Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Otto Korte Rechtsanwalt Steuerberater Fachanwalt für Steuerrecht 18. Februar 2010 Erbschaftsteuerliches Fristencontrolling im Familienunternehmen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Otto Korte Rechtsanwalt Steuerberater Fachanwalt für Steuerrecht 18. Februar 2010 Erbschaftsteuerliches Fristencontrolling im Familienunternehmen."—  Präsentation transkript:

1 Otto Korte Rechtsanwalt Steuerberater Fachanwalt für Steuerrecht 18. Februar 2010 Erbschaftsteuerliches Fristencontrolling im Familienunternehmen

2 I. Einleitung II. Verschonungsabschlag Erbschaftsteuer beschleunigt Wachstum neue Parameter Geltung für alle Erwerbe nach 31. Dezember 2008

3 Regelverschonung (Verschonungsabschlag von 85%) Optionsverschonung (Verschonungsabschlag von 100%) Lohnsummenfrist (§ 13a Abs. 1 Satz 2 ErbStG 7 Jahre 5 Jahre 10 Jahre 7 Jahre Mindestlohnsumme (13a Abs. 1 Satz 2 ErbStG) (durchschnittliche Lohnsumme pro Jahr) 400 % (80 %) 1000 % (100 %) 700 % (100 %) 650 % (ca. 93 %) Ausnahme für Kleinbetriebe mit bis zu (...) Beschäftigten (13a Abs. 1 Satz 4 ErbStG) 10 Beschäftigte 20 Beschäftigte 10 Beschäftigte 20 Beschäftigte Behaltefrist (§§ 13a Abs. 5, 19a Abs. 5 ErbStG) 7 Jahre 5 Jahre 10 Jahre 7 Jahre

4 Schenkung mit Regelverschonung S 10 % T 10 % Software GmbH & Co. KG Produktion / Vertrieb 35 MA / 10 freie MA CBA 20 % 60 %

5 Tochter verkauft an Sohn am Behaltefrist nur ein Jahr 4/5 x 85 % = 68 % steuerpflichtig KG verkauft am das Betriebsgrundstück (SLB) Behaltefrist nur zwei Jahre 3/5 x 85 % = 51 % steuerpflichtig für Sohn und Tochter oder aber: Reinvestitionen in sechs Monaten oder

6 KG stellt am weitere 20 MA auf freie MA um / Dienstleistungsverträge Lohnsumme sinkt nachhaltig unter Ausgangslohnsumme Quotale Versagung der 85 %

7 III. Konsequenzen 1. Für Schenker / Erben -Ausgangslohnsumme feststellen -Behaltefristen ermitteln -Reinvestitionen mitbestimmen ? 2. Für Unternehmen -Gesellschaftsvertrag /Mehrheitsentscheidungen festlegen -Controlling intern Fristen / extern Steuerberater IV. Fazit


Herunterladen ppt "Otto Korte Rechtsanwalt Steuerberater Fachanwalt für Steuerrecht 18. Februar 2010 Erbschaftsteuerliches Fristencontrolling im Familienunternehmen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen