Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aktuelle Steuerfragen zur KSt und zum UmwStG Prof. Matthias Alber.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aktuelle Steuerfragen zur KSt und zum UmwStG Prof. Matthias Alber."—  Präsentation transkript:

1 Aktuelle Steuerfragen zur KSt und zum UmwStG Prof. Matthias Alber

2 2 Gemischt veranlasste Aufwendungen; Auswirkungen BFH-Beschluss vom bei der KSt Fall 1:private Belange des AE nur untergeordnet vGA Fall 2:betriebliche Belange der GmbH untergeordnet = vGA Fall 3:gemischt betriebliche und private Belange = Aufteilung nach geeignetem Maßstab

3 3 Inkongruente Gewinnausschüttungen Gewinnverteilung zivilrechtlich wirksam? § 42 AO bei Steuervorteil? außersteuerliche Gründe? X-GmbH AB 50 v.H. Dividende

4 4 Zweifelsfragen zu § 8c KStG Übertragung von Anteilen innerhalb 5 Jahre: Bis zu 25 v.H.: kein Wegfall Verlustabzug Mehr als 25 v.H., anteiliger Wegfall nicht mehr Verlustabzug als 50 v.H.: Mehr als 50 v.H.: vollständiger Wegfall Verlustabzug

5 5 Zweifelsfragen zu § 8c KStG Ausnahmefälle: Erbfall / voll unentgeltlicher Erwerb bei Erbauseinandersetzung Konzernklausel greift (100 % - Beteiligungen!) soweit stille Reserven vorhanden Aber: Wegfall Sanierungsklausel (Entscheidung EU-Kommission vom )

6 6 Zweifelsfragen zu § 8c KStG Konzernklausel = 100% - Beteiligung am übertragenden und übernehmenden Rechtsträger / dieselbe Person erforderlich!

7 7 Zweifelsfragen zu § 8c KStG Streubesitz Verlust-GmbHT-GmbH 100 v.H. Verkauf der Anteile A-AG Nach dem Gesetzeswortlaut in § 8c Abs. 1 Satz 5 KStG greift Konzernklausel bei Streubesitz nicht. Beispiel 1:

8 8 Zweifelsfragen zu § 8c KStG Beispiel 2: Anwendung Konzernklausel? Verlust-GmbH T-GmbH Streubesitz A-AG Verschmelzung 100 v.H. Nach dem Gesetzeswortlaut greift die Konzernklausel nicht, da als Person nur eine einzige (natürliche oder juristische) Person in Betracht kommt.

9 9 Zweifelsfragen zu § 8c KStG Beispiel 3: GmbH & Co. KG / dieselbe Person? Verlust-GmbH A-GmbH A-GmbH & Co. KG 100 v.H. A 0 v.H.100 v.H. B-GmbH 100 v.H. Kann die A-GmbH & Co. KG, an der eine natürliche Person zu 100 % als Kommanditist am Vermögen beteiligt ist, übertragender oder übernehmender Rechtsträger im Sinne der Konzernklausel sein ?

10 10 Zweifelsfragen zu § 8c KStG Beispiel 4: Anwachsung als schädlicher Beteiligungserwerb? Verlust-GmbH Beteiligungs-GmbH GmbH & Co. KG 100 v.H. Ist bei der Anwachsung ein schädlicher Beteiligungserwerb zu verneinen? AG 0 v.H.100 v.H.

11 11 Zweifelsfragen zu § 8c KStG Beispiel 5: Stille-Reserven-Klausel bei Organschaft Organgesellschaft (stille Reserven) AE Organträger-GmbH (Verluste) 100 v.H. Können die stillen Reserven der OG in die Stille- Reserven-Klausel des OT einbezogen werden? Erwerber 100 v.H. Anteilsübertragung

12 12 Verschmelzung T-GmbH (Verluste) Beispiel 6: Anwendung Konzernklausel bei Abwärtsverschmelzung Mutter-GmbH (Gewinne) AE Anwendung § 8c Abs. 1 KStG Aber: Konzernklausel nach § 8c Abs. 1 Satz 5 KStG greift 100 v.H.

13 13 Verschmelzung Beispiel 7: Wegfall Verlustvortrag bei Aufwärtsverschmelzung Verlust-Tochter auf Gewinn-Mutter T-GmbH (Verluste) Mutter-GmbH (Gewinne) Verlustvortrag geht unter (§ 12 Abs HS i.V.m. § 4 Abs. 2 Satz 2 UmwStG) Verschmelzung in 2011 zum

14 14 Einbringung nach § 20 UmwStG BFH-Urteil vom , BStBl II S. 1094: Anwendung von § 20 UmwStG bei Bargründung mit Sacheinlage als Aufgeld!

15 15 Einbringung nach § 20 UmwStG Beispiel 8: Aufdeckung stiller Reserven bei negativem Eigenkapital Eröffnungsbilanz GmbH zum Aktiva Aufdeckung stiller Reserven (§ 20 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 UmwStG) Ausgleichsposten (Tz UmwSt-Erlass) Stammkapital Verbindlichkeiten Vermeidung Einbringungsgewinn durch Zurückbehaltung von Verbindlichkeiten (rückwirkend!)


Herunterladen ppt "Aktuelle Steuerfragen zur KSt und zum UmwStG Prof. Matthias Alber."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen