Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LKF-Team Ambulante Dokumentation Leistungskatalog Informationsveranstaltung 3. Dezember 2013, Klagenfurt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LKF-Team Ambulante Dokumentation Leistungskatalog Informationsveranstaltung 3. Dezember 2013, Klagenfurt."—  Präsentation transkript:

1 LKF-Team Ambulante Dokumentation Leistungskatalog Informationsveranstaltung 3. Dezember 2013, Klagenfurt

2 Folie 2 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Leistungskatalog Stationärer Leistungskatalog seit 1997 finanzierungsrelevante Prozeduren Prozeduren mit Bedeutung für Planung und Beobachtung keine vollständige Klassifikation medizinischer Prozeduren Revision des stationären Leistungskatalogs 2009 neue multiaxiale Systematik erweiterbar für ambulante Dokumentation Entwicklung ambulanter Katalog seit 2007 Einführung ambulante Dokumentation

3 Folie 3 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Katalogprinzipien Darstellung der Leistungspositionen in geeigneter Systematik für ambulanten und stationären Bereich geeignet erweiterungsfähig Beschränkung auf einen für den Verwendungszweck ausreichenden Umfang und Detaillierungsgrad Weitgehende Überleitbarkeit aus bestehender Dokumentation

4 Folie 4 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Multiaxiale Achsensystematik Anatomie grob/Organsystem: z.B. Augen = B Art der Tätigkeit: z.B. Therapie = T Art des Zugangs: z.B. offen = A ergibt Anatomie fein: z.B. Augenmuskeln = BJ Leistungscodes BJ010 BJ020 BJ030 Zusatzinformationen Art des Zugangs Tätigkeit Leistungseinheit Leistungsbeschreibung etc

5 Folie 5 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Filtern über die Achsensystematik CodeKurztextUnterkapitelA1A2LAZLE ZA010Computertomographie - Kopf und Hals12.01ZAULD ZA020CT-Angiographie - Kopf und Hals12.01ZAULD ZB010Computertomographie - Thorax12.01ZBULD ZB020CT-Angiographie - Thorax12.01ZBULD ZB030Cardiac Imaging mittels CT12.01ZBULD ZC010Computertomographie - Abdomen und Becken12.01ZCULD ZC020CT-Angiographie - Abdomen und Becken12.01ZCULD ZD010Computertomographie - obere Extremität12.01ZDULD ZD020CT-Angiographie - obere Extremität12.01ZDULD ZE010Computertomographie - untere Extremität12.01ZEULD ZE020CT-Angiographie - untere Extremität12.01ZEULD ZN250Computertomographie der Wirbelsäule12.01ZNULD Filter auf Zugangsart: L = Alle Eingriffe unter Zuhilfenahme von Röntgenstrahlen

6 Folie 6 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Kapitelstruktur 11 organbezogene Kapitel operative Leistungen andere Diagnostik und Therapie (ambulant) 15 methodenbezogene Kapitel bildgebende Diagnostik, Interventionen vorläufige Schlüsselnummern für neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden

7 Folie 7 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Leistungscodes 5-stellige alphanumerische Schlüsselnummer 2-stelliger Anatomiecode (Organsystem + Organ) z.B. AJ (Nervensystem – Strukturen des peripheren Nervensystems) 3-stellige Nummer aus stationärem Leistungskatalog oAJ010 Einfache Naht peripherer Nerven an der oberen Extremität für ambulanten Bereich ergänzt oAJ510 Elektroneurographie (ENG) optional weitere Unterteilung möglich (Hauskataloge) Resteklasse (sonstige Operation) mit Endziffer

8 Folie 8 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Leistungseinheiten Zu jeder Leistung angegeben Standardwert je Sitzung je Seite In Ausnahmefällen andere Dokumentation 1x pro angegebener Leistungseinheit LEText AJe Applikation BJe Behandlungstag CJe Seite DJe Sitzung EJe Aufenthalt FAndere

9 Folie 9 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Entwicklung – ambulanter Katalog Katalog 2008 Kriterien: medizinisch und ökonomisch relevant, Vervollständigung, SV: Ergänzung um Institutsleistungen Startkatalog 2007 Kriterien: häufige (80%) Leistungen, keine Bagatellleistungen, keine Medikamente, Quelle: spitalsambulant und SV-Kataloge für VertragsärztInnen Pilotprojekte seit 2010 Katalog 2010 Kriterien: weitere Vervollständigung, Ergänzung um zahnmedizinische Leistungen Ziele: Evaluierung Katalog und sektorenübergreifende Vergleichbarkeit

10 Folie 10 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Entwicklung – ambulanter Katalog Einspielung von über Basisleistungen aus den Basiskatalogen der Institutionen in das EDV-Tool LKatManager darin nicht enthalten sind Laborleistungen Abbildung von ca Basisleistungen auf dem Zielkatalog Kriterien (Auswahl): medizinisch und ökonomisch relevant, häufige (80%) Leistungen, keine Bagatellleistungen, keine Medikamente 93% aller Leistungspositionen, aber mehr als 99% aller Frequenzen wurden abgebildet Keine Abbildung von ca Basisleistungen, da entweder kein Kriterium erfüllt oder das Kriterium unzureichend definiert wurde diese Leistungen umfassen nur weniger als 1% aller Frequenzen

11 Folie 11 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Pilotprojekte zur ambulanten Dokumentation Seit 2010 in NÖ und OÖ (KH und SV), KAGes in der Steiermark und in Vorarlberg in 2 Fachabteilungen kurzfristig über Mappingmethode (= Überleitung von bestehenden Leistungskatalogen auf den gemeinsamen Katalog) unter Berücksichtigung der Leistungsarten und -mengen zur Weiterentwicklung des Katalogs Einrichtung einer Meldeschiene und von Auswertungsinstrumenten zur gemeinsamen Analyse der Ambulanzdaten über alle Sektoren Analysen für Monitoring, Planung und Finanzierung Erhebung von Bewertungsrelationen im spitalsambulanten Bereich

12 Folie 12 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Leistungskatalog BMG ambulante Leistungen aus KAL-Projekt 776 große Operationen stationär verpflichtend Leistungen MEL ambulant erbringbar Leistungen Überschneidungsbereich mit 747 Leistungen (CT, MR, Chemo, TKL etc.)

13 Folie 13 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Unterlagen Leistungskatalog BMG 2014 umfasst alle Leistungspositionen grau hinterlegt: stationär nicht verpflichtend Leistungskatalog BMG 2014 – stationär verpflichtend Auszug mit allen Leistungen, die im stationären Bereich verpflichtend zu erfassen sind entspricht MEL-Katalog Leistungskatalog BMG 2014 – ambulant erbringbar Auszug mit allen Leistungen, die an 0-Tagen erbracht werden können (kein Error, kein Warning)

14 Folie 14 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Katalog zum Ausdrucken (.pdf) nach Kapiteln gegliedert nur Code und Bezeichnung beschreibende Einleitung

15 Folie 15 Informationsveranstaltung zur ambulanten Dokumentation LKF-Team Katalog im Tabellenformat (.xls) alle wesentlichen Informationen inkl. Beschreibung, Achsen und Codierhinweise


Herunterladen ppt "LKF-Team Ambulante Dokumentation Leistungskatalog Informationsveranstaltung 3. Dezember 2013, Klagenfurt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen