Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ausbilderinfos © Verlag Heinrich Vogel, München – Juni 2005 EINFÜHRUNG Ein digitaler Tachograph ist ein System zur elektronischen Erfassung von Lenk- und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ausbilderinfos © Verlag Heinrich Vogel, München – Juni 2005 EINFÜHRUNG Ein digitaler Tachograph ist ein System zur elektronischen Erfassung von Lenk- und."—  Präsentation transkript:

1 Ausbilderinfos © Verlag Heinrich Vogel, München – Juni 2005 EINFÜHRUNG Ein digitaler Tachograph ist ein System zur elektronischen Erfassung von Lenk- und Ruhezeiten. Digitaler Tachograph: Elektronische Erfassung von 1.Lenk- und Ruhezeiten 2.Gefahrener Geschwindigkeit 3.Zurückgelegter Wegstrecke Die Speicherung der Daten erfolgt in einem geräteinternen Speicher (Massenspeicher) und auf fahrerbezogenen Chipkarten (Fahrerkarten)

2 Ausbilderinfos © Verlag Heinrich Vogel, München – Juni 2005 DIGITALER TACHOGRAPH Die EU-Kommission setzt sich für eine bessere Einhaltung der gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten ein. In diesem Zusammenhang wurde die Verordnung VO (EG) Nr. 2135/98 erlassen, nach der neue tachographenpflichtige Fahrzeuge in der EU zukünftig mit digitalen Tachographen ausgerüstet werden müssen. Das elektronische Datenmanagement und die fahrerbezogenen Chipkarten sollen die Verkehrssicherheit erhöhen.

3 Ausbilderinfos © Verlag Heinrich Vogel, München – Juni 2005 Digitale / Analoge Tachographen Da es keine generelle Pflicht zur Umrüstung des Fahrzeugbestandes gibt, werden in den Fuhrparks über viele Jahre Nutzfahrzeuge mit digitalen Tachographen und Nutzfahrzeuge mit analogen Tachographen parallel betrieben. Außerhalb der Europäischen Union werden in Neufahrzeuge auch weiterhin traditionelle Tachographen eingebaut.

4 Ausbilderinfos © Verlag Heinrich Vogel, München – Juni 2005 EINFÜHRUNG DIGITALER TACHOGRAPHEN Die Einführung digitaler Tachographen erfordert u.a. den Aufbau einer Infrastruktur für die Kartenausgabe und -personalisierung sowie den Aufbau eines qualifizierten und autorisierten Werkstattnetzes. Die dazu notwendigen nationalen Regelungen sind in vielen Mitgliedsstaaten der EU bisher nicht verabschiedet. Da der digitale Tachograph ein sicherheitsrelevantes System im Fahrzeug ist und die ausführlichen Tests der Fahrzeughersteller noch nicht abgeschlossen sind, raten Experten dazu, die geplante Einführung von 2005 auf 2006 zu verschieben.

5 Ausbilderinfos © Verlag Heinrich Vogel, München – Juni 2005 UMRÜSTUNG Eine generelle Umrüstpflicht gibt es nicht Die EU-Verordnung fordert, dass im Fall der Ersetzung des elektronischen Kontrollgerätes von Nutzfahrzeugen > 12 t und Bussen mit mehr als 8 Sitzplätzen und > 10 t, die ab dem erstmals zum Verkehr zugelassen worden sind, ein digitaler Tachograph eingebaut werden muss. Ausführliche Untersuchungen der Tachographen- und Fahrzeughersteller zeigen, dass eine Umrüstung von Altfahrzeugen nicht in allen Fällen technisch möglich ist.

6 Ausbilderinfos © Verlag Heinrich Vogel, München – Juni 2005 Aktuelle Lenk- und Ruhezeiten Die registrierten Lenk- und Ruhezeiten und deren Summenwerte können angezeigt und ausgedruckt werden. 15 Minuten vor Überschreiten der zulässigen Lenkzeit warnt der digitale Tachograph. Auf der Fahrerkarte werden die letzten 28 Tage gespeichert. Die letzten 365 Tage werden in einem geräteinternen Speicher (Massenspeicher) gespeichert. Die Daten des Massenspeichers müssen regelmäßig ausgewertet und archiviert werden.


Herunterladen ppt "Ausbilderinfos © Verlag Heinrich Vogel, München – Juni 2005 EINFÜHRUNG Ein digitaler Tachograph ist ein System zur elektronischen Erfassung von Lenk- und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen