Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wer bin ich? Andreas Hüttmann Geschäftsführer Der gute Ruf eilt uns voraus. Durch persönliche Empfehlungen verbreitet und von.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wer bin ich? Andreas Hüttmann Geschäftsführer Der gute Ruf eilt uns voraus. Durch persönliche Empfehlungen verbreitet und von."—  Präsentation transkript:

1

2 Wer bin ich? Andreas Hüttmann Geschäftsführer Der gute Ruf eilt uns voraus. Durch persönliche Empfehlungen verbreitet und von zufriedenen Gästen weitergegeben. Aufgebaut in vielen Jahren von einem fleißigen Team mit vielen nicht müde werdenden Händen. Es ist ein Supergefühl, Teil dieser Mannschaft zu sein! Unsere Gäste erwarten von uns, dass wir immer anders, besser und kreativer sind als andere – zu Recht! Und sie geben uns mit ihrer Freude über ein gelungenes Fest sehr viel zurück.

3 Ihre Location Der Expo Wal Catering in jeder Dimension

4 Ihre Location Deutscher Pavillon Catering in jeder Dimension

5 Ihre Location Der Groß-Buchholzer Bauernof Catering in jeder Dimension

6 Ihre Location Der Hannoversche Yacht-Club Catering in jeder Dimension

7 Ihre Location Das ADAC Fahrsicherheitszentrum Catering in jeder Dimension

8 Ihre Location Das Landesmuseum Catering in jeder Dimension

9 Natürlich Erfolg

10 Es war einmal – die Plastikfolie 1996: Kundenevent Siemens mit 500 Gästen

11 Es war einmal – die Plastikfolie 1998: Eröffnung HDI Versicherung 500 Gäste

12 Es war einmal – die Plastikfolie 1998: HAZ Verlagshaus Hannover Kundenfest mit Gästen

13 Es war einmal – die Gulaschkanone 1997 Oktoberfest BMW

14 Es war einmal – die Schlachteplatte

15 Sinneswandel in 15 Jahren

16 der Partyservice hat sich in ein Eventcatering verwandelt der Festsaal heißt Event – Location nach der kulinarischen Weltreise zählt wieder die Rationalität Nachhaltigkeit ist im Vordergrund Co2 neutrale Veranstaltungen die Firmenkernaussage oder das Produkt wird durch die Art der Veranstaltung unterstützt die Kommunikation und Aktion der Gäste ist Hauptziel eines Events Sinneswandel in 15 Jahren

17 Beispiel 1: CeBIT Event mit 400 VIP Gästen

18

19

20 Beispiel 2: Privatfeier in der Autowerkstatt

21

22 Beispiel 3: 60. Geburtstag mit internationalen Gästen

23 In der Zukunft ist alles GRÜN: -Ressourcenplanung -Nachhaltigkeit -Generationswechsel -Co 2 neutral -Imageprägend -Kommunikationsgerecht

24 Green Events

25 Eventcatering: Alles grün – alles Bio?

26

27 Eventcatering: Alles grün – alles lecker!

28 Mehrwert und Kosten Die nackten Fakten

29 Rechtsgrundlagen für die Lebensmittelhygiene Europäisches Gemeinschaftsrecht EU-Verordnungen: Verordnung (EG) Nr. 852/2004Verordnung (EG) Nr. 852/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über Lebensmittelhygiene, Verordnung (EG) Nr. 853/2004Verordnung (EG) Nr. 853/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 mit spezifischen Hygienevorschriften für Lebensmittel tierischen Ursprungs, Verordnung (EG) Nr. 854/2004Verordnung (EG) Nr. 854/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 mit besonderen Verfahrensvorschriften für die amtliche Überwachung von zum menschlichen Verzehr bestimmten Erzeugnissen tierischen Ursprungs, Verordnung (EG) Nr. 882/2004Verordnung (EG) Nr. 882/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über amtliche Kontrollen zur Überprüfung der Einhaltung des Lebensmittel- und Futtermittelrechts sowie der Bestimmungen über Tiergesundheit und Tierschutz, Verordnung (EG) Nr. 1688/2005Verordnung (EG) Nr. 1688/2005 der Kommission vom 14. Oktober 2005 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 853/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates hinsichtlich zusätzlicher Garantien betreffend Salmonellen bei Sendungen bestimmten Fleisches und bestimmter Eier nach Finnland und Schweden, Verordnung (EG) Nr. 2073/2005Verordnung (EG) Nr. 2073/2005 der Kommission vom 15. November 2005 über mikrobiologische Kriterien für Lebensmittel, Verordnung (EG) Nr. 2074/2005Verordnung (EG) Nr. 2074/2005 der Kommission vom 5. Dezember 2005 zur Festlegung von Durchführungsvorschriften für bestimmte unter die Verordnung (EG) Nr. 853/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates fallende Erzeugnisse und für die in den Verordnungen (EG) Nr. 854/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates und (EG) Nr. 992/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vorgesehenen amtlichen Kontrollen, zur Abweichung von der Verordnung (EG) Nr. 852/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates und zur Änderung der Verordnungen (EG) Nr. 853/2004 und (EG) Nr. 854/2004, Verordnung (EG) Nr. 2075/2005Verordnung (EG) Nr. 2075/2005 der Kommission vom 5. Dezember 2005 mit spezifischen Vorschriften für die amtlichen Fleischuntersuchungen auf Trichinen, Verordnung (EG) Nr. 1162/2009Verordnung (EG) Nr. 1162/2009 der Kommission vom 30. November 2009 zur Festlegung von Übergangsregelungen für die Durchführung der Verordnungen (EG) Nr. 853/2004, (EG) Nr. 854/2004 und (EG) Nr. 882/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates, Verordnung (EG) Nr. 2160/2003Verordnung (EG) Nr. 2160/2003 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. November 2003 zur Bekämpfung von Salmonellen und bestimmten anderen durch Lebensmittel übertragbaren Zoonoseerregern und Verordnung (EG) Nr. 999/2001Verordnung (EG) Nr. 999/2001 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Mai 2001 mit Vorschriften zur Verhütung, Kontrolle und Tilgung bestimmter transmissibler spongiformer Enzephalopathien.

30 Rechtsgrundlagen für die Lebensmittelhygiene EU-Richtlinien: Richtlinie 2003/99/EGRichtlinie 2003/99/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. November 2003 zur Überwachung von Zoonosen und Zoonoseerregern und zur Änderung der Entscheidung 90/424/EWG des Rates sowie zur Aufhebung der Richtlinie 92/117/EWG des Rates. Allgemeine Verwaltungsvorschriften: Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Durchführung der amtlichen Überwachung der Einhaltung von Hygienevorschriften für Lebensmittel tierischen Ursprungs und zum Verfahren zur Prüfung von Leitlinien für eine gute Verfahrenspraxis (AVV Lebensmittelhygiene – AVV LmH).AVV Lebensmittelhygiene – AVV LmH Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Erfassung, Auswertung und Veröffentlichung von Daten über das Auftreten von Zoonosen und Zoonoseerregern entlang der Lebensmittelkette (AVV Zoonosen Lebensmittelkette)AVV Zoonosen Lebensmittelkette

31 Rechtsgrundlagen für die Lebensmittelhygiene Nationales Recht Gesetze: Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch Verordnungen: Verordnung zur Durchführung von Vorschriften des gemeinschaftlichen Lebensmittelhygienerechts,Durchführung von Vorschriften des gemeinschaftlichen Lebensmittelhygienerechts Bekanntmachung der Begründung zur Verordnung zur Durchführung von Vorschriften des gemeinschaftlichen Lebensmittelhygienerechts,Begründung zur Verordnung zur Durchführung von Vorschriften des gemeinschaftlichen Lebensmittelhygienerechts Bekanntmachung der Grundsätzlichen Ausführungen der Projektgruppe "Erarbeitung risikobasierter Anforderungen an die Zulassung von Betrieben" der Arbeitsgruppe Fleisch- und Geflügelfleischhygiene und fachspezifische Fragen von Lebensmitteln tierischer Herkunft der Länderarbeitsgemeinschaft gesundheitlicher Verbraucherschutz (AFFL),Grundsätzlichen Ausführungen der Projektgruppe "Erarbeitung risikobasierter Anforderungen an die Zulassung von Betrieben" Verordnung über Anforderungen an die Hygiene beim Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln (Lebensmittelhygiene- Verordnung – LMHV),Lebensmittelhygiene- Verordnung Verordnung über Anforderungen an die Hygiene beim Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von bestimmten Lebensmitteln tierischen Ursprungs (Tierische Lebensmittel-Hygieneverordnung – Tier-LMHV),Tierische Lebensmittel-Hygieneverordnung Verordnung zur Regelung bestimmter Fragen der amtlichen Überwachung des Herstellens, Behandelns und Inverkehrbringens von Lebensmitteln tierischen Ursprungs (Tierische Lebensmittel-Überwachungsverordnung – Tier-LMÜV),Tierische Lebensmittel-Überwachungsverordnung Verordnung mit lebensmittelrechtlichen Vorschriften zur Überwachung von Zoonosen und Zoonoseerregern,Vorschriften zur Überwachung von Zoonosen und Zoonoseerregern Verordnung über die Durchführung der veterinärrechtlichen Kontrollen bei der Einfuhr und Durchfuhr von Lebensmitteln tierischen Ursprungs aus Drittländern sowie über die Einfuhr sonstiger Lebensmittel aus Drittländern (Lebensmitteleinfuhr-Verordnung – LMEV),Lebensmitteleinfuhr-Verordnung Lebensmittelrechtliche Straf- und BußgeldverordnungLebensmittelrechtliche Straf- und Bußgeldverordnung (LMRStV)

32 Gesetzliche Vorgaben - EU Richtlinie - Tägliche Reinigung - Quartalsweise Prüfung - Schulung Mitarbeiter - Reinigung Kleidung/Mietwäsche - Umbau Warenannahme ( ) - Trennung Umverpackung - Nachweis der Temperaturen

33 Gesetzliche Vorgaben - EU Richtlinie - Umbau Küche ( ) - Erneuerung Abluft (28.000) - Reinigungsanlage (19.000) - Umrüstung Geschirrlager auf Kunststoff - Entsorgung Speisereste auf Nachweis - Kühlhaus für Speisereste - Raum für Eiswürfelmaschine

34 Freiwillige Maßnahmen - Wärmerückgewinnung der Abwärme von Kühlhäusern - Wärmeumluft bei Küchenabluft - Verblendung Scheiben mit Spezialfolie - Reinigungsmittel biologisch abbaubar - Erstellung Klima- und Energiegutachten - Umbau Öl - Heizungsanlage auf Blockkraftheizwerk - Diese Maßnahmen werden seitens des Kunden nicht finanziell gewürdigt und können nicht berechnet werden.

35 Hier haben wir verlässliche Partner Hof Luttermann, Celle-Wienhausen gefunden, die uns an 365 Tagen im Jahr die beste Qualität liefern. Das sind alles Inhabergeführte Betriebe die mit Ihrem Namen für Ihre Erzeugnisse stehen und jeden Tag daran arbeiten, ihre Lebensmittel bestmöglich und natürlich anzubauen oder mit viel Kompetenz und Liebe Fleischerei Fritsch, Kirchorst zu verarbeiten. Wir besuchen diese Betriebe regelmäßig und überzeugen uns immer aufs Neue über die Produktionsbedingungen und Bäckerei Krause, Ronnenberg die Produkte. Es macht einfach Spaß mit diesen Partnern zu arbeiten. Erdbeerhof Meyer, Gleidingen Wir beziehen unsere Produkte aus der Region von Hannover. Qualität fängt beim Erzeuger an

36 Unsere Mitarbeiter Natürlich erfolgreich

37 Faktor Mensch: Ein tolles Team

38 Zeit zum Umdenken: Denken Sie nur an Essen und Trinken? Wir denken auch an Menschen, Service, Qualität und Mehrwert.

39 Herzlichen Dank!


Herunterladen ppt "Wer bin ich? Andreas Hüttmann Geschäftsführer Der gute Ruf eilt uns voraus. Durch persönliche Empfehlungen verbreitet und von."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen