Jahren verkauft werden sollen?

23 Betriebsvermögen Beispiel 20 Herr A betreibt einen Gemischtwarenhandel und verwendet folgende Wirtschaftsgüter sowohl betrieblich als auch privat: a)Auto: 60 % betriebliche Nutzung, 40 % private Nutzung b)Gebäude: 35 % betriebliche Nutzung, 65 % private Nutzung c)Gebäude: 15% betriebliche Nutzung, 85% private Nutzung Zählen diese Wirtschaftsgüter zum Betriebsvermögen oder zum Privatvermögen?

24 Betriebsvermögen Beispiel 21 Ein Steuerberater unterhält in seinem Einfamilienhaus eine Kanzlei (25% der Nutzfläche). Die Baukosten des Hauses betrugen MEUR 2. Mit welchen Anschaffungskosten ist die Kanzlei im Betriebsvermögen zu erfassen? Variante: Die Kanzlei macht 85% der Nutzfläche aus.


Herunterladen ppt "PFLICHTÜBUNG AUS FINANZRECHT/STEUERRECHT 030634 BLOCKLEHRVERANSTALTUNG SEPTEMBER 2013 Mag. Isabella Mair/ Mag. Stanislav Nekrasov."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen